Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


INVESTISSEMENT ET DEMANDE D‘AIDE

Donnerstag, 6. Januar 2011, 03:47 Uhr

Und ich dachte immer, die Vorschussbetrug-Spam gäbe es nur in fragwürdigem Englisch und katastrophalem Deutsch. Es gibt sie auch in Sprachen, die ich gar nicht so gut verstehe. Na ja, es gibt wohl kaum eine westeuropäische Sprache, in der ich diese olle Nummer nicht verstehen würde, so oft wie ich die vor Augen habe.

Bonjour,

Guten Tag, deinen Namen kenne ich nicht…

Je vous contacte pour une proposition d‘affaire. Je suis Mr Francis Gomont. Je suis opérateur économique en cote d‘ivoire. Je suis titulaire d‘un compte d‘investissement d‘un montant de ($ 8.5 millions).

…aber für mich selbst habe ich mir wenigstens einen tollen Namen ausgedacht. Ich mache Bullshit-Geschäfte an der hübschen Elfenbeinküste, und wie das in Afrika so ist, liegen die Millionen von Dollar hier einfach so herum.

Je me retrouve dans l‘incapacité d‘user de ce montant selon mon entendement pour deux raisons: la crise financière internationale et la crise politique profonde qui secoue notre pays la côte d‘ivoire.

Weißste, und wegen der internationalen Finanzkrise und der üblichen politischen Krise in unserem hübschen Ländchen kann ich das Geld nicht so locker verprassen.

Pour ces deux raisons, la banque centrale a limite les possibilités de sortie du territoire pour les devises étrangères. N‘ayant pas les appuis politiques suffisants, je me trouve dans l‘incapacité d‘user de cet argent pour mes affaires et comme je l‘entends.

Le directeur de ma banque m‘a proposé une solution, si je trouve un partenaire extérieur, il est en mesure de demander à la banque ici en côte d‘ivoire de virer l‘argent sur le compte de cette tierce personne. La seule condition étant que le compte en question soit susceptible d‘accommoder un tel virement.

Denn wegen dieser beiden sofort wie eine extragrelle Osram einleuchtenden Gründe komme ich hier mit den Devisen nicht raus. Aber es gibt eine tolle Lösung dafür, ich brauche einen Ausländer, der diese kleine Geldsache für mich erledigt. Und weil in Geldangelegenheit ja jeder Mensch total vertrauenswürdig ist, habe ich mir gesagt, ich schreibe dafür mal jemanden an, den ich überhaupt nicht kenne.

Alors je vous contacte pour solliciter une aide sur deux points:

- Etes-vous en mesure d‘ouvrir un compte en banque dans votre pays?

- Puis-je vous faire confiance et virer cet argent sur votre compte?

Im Wesentlichen schreibe ich dich zusammen mit ein paar Millionen weiterer Spamempfänger an, um zwei Fragen zu klären. Bist du doof und gierig genug, diese Geschichte zu glauben und dich darauf einzulassen, und werde ich es zusammen mit meinen Kumpels schaffen, dir für dieses nicht existente Geld eine Vorleistung nach der anderen aus der Nase zu ziehen? Das Geld beamst du dann natürlich immer schön über Western Union und MoneyGram zu uns rüber, denn wir lassen uns wirklich nicht gern verhaften. Von deinem Geld finanzieren wir uns denn unseren verfeinerten Lebensstil in unserem hübschen Land, das mit Taschen voller Geld gleich noch ein bisschen hübscher ist.

En échange d‘une aide honnête et sincère je suis disposé à vous céder 15% de la somme en question. Si vous voulez me venir en aide je voudrais avoir vos coordonnées, votre nom et prenom, votre numéro de téléphone, votre adresse résidentiel, votre profession, votre âge, et je vous donnerais ceux de la banque pour que vous entrez en contact avec la banque. Je vous donnerai aussi mes contacte personnel.

Damit du auch schön gierig bist, tue ich so, als würde ich dir dafür rund 1,2 Millionen Dollar geben wollen. Stell dir diesen Haufen grüner Lappen doch bitte mal kurz vor. Und jetzt sei bitte so nett und mach mal einen anständigen Datenstriptease vor mir, einschließlich Telefonnummer, Anschrift und einiger weniger wichtiger Dinge. Am Telefon werde ich dich dann mit mes potes… ähm… meinen Kumpeln noch so richtig bearbeiten und ständig mit unseren vorgespielten Problemen beschäftigt sein lassen, und natürlich werden wir dir auch immer einen ordentlichen Batzen Kniste vor Augen malen, damit du auch zu größeren Opfern bereit bist, vielleicht sogar ein ordentliches Darlehen aufnimmst, um uns den Zaster zuzustecken. Du wirst es kaum glauben, aber diese primitive Betrugsnummer funktioniert immer noch – ich weiß das, denn ich lebe davon.

J‘espère votre réponse.

Ich hoffe, dass auch diesmal möglichst viele Deppen antworten.

Mr Francis Gomont.

Dein Vorschussbetrugsspammer…
…der zwar beflissen in Französisch schreibt, was auch zur Elfenbeinküste passt, aber gerade nicht so auf dem Schirm hat, dass man Monsieur mit M. abkürzt. Aber hey, auch viele andere derartige Fehlerchen fallen sogar jemanden auf, der niemals richtig Französisch gelernt hat, zum Beispiel „cote d‘ivoire“ statt „Côte-d‘Ivoire“ – die meisten Menschen werden wohl die Staatsbezeichnung des Landes, in dem sie leben und tätig sind, richtig schreiben können, oder? Na ja, Spammer eben – wenn sie sich Mühe gäben, denn könnten sie auch gleich richtig arbeiten, und das mögen sie eben nicht. Schade, dass ich die Grammatik dieser wilden Abenteuergeschichte nicht so richtig würdigen kann, denn dafür fehlt mir das erforderliche Feingefühl. Aber in der ganzen Pimmelpillen- und Uhrenspam wars schon eine willkommene Abwechslung…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.