Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Your page about open source privacy

Dienstag, 22. Oktober 2019, 17:30 Uhr

Huch, das ist ja durch den Spamfilter geflutscht.

Von: Jess Carter <jess@bloktbusiness.com>
An: webmaster@tamagothi.de

An eine Mailadresse, die ich zwar gemäß der Konvention eingerichtet habe, aber praktisch nicht benutze. Und nicht an die Kontaktadresse, die im Impressum angegeben wurde. Das ist Massenware. Das ist Spam. Automatisch erstellt und ohne die geringste investierte Mühe. Vermutlich geht dieser Müll gerade an ganz viele Webmaster-Adressen.

Hey tamagothi.de team,

Genau mein Name! 👏

I just thought I would get in touch with you.

Tja, hättest du mal in das Impressum geguckt, dann wäre das glaubwürdig. Da hättest du sogar meinen Namen gefunden. Hast du aber nicht. Weil du dir keine Mühe mit persönlicher Kommunikation geben willst, sondern auf Spam setzt. Deshalb schreibst du auch dem Betreiber einer deutschsprachigen Website auf Englisch. Du hast dir das nicht einmal angeguckt…

As I noticed you are linking to this article on open source privacy software:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_(Netzwerk)

From this page on your website:
http://spam.tamagothi.de/2018/09/21/prominent-hackers/

…sondern einfach die erweiterte Suche einer Web-Suchmaschine benutzt. Natürlich nicht von Hand, sondern mit einem kleinen Skriptchen. Und da hast du dann die jeweilige Domain aus dem Ergebnis rausgeparst (das ist eine Fingerübung, keine Programmierung) und jeweils diese Schrottmail an die Webmaster-Adresse versendet.

We recently wrote a detailed piece about how T.O.R works, how it provides anonymity and the limitations of the service. Our writer Bill is a very strong advocate of privacy technologies and he wrote a whopping 3000+ words on the topic.

Das ist ja toll! Und wisst ihr idiotischen Dummspammer, was ich daran besonders lustig finde: Dass ihr mir zwar einen langen englischen Text über die Privatsphäre im Internet andrehen wollt, es aber nicht einmal hinbekommt, die E-Mail an mich zu verschlüsseln. Das macht so einen großartigen Eindruck von Glaubwürdigkeit und Kompetenz, das hat fast schon Bundesregierungsniveau. 🤣

Werdet Komiker. Ihr habt Talent! 🤡

I really thought I should share it with you.

Here it is:
https://blokt.com/guides/how-to-use-the-tor-browser

Would you consider adding us as a resource too? I would be extremely thankful!

Nein, ich verlinke keine Spammer. Schon gar nicht in der Bundesrepublik, dem Land der Linkhaftung. Wer weiß, was sich dort in ein paar Wochen, wenn ich den gesetzten Link längst vergessen habe, für eine Schadsoftware-Schleuder befindet. Und ich kann für die Schäden mittelbar haftbar gemacht werden. Das ist eine ganz schlechte Idee. Illegale und asoziale Spam ist zudem immer ein ganz schlechtes Zeichen.

Best,

Jess Carter
Business Development Manager | Blokt
e: jess@bloktbusiness.com
bloktbusiness.com

Nein, es ist ein Spam-Business. Und zwar ein ganz beschiss‘nes. 💩

PS – If you don’t want to receive any further emails, please unsubscribe

Nur für dich rausgesucht, du spammende Fäkalmade von Spammer: Wunderschöne klassische Musik von Wolfgang Amadeus Mozart! 🎶

4 Kommentare für Your page about open source privacy

  1. Freddy sagt:

    [ .. „Hey tamagothi.de team, .. ]

    Haha .. der ist gut. Das „Team“ stellt sich zur Besprechung jeden Tag brav im Kreis auf. 😁

  2. TmoWizard sagt:

    Also wie die ausgerechnet auf diese Mailadresse von dir gekommen sind… weiß ich nicht. Aber:

    Blokt – Kingford Enterprise Limited

    Das ist eine Firma aus England und existiert seit 2017. Die befassen sich mit Sicherheit im Internet, sind auch bei Twitter und Facebook und weiteren Netzwerken, haben einen eigenen eigenen YouTube Kanal und schreiben etliche Artikel auf ihrem Blog.

    Über Verschlüsselung der E-Mail habe ich bei denen aber tatsächlich nichts gefunden, tolle Sicherheit! Und nein, ihre eigene Mail-Adresse weiß wohl auch nicht von PGP. 😉

    Ich behaupte mal, daß die nur einen Link zu ihrem Artikel wollten, Werbung also. Schädliches hab ich dort aber nicht entdeckt.

    Ich halte diesen Artikel über Tor sogar für äußerst gut recherchiert, auch wenn mein Englisch nicht mehr so dolle ist.

    Das soll jetzt keine Werbung für diese Firma sein, nur eine Erklärung dazu! Gibt zu dem Thema auch genügend in deutsch zu finden, was auch für mich immer wieder gut ist. 😉

    • TmoWizard sagt:

      Oh, was vergessen:

      Die Website selbst ist laut eigener Aussage in Thailand gehosted!

    • Ich behaupte mal, daß die nur einen Link zu ihrem Artikel wollten, Werbung also.

      Durchaus möglich. Aber wer sich seine Links mit derartiger Spam holen will – nichts an dieser Mail ist irgendwie persönlich – und damit die klar illegalen und asozialen Methoden von Kriminellen, Halbseidenen und Betrugskaufleuten anwendet, darf sich nicht über einen ersten Eindruck wundern, für den er keine zweite Chance bekommt. 🚮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.