Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Was neues

Mittwoch, 18. Februar 2015, 16:42 Uhr

Aber ganz neu!

Guten Tag,

Gute Nacht!

Wie geht es dir! Hab schon lange nichts mehr von dir gehört.

Auch, wenn du die technische Fertigkeit gemeistert hast, die Buchstaben in HTML-Mails ein bisschen größer zu machen, kannst du mit deinem spamtypisch doofen Text kaum verbergen, dass du mich nicht kennst.

Ach ja, das mit den großen Buchstaben sieht auch nicht so toll aus. Eher schon nach Wichtigtun und Dummheit.

Ich wollte schon lange dir etwas zeigen.

Was denn? Wie ein Pimmel aussieht, weiß ich doch schon.

Wenn du dieses mal etwas machen willst, was wirklich funktioniert, probiere das doch mal aus!

Also: Um was geht es? Wie man seinen feuchtgeleckten Finger in die Steckdose steckt, damit endlich mal wieder etwas Stromfluss durchs Nervensystem geht? Wie man Toilettenpapier sachgerecht verwendet, so dass man nicht unangenehm nach Exkrementen duftet? Wie man in der Ballerburg schöne bunte Tabletten bekommt, damit man wie ein hirnloses Stück Gemüse durch die Gänge wandelt? Oder einfach nur…

Wenn du mehr erfahren willst:

>>>Onlinepräsenz<<<

…darum, wie man in eine Spam von Kriminellen reinklickt? Auch mal so richtig mit ohne Grund, weil gar nicht gesagt wird, was es dort eigentlich gibt. Wegen des tollen Linktextes „Onlinepräsenz“. Weil es funktioniert und neu ist. Was? Ach, egal, klick mal!

Klar, es handelt sich mal wieder um einen dieser Spezialexperten an der hart umkämpften Front des Reichwerdens, der in seiner lustigen Website persönliche Einladungen an unpersönlich angesprochene Spamempfänger verteilt…

Detail aus der Website des Reichwerdexperten, der sich hier 'ProfitExperte™' nennt: Herzlichen Glückwunsch! Dies ist Ihre persönliche Einladung, um sich 2015 der Profit Experte Beta-Testgruppe anzuschließen. Ein System, welches Ihnen schnell dabei hilft bis zu €547 täglich zu verdienen, mit nachweisbarem sowie unbestreitbarem Beweis!

…an einer ganz tollen Reichwerdmethode mit windigen Börsen-Wettzetteln der Marke „Binäre Option“ teilzunehmen. Wer trotz der Aussicht, ohne irgendwelche erforderlichen Fähigkeiten knapp 12.000 Øre im Monat zu „verdienen“ noch ein einigermaßen gut durchblutetes Gehirn hat, wird sich dabei allerdings folgende Fragen stellen:

  1. Seit wann muss betont werden, dass ein Beweis nachweisbar ist?
  2. Warum hat die lt. Bullshit-Siegel zu 100% geschützte Site nicht einmal HTTPS?
  3. Welche genaue Bedeutung hat die lustige Zusicherung Genaustes System 2014. Ein Taschenrechner ist auch ziemlich genau.
  4. Warum spammt dieser Spezialexperte eigentlich noch mühsam, um seine Reichwerdmethode zu verhökern, wenn er sich damit doch jeden Monat 12 Kiloeuro in die Tasche machen kann?
  5. Ach ja: Warum hat dieser freundliche Weihnachtsmann auf seiner tollen, in Tel Aviv gehosteten Website, auf die man nur mit „persönlichen Einladungen“ aus dem Spamfilter zu kommen scheint, vor lauter tollen Angaben das Impressum vergessen?

Die sich daraus aufdrängelnden Folgerungen führen jedenfalls zum nachweisbaren und unbestreitbaren Beweis, dass hier ein paar dumme, kriminelle Spammer ein paar dumme, gierige Opfer zum Ausnehmen suchen.

Herzliche Grüße

Nick Schmid

Winkewinke zurück.

Möchtest du dich austragen aus dem Newsletter: ABMELDEN

Ich verachte dich auch!

Diese Spam aus dem sich täglich füllenden virtuellen Tönnchen ist ein Zustecksel meines Lesers R.R.F.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.