Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Über spam.tamagothi.de

Freitag, 23. Oktober 2020, 12:30 Uhr

Von: Kassandra <kassandrayassin@gmail.com>

Kenne ich nicht. 👤

Hallo!

Genau mein Name! 👍

Ich hoffe du hast eine fantastische Woche!

Ich hoffe, alle deine früheren Freunde spucken dir ins Gesicht, wenn sie sehen, was aus dir geworden ist, Spammer! 🖕

Ich möchte wissen, welche Voraussetzungen erforderlich sind, um einen Artikel auf spam.tamagothi.de zu veröffentlichen.

Für dich geht das ganz einfach. Du schreibst mir eine eine deiner mechanisch-dummdreisten und klar illegalen Spams, und ich veröffentliche die auf der von dir gewünschten Website zusammen mit ein paar Kommentaren von mir. Eventuelle Links werden dabei natürlich unbrauchbar gemacht. Das kostet dich nicht einmal etwas. Denn auf deine Reputation scheißt du ja sowieso schon, Spammer. 🚾

Danke vielmals,

Deinen pseudohöflich-kalten „Dank für Nichts“ darfst du dir auch gern und kostenlos dahin zurückstecken, wo du ihn eben aus dir rausgedrückt hast, Spammer. 💩

Kassandra

Ein schöner Name, der nichts dafür kann, dass er in den Dreck gezogen wird, weil du ihn als deinen Namen angibst. 🐗

If you don’t want to receive emails like this from me, please let me know here.

Oh, ist dir das Deutschwasser ausgegangen? Oder verstehst du mal wieder das Spamskript nicht, das du da benutzt? Ja, das hirnt alles so mit den Computern, wenn man doch gar nichts lernen will, sondern nur spammen. 📮

Ich hätte ja so eine Lust, dich in einen dunklen Keller zu sperren. Mit Dingen drin. Dinge mit Krallen. Und Zähnen. Hungrigen Dingen. Und jedesmal, wenn du vor Angst und Schmerzen schreist, erscheint auf einen Monitor der Text: „Wenn sie keine weitere Folter mehr empfangen möchten, lassen sie es mich bitte hier wissen“. Und jedesmal, wenn du darauf reinfällst und gequält darauf rumklickst, Spammer, wird die Anzahl der hungrigen Dinge im Keller verdoppelt. Genau wie die Spam von dir und deinesgleichen… 👿

Ach, Entf! 🗑️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.