Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Hello

Sonntag, 15. März 2020, 16:26 Uhr

Wenn ich so einen Betreff im Spamfilter dümpeln sehe, weiß ich schon: Es wird mal wieder sehr, sehr dumm. Menschen mit einem bisschen Intelligenz schreiben ja in den Betreff rein, um was es geht, damit der Empfänger seine Mail besser bearbeiten kann. Spamweihnachtsmänner mit akutem Schrumpfhirn können das nicht, weil sie wissen, dass ihr Müll dann sofort gelöscht wird. Also schreiben sie Winke-Winke und hoffen auf die Dummheit der Generation Teletubbie. 👋

Von: Dr.Henry Biko <cfo@devkisteel.com>
Antwort an: dr.henrybko@gmail.com

Der Absender ist gefälscht. Bitte trotzdem daran glauben, dass der Rest in dieser Mail stimmt. 🤥

An: undisclosed-repicients: ;

Diese Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges ist Massenware, die an ganz viele Mailadressen gleichzeitig geht. Bitte trotzdem daran glauben, dass sie eine ganz „persönliche“ Mitteilung ist. 🐑

Hello

Der Betreff wird gleich noch einmal als „persönliche“ Ansprache wiederholt. Wir halten fest: Der Spammer kennt mich nicht, hat den durchlauchten Klang meines rosenhaft duftenden Namens niemals vernommen und kann mich nur als „Winke-Winke“ ansprechen. Das ist ja auch kein Wunder, denn diese Spam geht an ganz viele Empfänger auf einmal. 🏭

Mr William Connor gave instructions to send to you $500,000.00 USD ATM VISA CASH CARD to your address before he travel out of this country, please re-confirm your details to enable me proceed to DHL courier for delivery
Thanks,
Best Regards,
Dr.Henry Biko
(null)

Jemand, dessen Namen ich auch noch nie gehört habe, will mir einen Brief mit einer Geldabhebekarte schicken, mit der ich mir eine halbe Million Dollar abheben kann – vermutlich, weil ich „Hallo“ heiße und so eine schöne Mailadresse habe, denn einen weiteren Grund für dieses Geschenk hat sich unser Spammer gar nicht erst ausgedacht. Und deshalb soll ich meinen Namen und meine Adresse „nochmal“ mitteilen. Denn bis jetzt heiße ich ja nur „Hallo“. 🤦

Natürlich läuft dieses bisschen Kommunikation über eine halbe Million Dollar in unverschlüsselter E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird und auf jeder Zwischenstation mitgelesen und unentdeckbar verändert werden kann, obwohl es einfach wäre, mir verschlüsselt zu schreiben. Es geht ja nur um Geld. Und natürlich hat ein Geldsack, der mal eben eine halbe Million Dollar grundlos verschenken will, nicht die anderthalb Dollar monatlich übrig, eine eigene Domain für seine Mail zu verwenden und bedient sich deshalb einer anonym und kostenlos eingerichteten Mailadresse bei Googles Freemailer. 💰

Mit Dank für nichts und Winke-Winke von
Dr. Kevin B. Trüger
(Der Typ ist eine Null, in der Tat!)

Entf! 🗑️

3 Kommentare für Hello

  1. Freddy sagt:

    {Tipps für Spammer Genervte}

    Forrest Gump zu dummen Spammer:

    „Das Leben ist wie eine Pralinen Schachtel. Man weiß nie was man kriegt.“

    oder

    „Wie können Kluge glänzen, wenn es nicht dumme Spammer oder blöde Menschen gibt?“

    Was sind Fachleute, Experten? Na nichts zum Essen oder Trinken und damit wertlos. Blödsinn kann man sich selbst billiger zusammen reimen.

    Wenn man Nervensägen kennen gelernt hat, weiß man auch, das Heilige im Himmel gut aufgehoben sind, weil sie einen das Leben auf der Erde zur Hölle machen.

    Fazit:
    Man betrachtet die Dinge am Besten aus verschiedenen Winkeln, aus verschiedenen Standpunkten heraus, um zu erkennen: Ihr könnt mich mal LMAA.

