Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Bitte melden es ist dringend!

Donnerstag, 22. April 2021, 14:37 Uhr

Abt.: Wirre Reichwerdmärchen aus dem Posteingang

Wie, brennt die Bude? Hat die Mutter Flammen gefangen? Spielen die Kinder mit den Atommüllfässern? 🔥️

++AchtungEilmeldung! Handelsblatt und der TV-Sender Phoenix berichten über eine SENSATION++

Tatü! Tata! 🚒️

Aber einen Link auf den Handelsblatt-Artikel oder in die Mediathek von Phoenix hast du nicht anzubieten, Spammer? 🤔️

Erstmals bietet eine Bank ein GARANTIERTES Mindesteinkommen von 15013,69 Euro pro Tag, mit einer automatischen Handelssoftware! Vertraglich GARANTIERT!

Krass! Banken leben auf einmal nicht mehr davon, dass sie ihren Kunden das Geld aus der Tasche ziehen und mit langfristiger Strategie politisch in den Dunkelkammern der Parlamente darauf hinarbeiten, dass demnächst das Bargeld abgeschafft wird, damit sie außerdem noch bei jedem verdammten Zahlungsvorgang eine unverschämte Transaktionsgebühr kassieren können, sondern davon, dass sie ihr Geld einfach verschenken. Vertraglich GARANTIERT! Mit „automatischer“ Handelssoftware! Muss man nix für können. Jedes konditionierte Suppenhuhn kann vor seinem leckeren Ende im Topf auf die Tasten picken und es quillt Geld aus der Steckdose. Mit echtem Spammerehrenwort! Man muss nicht sehr dumm sein, um das zu glauben, aber es ist schon sehr hilfreich… 🤭️

Ich habe hochqualifizierte Menschen kennengelernt, die durch ihre Arbeit ein jährliches Einkommen in der Größenordnung einer Million hatten. Warum arbeiten die überhaupt noch? Mit dem spammigen Geldzauber dieses Spammers gibt es…

$ echo "15013.69 * 365" | bc -l
5479996.85
$ _

…ein Jahreseinkommen von rd. 5,5 Millionen Euro. Und dafür muss man in keiner Weise qualifiziert sein, nix besonderes können und nicht einmal etwas machen – der Handel läuft ja automatisch – man muss nur einem Spammer glauben. Weil er so eine schöne Spam schreiben kann, in der er vom Geld aus der Steckdose erzählt. 🔌️💶️

Neues Update 2.0

Schon RTL, NTV, ZDF und Stern haben davon positiv berichtet! Jetzt schreibt auch schon die Wirtschaftszeitung Handelsblatt darüber! Auch bei dem Wirtschaftssender Phoenix ist diese kostenlose Software ein großes Thema!

Natürlich weiß der asoziale Idiot von betrügerischem Spammer mit seiner fadenscheinigen Geschichte ganz genau, dass ihm kein Mensch mit einem IQ über Zimmertemperatur glauben wird. Deshalb faselt er von RTL, NTV, ZDF, Stern, Handelsblatt und Phoenix, wo er die Geschichte angeblich her hat. Allerdings hat kann er Artikel und Sendungen nicht verlinken, so dass der Empfänger sich selbst davon überzeugen könnte, ob das überhaupt stimmt. Woran das nur liegen mag? 🤭️

Übrigens: Phoenix ist kein „Wirtschaftssender“. Phoenix ist in erster Linie ein ziemlich überflüssiger Zweitverwertungskanal für die Dokumentationen von ARD und ZDF, der nur existiert, damit die Classe politique der Banane… ähm… Bundesrepublik Deutschland ein paar verdienten Leuten einen gutdotierten Posten im Rundfunkrat oder als Jugendschutzbeauftragter zuschieben kann. Der bringt den so gepamperten Menschen zwar nicht gleich 5,5 Megaøre im Jahr, aber man kann sich davon trotzdem einen schönen, verfeinerten Lebensstil leisten. Das gleiche gilt für viele weitere öffentlich-korrupte Nischensender, die mit einer Art Steuer auf das Bewohnen einer Wohnung finanziert werden. Ach, Politik ist hier ja gar nicht mein Thema. Na gut, wieder zur Spam. 😐️

Der Spammer weiß aber trotzdem, dass Leute, die wissen, was Phoenix für ein Sender ist und was es dort für ein Programm gibt, nicht zur Zielgruppe seines Betruges gehören. 🎯️

Ein Hobbybörsen-Profi und ein Programmierer entwickelten eine extrem erfolgreiche Handelssoftware, die für Sie an der Börse handelt.

