Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Shipping information

Samstag, 3. September 2016, 14:42 Uhr

Dear customer,

Ich bin aber „Liebe 13a9-32-04872 Kundennummer“ und nicht „Lieber Kunde“.

Our shipping service is sending the order form due to the request from your company.

Ich habe auch kein Unternehmen. Und nicht habe nichts angefordert. Und ich werde nichts bestellen.

Please fill the attached form with precise information.

Zielgruppe sind natürlich Mitarbeiter richtiger Unternehmen, die jetzt den Anhang aufmachen sollen, um einen Erpressungstrojaner im Unternehmensnetzwerk zu installieren. Ja, es handelt sich um Schadsoftware. Nein, es ist kein Dokument.

Very truly yours,
Adele Bernard

Du mich auch!

Ich sage es immer wieder, und ich muss es doch noch einmal wiederholen. E-Mail ist ein praktisches, aber auch gefährliches Medium. Es ermöglicht unter anderem Kriminellen, anderen Leuten Dateien zusammen mit einem Vorwand zuzustellen. Jeder Link in einer E-Mail und jede Anhang einer E-Mail ist als gefährlich zu betrachten. Immer. Auch, wenn das Antivirus-Schlangenöl keinen Alarm gibt. Niemals einen E-Mail-Anhang öffnen, der nicht vorher explizit und über einen anderen Kanal als E-Mail vereinbart wurde! Niemals auf eine E-Mail hereinfallen, weil der Absender zu passen scheint, denn der Absender einer E-Mail ist beliebig fälschbar! Immer telefonisch zurückfragen! Und am besten dafür Sorge tragen, dass nur noch digital signierte E-Mail verwendet wird, bei der man den Absender jenseits jedes vernünftigen Zweifels sicherstellen kann. Das kostet nicht einmal Geld. Und es ist nicht schwierig. Ich sage es immer wieder. Ich spreche es in die Flammen, ich spreche es in das Nichts, vor mir rollt eine Welt voll schreiender Dummheit vorbei, die Verbrecher jubeln auf einem Berg von Bitcoin… :(

Zum „Glück“ ist es diesmal ein etwas „älterer“ Vertreter, der das erste Mal am 1. September 2016 zu VirusTotal hochgeladen wurde; und deshalb wird die klare Schadsoftware inzwischen schon von der Hälfte der populären Antivirus-Schlangenöle erkannt. Es wäre ja auch echt jetzt mal und wirklich zu viel verlangt, wenn binnen zwei Tage jedes dieser Schlangenöle gegen die aktuell umlaufenden Seuchen funktionieren würde! :(

Wie üblich handelt es sich um ein angehängtes ZIP-Archiv…

$ unzip -l 18bbe011a687.zip 
Archive:  18bbe011a687.zip
  Length      Date    Time    Name
---------  ---------- -----   ----
    95801  2016-09-03 08:35   D1B2DB19_shipping_service.js
---------                     -------
    95801                     1 file
$ _

…in dem diesmal wieder ein Javascript-Programm für den Windows Script Host liegt. Dies ist eine ausführbare Datei für Microsoft Windows, die bei einem Doppelklick ausgeführt wird. Dieses Programm ist vorsätzlich unverständlich gecodet, um eine Analyse und eine Erkennung durch Antivirus-Software zu erschweren. Es ist klare Schadsoftware. Nach dem dummen Doppelklick steht ein Computer anderer Leute auf dem Schreibtisch. Wenn das in einem Unternehmen passiert, kann sich die Seuche auch im gesamten Unternehmensnetzwerk verbreiten. Weil ein einziger Mensch so naiv war, einen Mailanhang zu „öffnen“ und damit ein Programm von Verbrechern auszuführen.

Und deshalb öffnet man keine Dateien aus einer E-Mail, deren Zustellung nicht vorher über einen anderen Kanal als E-Mail abgesprochen wurde… ach! Ich spreche in die Flammen, ich spreche in das Nichts. :(

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.