Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


hi

Samstag, 28. Februar 2015, 13:16 Uhr

Oh, ein Qualitätsbetreff. Was sich dahinter wohl verbergen wird? Heute ist es ein Liebesbrief, und was für ein gelungener! Der ist genau so gut, wie dieser Betreff versprochen hat!

Hallo … ich habe meine Kontaktdaten in der Partnervermittlung.

Schön für dich. Offenbar hat dir deine „Partnervermittlung“ – in Fachkreisen auch Mailadressen-Datenbank zum Zuspammen genannt – nicht sagen können, wie ich heiße. Aber dafür wussten die dort…

Und sie sagten mir, dass sie die einzige Person, die sie auch nur Menschen sind, war und sie auf der Suche nach einer Frau sind ..

…von meiner anhaltenden sexuellen Unterforderung. Und dass ich ein Mensch bin. Sonst nichts. :mrgreen:

Ich bin eine einzige Frau, und ich bin auf der Suche nach der wahren Liebe und Beziehungen …

Schön, dass du extra betonen musst, eine einzige Frau zu sein, damit man auch ja nicht an eine kriminelle Bande denkt, die mit dieser Nummer dreißig bis fünfzig im Schriftverkehr eingesponnenen Opfern gleichzeitig das Geld aus der Tasche zieht.

Ich liebe alle Arten von Musik, Uhr Comedy [sic!] und Romantik.

Wow, „alle Arten“ von Musik. Hoffentlich nicht gleichzeitig gehört. :mrgreen:

Was wohl „Uhr Comedy“ sein mag? Etwa, wenn jede Nacht um halb zwei ein Idiot anruft und miese Witze erzählt? :D

Ich hoffe, sie schreiben mir bald wieder, und es ware schon, wenn du mir etwas mehr uber sein Leben zu senden.

Vom „sie“ zum „du“ nach nur zwei Kommas, und bitte sei so nett und erzähl uns mal, wie du überhaupt heißt, damit wir einen richtig „intimen“ Schriftverkehr anfangen können.

Mit freundlichen Gru?en Ekaterina

In die Spam eingebettetes Foto einer blonden, jungen, hübschen Frau

Der schwarze Balken ist von mir, denn ich muss davon ausgehen, dass das Foto von irgendwo aus dem Internet mitgenommen wurde – und die arme Frau, deren hübsches Geschicht hier von Verbrechern missbraucht wird, ist gestraft genug. Obwohl die Spammer wissen, wie man in einer HTML-formatierten Mail ein Bild einbettet: Die tiefen Geheimnisse, wie man in HTML Umlaute und andere Zeichen verwendet, haben sie noch nicht verstanden und sie waren auch zu unmotiviert, das mal irgendwo nachzulesen. Warum sollten sie sich auch Mühe geben, sie verachten doch ihre Opfer…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für hi

  1. Josef sagt:

    Was diese Übersetzungsprogramme für einen Mist auswerfen :

    aus „watch comedy“ wird „Uhr Comedy“ *rofl*

    • Michael P. sagt:

      Wer denkt da nicht an die wunderlichen „Geschlechtsnocken“ vergangener Spam-Tage? „Sex Cams“, also „Sex-Kameras“ wurde zu „Geschlechtsnocken“ übersetzt, da „Sex“ ja auch „Geschlecht“ bedeutet und „Cam“ = „Nocke“, so wie in „Nockenwelle“ (engl. cam shaft). Wat ham wa jelacht.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.