Dafür werden eigentlich mindestens 8 Börsenprofis benötigt!

Leute, die auf so einen Spruch reinfallen, kaufen auch: „Ein Klempner und ein Bauhelfer entwickelten eine extrem erfolgreiche und nebenwirkungsfreie Krebstherapie, die jeden gesund macht. Dafür würden eigentlich mindestens acht Jahrzehnte Forschung durch Spezialisten benötigt“. 💀️

20 von 20 Tests waren erfolgreich! Banken bieten den Erfinder schon 95 Millionen Euro für die alleinige Lizenz!

Hey, Spammer, weiter oben hast du noch geschrieben, dass die Banken mir Geld schenken. Aber wer ein Gedächtnis hat, das länger als eine halbe Minute in die Vergangenheit zurückreicht, ist vermutlich schon zu intelligent, um auf deinen Betrug reinzufallen. 🧠️

Aber noch eine ganz andere Frage, Spammer: Beim Handel auf einem Marktplatz – egal, ob dort Wettzettel, Drogen, Obstkisten, Unterhosen oder Tinnefcontainer gehandelt werden – entsteht ja gar kein Geld, sondern es wird nur umverteilt. Wenn du mir das nicht glaubst, kannst du es gern ausführlich auf jedem Wochenmarkt untersuchen. Herr A. gibt Frau B. ein paar Einheiten Geld und empfängt dafür eine Ware. Frau B. hat hinterher genau die Menge Geld mehr, die Herr A. jetzt weniger hat. Nein, es ist sogar noch deprimierender, auf den meisten Marktplätzen verschwindet das Geld sogar. Denn der Staat greift ja die Umsatzsteuer ab, damit man auch ja nicht zu viel Freude am Handeln entwickelt. Wenn dabei jemand Gewinne macht, werden diese Gewinne von jemanden anders bezahlt. Wo kommt also das „automatische“ Geld her? Hokus pokus internet? 🧙‍♀️️

Banken sind schockiert, denn die Menschheit sollte eigentlich nichts von dieser Software erfahren, denn damit verdienen Banken mehrere Millionen am Tag! Und das mit den Gelder von uns Kunden!

So so, „die Banken verdienen Millionen am Tag“ mit einer Software, die sie im letzten Absatz erst für 95 Megaøre kaufen wollten. In dieser lustigen Geschichte vom Zaubergeld sind doch ein paar erzählerische Schwächen. 😂️

Hier geht es zum Pressebericht: >>Hier bitte klicken<<

Der Link auf dem „Click here“ ist natürlich nicht direkt gesetzt, sondern erst erstmal auf eine Weiterleitung über den größten Freund des Spammers und Betrügers, über Google, um dann…

$ location-cascade "https://www.google.de/url?sa=t&url=http%3A%2F%2Fwaskamena.ru%2F&usg=AOvVaw1hbt-mb0n_X8AFgbteVcGc"
     1	http://waskamena.ru/
     2	https://www.bitcoin-system.ru/?ai=2958024&altid=C4Z91IsqHtMu&ci=50&gi=26&oi=49&so=www.bitcoinsystem.ru
$ _

…erstmal auf eine Drecksite weiterzuleiten…

$ surbl waskamena.ru
waskamena.ru	LISTED: ABUSE
$ _

…die wegen massenhafter Spam schon auf allen Blacklists dieser Welt steht, und von dort aus geht es weiter auf eine lustige Website mit einer Bitcoin-Reichwerdmethode. Spammer und Werber setzen im Gegensatz zu denkenden und fühlenden Menschen niemals einfache, direkte Links. Dort erzählt der spammige und wegen seines Betruges mittlerweile schon längst zum Tagesschau-Thema gewordene Reichwerdexperte Steve McKay in einem seit längerer Zeit völlig unveränderten Video seine wundersame Geschichte vom Geld aus der Steckdose, damit auch Menschen darauf reinfallen können, die es mit dem Lesen nicht so haben, aber dafür mit dummer Gier. Denn die kann man viel besser betrügerisch abzocken. 🤑️

