Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Sag mir, mein lieber Furst, ich vermibe deine Briefe.

Sonntag, 20. März 2016, 00:00 Uhr

Oh, ein Qualitätsbetreff…

Guten Tag. Ich habe Deine Adresse durch Webseite bekommen. Erinnerst Du Dich an mich?. Ich sende Dir ein Bild von mir. Was denkst Du ueber mich? Gefuellt es Dir, wie ich aussehe?. Es ist interessant Deine Meinung
ueber mich zu wissen. Ich moechte nur mit Dir weiter in Kontakt bleiben. Du hast mir sehr gut gefallen und ich wollte Dich besser kennenlernen. Ich erzaehle Dir meine Geschichte. Ich heisse Marina. Ich bin 32 Jahre alt. Ich
lebe auf dem kleinen Lande. Ich wohne alleine. Ich bin schon zu lange single. Leider hat meine letzte Beziehung ein schlimmes Ende gefunden. Deswegen war es fuer mich schwer in neue Beziehung zu gehen. Ich habe mich
vorgenommen, ueber das Internet einen Mann zu finden. Du hast mir sehr gut gefallen und ich moechte Dich kennenlernen. Ich weiss nicht, was daraus wird. Jetzt brauche ich einfach einen neuen Freund zu finden. Bist Du
nichts dagegen? Ich warte auf Deine Nachricht. Bitte erzaehl mir mehr ueber Dich. Es waere schoen, wenn Du mir ein letztes Bild von Dir senden wuerdest. Ist es moeglich?
Deine neue Freundin Marina.

Ohne Worte. Das versprochene Bild hat „Marina“ übrigens vergessen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Sag mir, mein lieber Furst, ich vermibe deine Briefe.

  1. Erik W. sagt:

    Die Spam habe ich so eins zu eins im Spam Ordner, nur halt ein anderer Betreff und ich musste bei dem Betreff so lachen, dass ich mich fast am Kaffee verschluckt habe. „[spam] Alle, die sich mit mir treffen wollen, die Antwort schreiben!“ Das war der Betreff und ich dachte mir „Einfach nein. Der Spammer ist echt ein total dummes Wesen. Verprügelt wurde dieser in der Kindheit mit einem Stock oder Teppichkloppfer, dewegen die totale Dummheit.“

    Ich bin froh dass es diesen Blog gibt, dadurch habe ich an der Arbeit immer ein wenig zu lachen‏.

    Mit freundlichen Grüßen

    Einer der eine Ausbildung zum IT-Assistenten macht

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.