Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihr Apple-Konto ist eingeschränkt – Ihre Mithilfe ist gefragt

Samstag, 10. Oktober 2015, 13:12 Uhr

Oha, ein Nachwuchs-Dadaist macht seine ersten Schritte in der Formulierung von Phishing-Mails.

Lieber Kunde ,

Bitte beachten Sie, dass Ihre Apple ID wird in weniger als 48 Stunden ablaufen. [Hier spammt Yoda!]
Es muss eine Prüfung durchzuführen Ihrer Daten [Hier spammt Yoda!], sonst Ihren Benutzernamen, werden vernichtet [sic!].
Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link und melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID und Passwort.

Überprüfen Sie Ihren Account [sic!]

Apple-Kundendienst
Copyright 2015 iTunes, Inc. [sic!] Alle Rechte vorbehalten.

Apple Inc. copyright © 2015 Infinite Loop [sic!], MS 98-DM, Cupertino, CA 95015

Alle Rechte vorbehalten / Informationsservice / Datenschutz / Meine Apple ID

Nein, die letzten vier Texte, die durch Unterstreichungen wie Links aussehen sollen, sind keine Links. Und nein, der „unten stehende Link“, auf den man „einfach klicken“ soll, führt auch nicht zur Website von Apple, sondern in eine obskure Subdomain von hosttech (punkt) eu. Das Copyright am Apple-Kundendienst hat natürlich keine obskure Klitsche namens iTunes Inc., und das Copyright an der Firmierung „Apple“ keine obskure Klitsche namens Infinite Loop.

Aber seit wann geben sich Phisher auch Mühe mit ihrem Phishingmüll? Wenn man diesen dummen Versuch einfach mit beherztem Druck auf die Entf-Taste entsorgt, wird nicht der Benutzername vernichtet, sondern der Posteingang bereinigt.

Besser wäre es freilich, wenn man die Idioten löschen könnte, die solche Spams versenden.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Ihr Apple-Konto ist eingeschränkt – Ihre Mithilfe ist gefragt

  1. anna maria rolski sagt:

    danke für ihre Hilfe , habe soeben idente E-Mail erhalten und war mir nicht sicher ob ich die links öffnen soll aber dank ihnen Bestätigung bekommen!

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.