    Spammer sind wie Hundehaufen. Statt reinzutreten, links liegen lassen. Spammer sind auch notwendig, um den Spamfilter seine Daseinsberechtigung zu geben.

    Was war eigentlich zu erst da? Der Computer Virus oder das Schlangenöl. Oder gab es Spamfilter schon vor den Spammern?

    Du siehst Spammer Geplagter. Beschäftige dich mit Dies und Das, dann haste keine Zeit mehr dich zu ärgern.

    • […] gab es Spamfilter schon vor den Spammern?

      Nein, Spam ist ein bisschen älter. 😉

      • Freddy sagt:

        Internet ist heute wie ein Toiletten Besuch. Möglichst kurz und dann was sinnvolleres, billigeres Tun.

        Schade, Internet ist keine Hilfe mehr, sondern nur noch ein Ärgernis, wie Autos die auf dem Radweg parken. Der sogenannte Mensch, hat wohl seine intellektuellen Grenzen erreicht und bastelt nur noch Bullshit. Dann noch die Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen, ist der Brüller überhaupt. 😜

        Ich suchte im Netz die Cheats, Hacks vom alten Spiel Bioforge, wo man ein paar Cheat Änderungen in den Funktionsscript zweier Dateien wie macht? Am Ende habe ich es selbst gemacht. Ein Beispiel von vielen meiner Tests, wie die „Internet Kultur“ auf dumm und nutzlos verkommen ist.

        Spiele, Alte wie neue zeigen beim Cheat, die heutige Internet Mentalität. Kein Bock, zu Faul, zu Blöd und eigentlich nur noch Null Interesse, sondern bloß noch sich aufblasen, wie ein Windbeutel. Wie auf der Müllkippe, du gräbst im Dreck um einen brauchbaren Löffel zu finden. Sinnlose Zeitverschwendung.

        Bei Wikipedia & Co, finde ich selbst heute noch nicht, wie man einfach so, Bloatware von der Android 6 Mistkrücke löscht. Denn Rooten ist gar nicht notwendig. Es gibt nur Bullshit „Bastelanleitungen“ vom Blödman für den Schwachkopf. Tolle Hilfe. Erbärmlich, wie unfähig und blöd der Fachmann, Experte heute schon sind. Wenn das kein Armutszeugnis ist, was dann?

        Mal sehen wie lange es noch dauert, bis das Volkssmartphone kommt. Wohl nie in Deutschland, dort kann man zwischen Strom und Volt nicht unterscheiden. Wer benutzt heute noch Maus, Tastatur! Sitzt man heute nicht vor dem PC heute, um endlose Diskussionen mit dem Ding zu führen, damit das Aas das macht was man will? Ein Alptraum für Frauen, denn der Computer hat immer das letzte Wort. 😁

        Ich hab damals in der Fachschule gelernt, wie man ein schlechtes Netzteil baut. In Eigenregie habe ich es so umgebaut, das es auch nach 35 Jahren, immer noch im Dienst ist. Ist noch nicht einmal ausgefallen.

        Wo isse denn nun, die tolle Weiterentwicklung, die tollen Vorstufen nutzbarer Technik, ala Starwars, Startrek & Co. Ich sehe da nix. Wo isse denn die Hanf Batterie & Co. Von sowas redet man seit Jahrzehnten und wo isses nu ?!

        Was ist deutsche Wertarbeit? Eine türkisch, moslemisch, asiatisch, afrikan, italienisch, französische & Co Bullshit Kombination, dessen Betriebsanleitung kein Schwein lesen kann. Aber wenigstens klebt „Made oft Germany“ drauf, was auch immer der angebotene Mist darstellen soll.

        Super, mein Bäcker hat dicht gemacht. Der Backshop daneben wußte nicht was ein Graubrot & Co ist. Mulikulti in der Praxis. 😇

        Du weist als Mensch nicht mehr ob du Heulen oder Lachen sollst. Fragst du beim Bäcker nach Schwarzbrot, biste ein rassistisches Arschloch. Der typische Deutsche ist nur noch eine billige Randerscheinung, die nix mehr zu sagen hat außer, eh verpiß dir Piepel. 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.