Detail aus der betrügerischen Website: Lernen sie Steve McKay kennen, mit Foto des angeblichen Reichwerdexperten

Können diese Augen lügen? 😁️

Deshalb wird diese Software bald offline genommen! Die Banken werden alles versuchen, damit nicht zu viele Menschen diese Software kostenlos nutzen!

Sie haben jetzt aber noch die Möglichkeit diese KOSTENFREI zu bekommen!

Aber eben hieß es noch, die Banken machen selbst fantastische Gewinne mit diesem Geldzauber. Spammer, kannst du dir mal mit dir selbst darüber einig werden, was du überhaupt erzählen willst? 🤦‍♂️️

Die Zeit in kürze ab!

Das Hirn schon lange Brei! 😁️

So, und jetzt das Lustige:

Fakten:

Der Lügner hat auch ein paar Fakten. 🤡️

  • die Herausgeber-Bank garantiert ein Mindesteinkommen von 15013,69 pro Tag- VOLLAUTOMATISCH

Es gibt keine Herausgeberbank von Bitcoin. Tatsächlich ist Bitcoin völlig unabhängig von irgendwelchen Bankdienstleistungen. Bitcoin wurde so entworfen, dass es keine Abhängigkeit von zentralen Instanzen gibt. 🏦️

  • 0% Risiko, da die Börsenaufsicht Ihr Kapital auf bis zu 500.000 Euro absichert!

Es gibt keine Spekulation ohne Risiko. Es gibt auch nirgends eine „Börsenaufsicht“, die den Gewinnern spekulativen Handels das Geld lässt, um den Verlierern spekulativen Handels ihre Verluste zu erstatten. Aber die Idee gefällt mir, weil wir dann demnächst größere Banknoten bekommen, auf denen Platz für den Rattenschwanz von Nullen ist. Denn so eine wundersame Geldvermehrung geht nicht ohne Geldentwertung. 💸️

  • 12-monatige Geld zurück Garantie(das gibt es nur hier)

Krass, ich kriege nicht nur 5,5 Megaøre im Jahr aus der Steckdose, sondern ich kriege auch noch mein Geld zurück! 🤣️

Was mit dem Geld geschieht, das man auf irgendeiner Bitcoin-Schwindelseite als Vorleistung einzahlt, brauche ich hoffentlich nicht weiter zu erläutern. Davon wird Kokain gekauft, damit die Nase gut gepudert wird, und dann prassen die Betrüger im Puff. Das Geld aus der Steckdose gibt es nicht. Das Schlaraffenland übrigens auch nicht. Und die Zahnfee auch nicht. 🧚‍♀️️

In kurzer Zeit wird das Angebot offline genommen, da eine eine Bank diese Software kaufen wird! Diejenigen, die noch rechtzeitig damit handeln, dürfen ein Leben lang diese Software kostenfrei nutzen!

Aha. Welche Bank ist es denn? Nicht, dass ich noch einmal versehentlich ein Konto bei einer Bank eröffne, die das Geld dann so verheizt… 🤭️

Hier geht es zum Pressebericht: >>Hier bitte klicken<<

Wir merken uns: Ein indirekter Link auf eine Weiterleitung über eine für massenhafte Spam bekannte Website ist ein „Pressebericht“. Ich habe ja schon eine wirklich schlechte Meinung von unserer contentindustriellen Presse, aber dieser Spammer… 😁️

Newsletter abmelden hier klicken

Der Link zum angeblichen Abmelden führt übrigens auf genau die gleiche Adresse wie der Link auf den Pressebericht. Wer in eine Spam klickt, kann nur verlieren. 🖱️💩️

lhprxyrtvuzibfqmwvfieizaqzurrwsyozorttntet

Du mich auch, Spammer!

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus des Posteinganges ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.