Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Sie wurden ausgewählt ♡✳

Mittwoch, 10. August 2022, 16:38 Uhr

Wie, habe ich mal wieder in einer Lotterie gewonnen oder kriege eine Millionenspende auf meine Mailadresse? 🤔️

Mal reinschauen:

Wissenchaftlicher Durchbruch „beseigtigt“ Erektile Dyskunktion und ermoglicht eine pnisvergrosserung um bis zu 4/6cm!

ARTIKEL LESEN

Nein, ich wurde einfach nur „ausgewählt“, eine dumme Pimmelpillen-Spam zu empfangen. Auf eine Honigtopf-Adresse. Eine Spam mit „Wissenchaft“ und „Beseigtigung“ der „Dyskunktion“, und der „Pnis“ wächst auch dabei, oder genauer gesagt, er wird „grosser“. Wie die Wissenschaft beim Spammer aussieht, weiß ich nicht, aber die Orthografie ist klar ihrer Zeit voraus. Bei dem ist jede Schreibweise „moglich“. 🤭️

Die Links gehen allerdings beide in eine Domain…

$ surbl d.adroll.com
d.adroll.com	LISTED: ABUSE
$ _

…die wegen asozialer und illegaler Spam auf allen Blacklists steht. Und das selbe gilt auch für den dritten Link, vor welchem der Spammer 26 leere Absätze in seinen lustigen Text reingemacht hat, damit man ihn nicht gleich sieht, sondern erstmal runterscrollen muss:

Abmelden

Wer da klickt, sagt dem Spammer, dass die Spam ankommt, gelesen wird und sogar am Ende noch beklickt wird. Das hat Folgen. Mindestens dreißig am Tag, und eine ist dümmer als die andere. 😐️

Und nein, die Pimmelpillen funktionieren nicht. Dieser Spammer gibt sich ja nicht einmal die Mühe, Mittel zur Penisvergrößerung und zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion auseinanderzuhalten, und erledigt beides mit einem Hokus-pokus-Wundermittel. 🧚‍♀️️

Das ist schade ums Geld, und vielleicht sogar schade um die Gesundheit. Aber wenn man Glück hat, ist in den Pimmelpillen einfach nur kein Wirkstoff drin und man bleibt wenigstens am Leben. 💀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.