Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


First Choice:

Sonntag, 5. Juni 2016, 12:03 Uhr

Hey Spammer,

deine eben bei mir angekommene Spam hat ein paar Schwächen, die du verbessern solltest.

Zunächst ist es eine dumme Idee von dir, eine Mail vom 5. Juni 2016 auf den 30. April 2016 zu datieren. Viele Menschen – so übrigens auch ich – lassen ihren Posteingang chronologisch sortiert anzeigen, so dass die aktuellsten Mails im Fokus stehen, während fünf Wochen alte Mails im Scrollbalkenlimbus herumliegen und bestenfalls noch einmal beachtet werden, wenn spätere Mails darauf Bezug nehmen.

Was du dir von dieser Datumsangabe im Mailheader versprochen hast, Spammer, weiß ich nicht. Wenn es deine Absicht war, auf diesem Wege etwas mehr Aufmerksamkeit für deine tollen Angebote zu bekommen, bist du jedenfalls kläglich an deiner Dummheit und Unkenntnis gescheitert.

Aber noch wichtiger ist es vermutlich, dass du dich mal mit deinem Spamskript beschäftigst. Bei deinem Versuch, deinen Mülltext für den Spamversand zu formatieren, ist etwas gründlich schiefgegangen und die HTML-Zeichen wurden in Entities verwandelt, so dass Auszeichnungen zu Text wurden – ferner wurden gewöhnliche Leerzeichen durch nicht umbrechende Leerzeichen ersetzt. Der bei deinem Gestümper entstandene HTML-Quältext deiner Müllmail sieht gar gräuslich aus:

<P>&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;=
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nb=
sp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;=
&nbsp;&nbsp; &lt;img alt=3D"" src=3D"https://gallery.mailchimp.com/8f05dc3e=
94c24860da6fe9456/images/9095e39a-f0c0-4a36-8c23-350bd9c2647c.jpg" style=3D=
"max-width:1024px; padding-bottom: 0; display: inline !important; vertical-=
align: bottom;" class=3D"mcnImage" align=3D"middle" width=3D"564"&gt;</P>
<P>&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;=
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nb=
sp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </P>
<P>&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;=
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nb=
sp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; </P>
<P>&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;=
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nb=
sp;&nbsp;&nbsp; &lt;/td&gt;</P>

Aber so ein Quelltext ist dir vermutlich egal, weil du Computer eh nur zum Spammen benutzen willst, ohne von irgendetwas eine vertiefte Ahnung zu haben, so dass solche Dinge für dich nur „böhmische Dörfer“ sind. Wenn du etwas wüsstest und könntest, brauchtest du ja auch nicht zu spammen.

Was dir hingegen weniger egal sein wird, ist das Ergebnis, das schließlich bei den paar Leuten angezeigt wird, die deine falsch datierten Müllmails trotz deiner Versteckerei durch Fehldatierung doch noch gefunden haben und mal lesen wollen:

Screenshot der Spam im Mozilla Thunderbird mit der für die meisten Leser unentzifferbaren Darstellung eines HTML-Quelltextes

Moment, was bietest du laut Betreff deiner Spam an? „Erste Wahl“ soll das sein?

Nun, da will ich die zweite Wahl aber nicht mehr kennenlernen. :mrgreen:

Meint jedenfalls dein dich „genießender“
Nachtwächter

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.