Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Spende

Sonntag, 25. Oktober 2020, 00:02 Uhr

Von: Douglas Family <library@ensb.dz>
Antwort an: info.douglasfamilyfoundation@gmail.com

Natürlich ist der Absender gefälscht.

Sehr geehrter Begünstigter

Nach dem Tod der Hollywood-Legende bestätigen wir, dass Douglas den größten Teil seines Vermögens der Wohltätigkeit überlässt. Wir bestätigen Ihre E-Mail als Begünstigter. Ich glaube, dass Sie mit der Spende Menschen helfen können, die sich in Ihrer Region nicht unüberlegt selbst helfen können

Kontaktieren Sie Anne Douglas für Ihre Spende

Mit freundlichen Grüßen
Douglas Fmaily

Ohne weitere Worte.

Aber immerhin: Immer mehr Vorschussbetrüger bemerken, dass das Erwähnen einer Millionensumme ganz viele Punkte bei der Spamerkennung gibt und dafür sorgt, dass ihre lustigen Dichtungen im Spamordner landen – und sagen dann einfach nicht mehr, wie viel Geld es geben soll. Diesen mehrjährigen, noch nicht abgeschlossenen Lernprozess muss man beinahe schon als ein schwaches, aber bei Spammern dennoch ausgesprochen seltenes Anzeichen von Intelligenz betrachten.

Ein Kommentar für Spende

  1. liu-yang sagt:

    Hier ein Beispiel aus meinem Spamfilter.

    Kategorien:

    1. Kurz gefasst
    2. Ohne Anrede
    3. Leite mal eben einen Vorschußbetrug ein….

    SPAM Anfang:

    Ich habe Ihnen letzte Woche eine E-Mail bezüglich eines Ihrer Familienmitglieder geschrieben, das hier in unserem Land gestorben ist und hier einen riesigen Geldbetrag in einer unserer Banken hinterlassen hat. Bitte bestätigen Sie den Erhalt dieser E-Mail für weitere Einzelheiten

    SPAM Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.