Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Partnership / Investment !

Donnerstag, 22. Juli 2010, 21:13 Uhr

Kurdistan, Sulaimanya,
Ashti Street, Alaf Building
Sulaimanya
Iraq

Der tollen ausgedachten Adresse, die dieser Strunzmail einen notdürftig formellen Anstrich geben soll…

Dear Sir,

…folgt natürlich mal wieder keine Anrede des Empfängers, denn natürlich geht diese Spam zum Vorschussbetrug an ein paar Millionen Leute gleichzeitig – schließlich muss man ja irgendwie sicherstellen, dass zwei Handvoll Deppen darauf abfahren und mit ihren diversen finanziellen Vorleistungen den verfeinerten Lebensstil dieser Gangster ermöglichen.

My name is Mr. Kasim Bello, the personal assistant to the formal Minister of Trade (MoT) Iraq.

Dafür hat sich der Spammer einen tollen Namen und einen tollen Job ausgedacht. Ich bin übrigens Sir Edward Liar, der Sekretär des Papstes und Aufseher im hochgeheimen vatikanischen Bordell.

Für seinen tollen Job ist „Herr Bello“ allerdings etwas ungeübt darin, sich in Englisch auszudrücken, denn natürlich meint er hier nicht „formal“, sondern „former“. Ersteres wäre… ähm… angesichts der politischen Situation im Irak von großer Heiterkeit, und dass letzteres gemeint ist, wird gleich noch ein bisschen klarer.

I hereby offer you a further explanation of the deal: – Mr. Al-Sudani was the formal Minister of Trade before the parliament’s in Iraq ousted him over alleged corruption in his department.

Gut, „Herr Bello“ will also der persönliche Zuarbeiter eines korrupten Wirtschaftsministers gewesen sein. In dieser tollen Position hat er offenbar nicht besonders viele Kontakte geknüpft, denn…

My boss (MR. FALAH AL-SUDANI), has as a result of trust and Confidence has mandated that I search for a Reliable and trustworthy foreign partner, who Will help receive some funds, which was deposited in a Europe Totalling US$11,500,000.00 (Eleven Million, Five Hundred Thousand United States Dollars), into a personal, company or any reliable foreign bank account for safe keeping for a short period of time, since his bank accounts within and outside the country have all been frozen by the authorities.

…er kennt im fernen Europa keine Menschenseele, mit deren Hilfe man mal eben ein paar Millionen Dollar bewegen könnte. Und deshalb sucht er die Gehilfen für so ein tolles Anliegen ausgerechnet über millionenfache Massenmail, weil es ja so völlig quatschegal ist, wen man kurzfristig die Verfügung über solche kleckselkleinen Beträge anvertraut.

Damit bei so viel Dummfug überhaupt etwas glaubwürdig aussieht, noch schnell ein Link auf die Meldung vom Rücktritt des irakischen Wirtschaftsministers:

I would refer you to this Website for further information: http://www.huffingtonpost.com/2009/05/25/iraq-trade-minister-resig_n_207297.html.

Natürlich gibt es das Geld gar nicht, aber wer sich auf dieses angebliche „Geschäft“ einlässt, der darf jede Menge Geld im Vorfeld legen, natürlich immer über MoneyGram oder Western Union überwiesen, mit dem sich die Gangster einen hübschen Lenz machen. Wer für so ein Abgezogenenwerden reif genug ist, der wundert sich übrigens auch nicht weiter darüber, dass ein ehemaliger Mitarbeiter eines Wirtschaftsministers solche „Geschäfte“ mit…

Now, if you are capable of receiving this fund and help in investing in profitable ventures, kindly send me the following details below.

i. Your full names
ii.Private telephone & fax number.
iii. Company’s details.

…wildfremden Menschen machen will.

Once am in receipt of this, I will feel a lot safer to divulge vital aspect of this transaction to you and provide you with the needed documents that will enable you make claim to the funds.

Weitere Märchen aus 1001 durchgespammten Nacht gibt es für jeden, der diesen zum Brüllen lächerlichen Halunken die gewünschten Daten über sich selbst zusteckt. Gern auch per Telefon, denn da sind diese Leute noch geübter.

There is no risk involved what so ever on this transaction, these funds will be released in your favour upon proper application. If you are interested in this business, please urgently contact me on this private and confidential e-mail address: ksmbello7 (at) aol.com. Please endeavour to keep this business confidential.

Selbstverständlich ist das ganze völlig risikofrei und man soll ganz schnell antworten. Aber bitte nicht an die Absenderadresse, die ist nämlich gefälscht. Stattdessen an die „vertrauliche“ Adresse, die kostenlos bei einem Freemail-Provider eingerichtet wurde und allein dadurch, dass der Schriftverkehr auf fremden Servern landet, alles andere als vertraulich ist. Dieses Ding mit dem Reply-To-Header in der Mail kennt das Strunzskript dieser Spammer auch noch nicht, und deshalb kann man die Mail auch nicht beantworten, indem man in seiner Mailsoftware einfach auf „Antworten“ klickt. Aber wer bis hierher gläubig war, der wird sich von so einem technischen Kleinkram gewiss nicht abhalten lassen und…

I wait your urgent reply.

…umgehend antworten, mit Millionen von Dollar in den Augen und einer von der Gier verursachten Denksperre im Gehirn.

Yours Truly

Mr. Kasim Bello (Esq.)

Geh sterben, Spammer!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.