Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Gesunheit, Krebs und was uns alle erwartet

Sonntag, 5. Juli 2015, 14:36 Uhr

Na ja, wenigstens ist „Krebs“ richtig geschrieben, bei „Gesundheit“ scheints ja nicht so drauf anzukommen… :mrgreen:

Diese Spam für gefährliche Quacksalberei zeichnet sich nicht so sehr durch beeindruckende Argumente, aber dafür durch beeindruckende Länge aus. Sie lag bei mir im Honigtopf. Diese Spam kommt also an jede Adresse an, die diese Halunken mit ihrem Skript irgendwie im Internet automatisch einsammeln können. Die für Menschen leicht und Skripte schwer lesbare Mailadresse aus dem Impressum wurde jedenfalls nicht damit zugemüllt.

Hey,

Genau mein Name!

mit meiner heutigen Email möchte ich aus aktuellem Anlass ein sehr sensibles Thema ansprechen: Unsere Gesundheit

Ein krimineller Spammer ist echt die letzte Gestalt, der ich meine Gesundheit anvertrauen würde. Da kann ich auch gleich zum Bestatter gehen. :twisted:

Vor wenigen Tagen ist eine enge Familienangehörige von mir im Alter von nur 59 Jahren völlig überraschend an Krebs gestorben.

Es ist selten, dass jemand überraschend an Krebs stirbt, denn es handelt sich oft um ein langes, übles Verrecken. Was für ein Krebs war es denn? Ach, irrelevant. Krebs eben. Du willst ja Quacksalberei verkaufen, die gegen alles hilft.

Im Raum stehen die Fragen „Warum nur?“ und „Hätte das vermieden werden können?“.

Fragen, auf die die Kirchen, Sektierer und sonstigen Verdächtigen gern vorgestanzte Antworten verkaufen, deren Richtigkeit sich regelmäßig erst feststellen lässt, wenn es schon zu spät ist. Ein gutes Geschäft, an dem du dich offenbar beteiligen willst.

Weißt du, mein persönliches Ziel ist es 100 Jahre alt zu werden und mein ganzes Leben gesund zu bleiben…

Weißt du, was mein persönliches Ziel ist? Dass Gestalten wie du gar nicht erst geboren werden; und wenn doch mal eine kommt, dass Gestalten wie du für jede einzelne verdammte, intelligenz- und menschenverachtende Spam einen Tauchsieder in den Anus eingeführt bekommen.

Für viele scheint das total verrückt zu klingen.

Irgendwie unrealistisch…

Für viele scheint das… ach, weißt schon. :D

NEIN, das ist es nicht!

Aber irgendwann kriege ich mal einen Typen wie dich in die Finger, und dann kriegst du zurück, was du den anderen Menschen gegeben hast.

Es ist realistisch alt zu werden und dabei gesund zu bleiben!

Nur mit dem Geld scheint es dann noch nicht zu klappen, und deshalb bist du Spammer geworden. Ich verstehe.

Ich möchte dir auch verraten, wieso?

Weil die meisten Krankheiten, die wir im Laufe eines Lebens bekommen, meiner Meinung nach aus 2 Gründen entstehen:

Aha, nach deiner Meinung. Die du beleglos rausspammst. Ich weiß ja nicht, wie du zu deiner Meinung gekommen bist, aber richtige medizinische Studien sind mir da wesentlich lieber.

Grund Nummer #1: Genetik

Ja, es stimmt, dass Mutter Natur vorbestimmt, welche Krankheiten wir haben oder bekommen.

So so, in den Genen liegen also von Rabenmutter Natur vorbestimmt die Krankheiten, die ich bekomme… nun ja, ein bisschen stimmt das. Aber zur Disposition muss in den meisten Fällen noch ein weiterer Einfluss dazukommen.

Jetzt kommt das grosse Aber!

David B. Agus schreibt in seinem Buch „Leben ohne Krankheiten“, dass nur ein Bruchteil der heutigen Erkrankungen auf unsere Genetik zurückzuführen ist!

In der Tat, da hat er recht, der Herr Bestsellerautor. Stell dich in der BRD in die Nähe einer Tankstelle und atme ständig Benzol ein, oder setz dich energiereicher Gammastrahlung aus, und die besten Gene nützen gar nix, weil du dein Krebsrisiko trotzdem erhöhst.

Das Verrückte ist: In jedem Menschen bilden sich jeden Tag Krebszellen (oder andere Erkrankungen).

Bei dem einen richten sie sich gegen den Körper, bei dem anderen passiert nichts!

