Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Brauchten Sie Finanzen?

Samstag, 15. Juni 2019, 13:30 Uhr

Konjunktiv oder Präteritum, das ist hier die Frage¹. 😀

Von: Jackson Chloe Alyssa <caj11@hood.edu>
Antwort an: info@tivolifinancialloan.com <info@tivolifinancialloan.com>

Der Absender ist gefälscht.

Kreditangebot

Animierter Briefumschlag mit HakenI’m protected online with Avast Free Antivirus. Get it here — it’s free forever.

Animierte Grafik eines Menschen vor einem Computer, der mit seinen Kopf immer wieder in die Tastatur kracht im Stile eines US-amerikanischen VerkehrsschildesJa, das war schon die ganze Spam.

Da kommt zusammen, was zusammen gehört: Dümmliche Spam eines spammenden Vollidioten, der offenbar der Meinung ist, dass das eine Wort, das normale Menschen in den Betreff schreiben würden, doch schon genug der Mitteilung und dass dieses beschwerliche Niederdrücken von Tasten und Formulieren sinnvoller Sätze doch viel zu viel der Arbeit ist. Dazu der dümmliche und gefährliche Avast-Schlangenölwerbespruch, mit dem kein fühlender Mensch seine Mitmenschen belästigen würde und den jeder dahergelaufene Allerweltsbetrüger eigenhändig unter seine Spam voller angehängter Schadsoftware setzen könnte. Folglich sieht man diese völlig intelligenzverachtende Reklame auch nur in Spam und in den Mitteilungen von Idioten, so dass sie einen guten und niemals falsch liegenden Filter zum automatischen Löschen des E-Mülls abgibt – genau wie „Click here“. Das wird auch durch eine sinnentleerte GIF-Animation eines Briefumschlages mit einem Häkchen nicht besser. Ganz im Gegenteil.

Aber immerhin: So schafft man es wenigstens, dass die Spam nicht in bestem Spamdeutsch erstrahlt und allerorten für Heiterkeit sorgt. Wenn jetzt noch der Betreff so eindeutig formuliert wäre, dass man weiß, was gemeint ist. 😉

¹Der sich inzwischen auch in Norddeutschland immer mehr durchsetzende Konjunktiv I Präsens „bräuchte“ von „brauchen“ ist falsch. Aber es ist ein guter Fehler, den auch ich nicht mehr aus meiner Sprache herausbekomme, seit ich mal ein paar Jährchen in Süddeutschland war. Vermutlich steht er in ein paar Jahren als richtige Form im Duden. Fehler, die immer wieder gemacht werden, werden eben irgendwann zur Regel. Na ja, hauptsache ist ja, dass wir Sprechenden uns untereinander verstehen. Und der Betreff dieser Spam wäre durch diesen Fehler auch verständlicher geworden.

Ein Kommentar für Brauchten Sie Finanzen?

  1. Freddy sagt:

    Komisch, irgendwer, warum auch immer kommt daher und sagt, okay statt „weiß“ heißt es nun „weiss“, statt „bräuchte“ was auch immer. Bei mir bleibt „Missstand “ bei „Mißstand“. Wozu die ganze Wörter Reform, wenn die meisten Kinder doch aus der Schule kommen und kaum mehr lesen und schreiben können. Was Spammer so ablassen ist dann Ghettoslang vom Übelsten. Also ich lasse mir meine Wörter nicht dämlich buchstabieren. Die angebliche gültige, richtige (wer weiß denn heute noch was richtig oder falsch ist) Rechtschreibung ist mir Wurst. 😎

    Demnächst heißt „Käsekuchen“ dann wohl „Kaesehaeppschen mit Kuchenbeigelage“, bloß weil jemand seine Drogen mit Schnaps herunter gespült hat und dann ist es auch richtig. Richtig wird es erst wenn das Deutsch so verhunzt ist, das jedes Wort nur noch eine Beleidigung ist. 😁

    Ich sage: „Has you Money in your Portemonnaie, oder hattu nur Shiit drin?“ Übersetzung: „Rechtschreibreform ist wie Sex im Alter. Man kann oder läßt es.“ 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.