Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Dearest beloved in the Lord,

Sonntag, 9. Mai 2021, 14:09 Uhr

Qualitätsbetreff! 🥇️

Von: Dagmar Ramsey <dagmarmrsramsey@gmail.com>

Diese „Dagmar“ kenne ich nicht und ich habe von ihr in den letzten rd. 15 Jahren auch keine E-Mail empfangen. Das überrascht mich aber auch nicht, denn „Dagmar“ pflegt es, ihre Mailadressen mit einem Skript im Web einzusammeln, und so ist sie auch an meine Gammelfleisch-Adresse gekommen, die als einzige Mailadresse im Impressum direkt und auch mit dem einfachsten Skript auslesbar ist – darüber steht übrigens, dass es die Kontaktadresse für unseriöse Angebote ist. Und in der Tat: Die kommen da auch! 😁️

Die Mail von „Dagmar“…

An: undisclosed-recipients: ;

…geht übrigens an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Sie ist so persönlich wie eine Postwurfsendung mit Reklame, nur nicht ganz so seriös. 🚮️

Dearest beloved in the Lord,

Erwartungsgemäß kennt „Dagmar“ mich auch nicht. Deshalb wiederholt sie noch einmal den brotdummen Betreff mit der herzvergeigten Grußformel, die vom Pfaffen bis zum Meuchelmörder für jeden Menschen passen soll. 👥️

Ich lebe allerdings nicht in einem Umfeld, in dem man sich mit religiösen Formeln anspricht. Das liegt daran, dass die meisten religiösen Menschen über kurz oder lang ein Problem mit mir haben, das nicht von mir ausgeht. Und ihr G‘tt scheint ihnen dabei auch nicht zu helfen. 😇️

„Dagmar“ ist allerdings eine erfahrene Trickbetrügerin, und als solche weiß sie, dass Religion, Leichtgläubigkeit und Dummheit ganz eng zusammenliegen. Und deshalb schreibt sie solche erstarrten Formeln. Beati pauperes spritu quoniam ipsorum est regnum caeloru¹. Halleluja! 🧚‍♀️️

I am Ms. Dagmar Ramsey, a 75 year old British woman. I was born an orphan and GOD blessed me abundantly with riches but no children nor husband which makes me an unhappy woman. Now I am affected with cancer of the lung and breast with a partial stroke which has affected my speech. I can no longer talk well and half of my body is paralyzed, I sent this email to you with the help of my private female nurse.

Dagmar erzählt, dass sie aus Großbritannien kommt. Dafür, dass sie elternlos geboren wurde – das ist so eine jungfräuliche Empfängnis für Spammer – hat sie von ihrem Spamgott einen Haufen Zaster gekriegt, aber ihr Leben lang einsam und unglücklich gelebt. Und jetzt wird sie vom Krebs zerfressen, kann nicht mehr reden, ist gelähmt und kann nur noch mit Assistenz durch ihre Privatkrankenschwester irgendwelche Fremden anmailen. Als ob sie das mit dem Sterben nicht auch allein hinbekäme! ⚰️

My condition is really deteriorating day by day and it is really giving me lots to think about. This has prompted my decision to donate all I have for charity; I have made numerous donations all over the world. After going through your profile, I decided to make my last donation of Ten Million Five Hundred Thousand United Kingdom Pounds (UK£10.500, 000, 00) to you as my investment manager. I want you to build an Orphanage home with my name ( Dagmar Ramsey ) in your country.

Warum sie das tut? Um eine seriös aussehende Mailadresse mit „Gammelfleisch“ im Namensteil zu finden, deren Nutzer sie 10,5 britische Megapfund in die Hand drücken kann, damit er ein Waisenhaus aufbaut. Und das soll ausgerechnet ich sein, ein Mensch, von dem sie nicht einmal den Namen kennt. So rund 12 Megaøre sind ja eine Menge Geld, aber leider hat „Dagmars“ Privatkrankenschwester nicht einmal eine digitale Signatur der E-Mail hinbekommen, so dass der gesamte Text der E-Mail auf dem gesamten Transportweg beliebig verändert werden könnte, ohne dass Absender oder Empfänger etwas davon mitbekommen können – von einer Verschlüsselung, damit die E-Mail nicht offen wie eine Postkarte durch das Internet geht, ganz zu schweigen. 🤦‍♂️️

If you are willing and able to do this task for the sake of humanity then send me below information for more details to receive the funds.

1. Name
2. Phone number
3. Address
4. Country of Origin and residence

Wer jetzt blau und blondäugig genug ist, diese hirnverdorrte Geschichte aus dem Neolithikum des Trickbetruges zu glauben, möge „Dagmar“ doch bitte antworten, damit sie bei der nächsten Mail auch weiß, wie sie ihr Opfer ansprechen soll. Ganz wichtig für die Überweisung von 10,5 britischen Megapfund ist natürlich die Telefonnummer, eine Bankverbindung für die SEPA-Überweisung aus Großbritannien wird hingegen nicht benötigt. 🤔️

Aber die Telefonnummer ist wichtig, denn die Trickbetrüger können ihren Opfern das Gehirn am Telefon so weichlabern, dass sie es auslöffeln können – und das müssen sie ja auch, denn ganz so leicht überweist auch ein dummer Mensch nicht eine Vorleistung nach der anderen über anonymisierende Verfahren wie Western Union. ☎️

Ms. Dagmar Ramsey

Können diese Augen lügen?! 🤡️

¹Glücklich sind, die arm an Geist sind, denn ihnen ist das Himmelreich. Mt.5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.