Warum?

Wow, du schreibst, als würdest du gerade das menschliche Immunsystem entdecken. Du musst ja echt ein Spezialexperte von ganz großer Knalligkeit sein. Jeden Tag wird mein Körper überrannt von hässlichen kleinen Biestern, die kein Gehirn haben und – im Falle von Viren – noch nicht einmal einen Stoffwechsel; die mich hacken und pwnen können, dass ich nur so krank werde. Aber die kleinen Armeen in meinem Körper stehen bereit und halten die (letztlich aussichtslose) Position in einer opferreichen Schlacht.

Übrigens ist es vollkommen egal, warum Menschen im Regelfall nicht krank werden. Die Aufgabe einer medizinischen Methode ist es, den Kranken zu behandeln, im Gesundwerden zu unterstützen und wenn das alles nicht mehr geht, ihm das Leben mit seiner Krankheit erträglich zu machen. Du ziehst dir gerade beim Verkaufen von irgendwelchem Schlangenöl ein Argument aus dem Arsch, das nichts mit deinem zuvor zur Erhöhung der psychischen Wucht angeführten Thema zu tun hat. Deine kürzlich total plötzlich mit 59 Jahren an Krebs verstorbene Angehörige ist ja nicht daran gestorben, dass andere keinen Krebs kriegen; nein, sie starb daran, dass sie Krebs hatte.

Wenn aber dein in einer Spam angepriesenes Schlangenöl, du menschenverachtender Spammer, dazu führt, dass Menschen sterben, weil sie sich darauf verlassen haben, dann bist du ihr Mörder. Und wie Menschen sterben, die von Gestalten wie dir ermordet werden, das kannst du zum Beispiel in diesem Bericht der Gattin eines Heilpraktikers nachlesen. Man muss schon sehr böse, empathieunfähig und arschlochhaft sein, um mit dem vermeidbaren elenden Verrecken anderer Menschen Geld zu verdienen. Du bist so böse, empathieunfähig und arschlochhaft! Ich verachte dich.

Und hier kommen wir zu:

Grund Nummer #2:

Unser eigenes Handeln (oder nicht Handeln)

Wie wir uns ernähren, wie wir uns verhalten, wie wir arbeiten, wie viel Stress wir haben, wie viel wir uns bewegen, wie glücklich wir sind und so weiter, bestimmt über unsere Gesundheit.

In der Tat. Lebe als Tankwart, und du erhöhst dein Risiko für Hodenkrebs. Rauch, und du erhöhst dein Risiko für Lungenkrebs. Ernähr dich nach irgendwelchen Ernährungsratgebern von Angsthausierern, und du erhöhst dein Risiko, mitten im Überfluss einer reichen Gesellschaft Mangelerscheinungen auszubilden.

Solange wir gesund sind, ist alles ok, oder!?

Aus der Sicht eines Menschen, der Krankheit lindert oder heilt, also eines so genannten Arztes: ja. Aus der Sicht eines Menschen, der Angst machen will, um Zeugs zu verkaufen: nein.

Und sollten wir dann doch einmal krank werden, wird unser Arzt es schon richten, oder?

Na ja, manchmal. :(

Falsch!

Deshalb gibt es zum Beispiel auch eine Reihe sehr guter und wirksamer und in nachvollziehbaren Studien belegbarer medizinischer Verfahren, die die Entstehung von Krankheit nachweisbar verhindern. Impfungen zum Beispiel, das vermutlich derzeit beste medizinische Verfahren. Sogar die Pocken, die vor noch gar nicht so langer Zeit wie eine schwarze Hand in die Menschheit griffen, um Millionen von Menschen aus dem Leben zu reißen, wurden damit ausgerottet. Was für ein Segen!

Das war übrigens das Werk von Ärzten. Nicht von Quacksalbern.

Unser Arzt richtet gar nichts, denn er lindert meist nur die Symptome und nicht die Ursachen. Vielleicht kennst du das auch?

Du gehst zum Arzt, hast Schmerzen und der Arzt findet nichts oder zuckt mit den Schultern und kann dir nicht helfen…

Und dann macht der Arzt etwas, was du nicht kannst: Er gibt dir wirksame Schmerzmittel, die es dir wieder möglich machen, qualfrei zu leben. Man muss schon sehr kalt sein, wenn man das als „nicht helfen können“ zusammenfasst.

Vor einigen Jahren hatte ich beispielsweise richtig fiese Rückenschmerzen.

Mein Arzt untersuchte mich, fand nichts und schrieb mich 2 Wochen krank…

Damit war er durch mit mir… Toll!

So ein Symptom wie Rückenschmerzen kann verdammt viele Ursachen haben und hat einen beachtlichen psychosomatischen Anteil – und bei vielen Menschen wirkt eine kurze Ruhepause geradezu ein kleines Wunder. Sei doch froh, dass er bei dir keinen Krebs gefunden hat und dich nicht ins Krankenhaus überwiesen hat!

Glücklicherweise fand ich selbst heraus, woran es lag und das musste nicht mit Medikamenten behandelt werden. Ich stellte nur meine Sitzhaltung beim Arbeiten um, denn ich hatte eine massive, muskuläre Dysbalance zwischen Rücken und Bauch.

Siehst du: Kaum bist du mal für zwei Wochen draußen aus deinem Trott, schon fängt das Gehirn wieder an zu arbeiten, es entsteht Bewusstsein und du brauchst nicht einmal Pillen zu schlucken. Wenn Ärzte wirklich ein Gefühl für ihre Verantwortung hätten, müssten sie vermutlich mindestens der Hälfte ihrer Patienten sagen, dass sie von ihrer Arbeit und den dabei erzwungenen körperlichen und geistigen Haltungen krank werden und ihnen empfehlen, mit dem Arbeiten aufzuhören. Der Job eines Arztes ist aber (leider) ein anderer, er soll die Verwertbarkeit des Menschen im betrieblichen Produktionsprozess erhalten, die dann kurzerhand als „Gesundheit“ betrachtet und bezeichnet wird.

Mit meiner heutigen Mail möchte ich in dir das Bewusstsein für deine eigene Gesundheit schärfen und dich aufmerksamer für deinen Körper machen.

Es ist Dein Körper und es ist Deine Gesundheit.

Das ist ja auch der Grund, weshalb ich mir von einem Spam-Quacksalber niemals etwas andrehen ließe.

Du hast nur diesen einen und solltest ihn hegen und pflegen!

Zum Glück habe ich wenigstens mein Hirn recht gut gepflegt, es erweist sich heute, wo der Körper nur noch unwillig für mich da ist, als recht hilfreich. Zum Beispiel, um nicht auf jeden Schwindel reinzufallen.

DU solltest, nein MUSST, die Verantwortung für deinen Körper und deine Gesundheit übernehmen, sonst wird es die Pharmaindustrie tun und dich dein Leben lang mit Medikamenten füttern.

Und, was hast du gegen Medikamente? Ich nehme keine, und ich bin verdammt froh, dass ich keine nehmen muss. Ich kenne Menschen, die sind verdammt froh, dass sie mithilfe wirksamer Medikamente leben können, oft mit erheblich geringerem Leiden. Für einen Quacksalber wie dich…

Boah, diese Vorstellung ist schrecklich…

…ist das natürlich eine schreckliche Vorstellung. Es beeinträchtigt nämlich deine Geschäftsidee. Menschen hingegen, die unter unbehandelten Leiden verrecken, stören dich nicht, die wachsen ja immer wieder nach, weil die Mutter der Naiven jeden Tag schwanger ist.

Vor ein paar Tagen bin ich durch eine sehr kontroverse Präsentation auf dieses Thema aufmerksam geworden.

Um was es in dieser „Präsentation“ geht, schreibst du aber lieber nicht, weil dein Sondermüll sonst von jedem Spamfilter aussortiert würde. Ich bedanke mich übrigens bei Vimeo dafür, dass der für andere Menschen lebensgefährliche Sondermüll auf deiner tollen Website nicht mehr sichtbar ist und hoffe, das bleibt noch lange so.

Ich bin niemand, der Verschwörungs-Theorien mag, aber mich hat diese Präsentation zum Nachdenken angeregt:

Klingt ein bisschen wie: Ich bin ja kein Ausländerfeind, aber… :mrgreen:

- Sind wir wirklich von der Pharmaindustrie abhängig? -

- Wollen unsere Ätze [sic!] uns nicht helfen oder können sie es nicht? -

- Müssen wir krank sterben oder können wir gesund leben? -

Nun, ich kann dir deine Fragen beantworten.

  1. Nein, wir sind nicht von der Pharmaindustrie abhängig. Aber es ist gut, industriell hergestellte Wirkstoffe in hoher Qualität zur Verfügung zu haben. (Es ist hingegen weniger gut, dass dies zurzeit der kapitalistischen Mordwirtschaft eingebettet ist und zu einem mörderischen Geschäft geworden ist. Diese Gesellschaftsform zu überwinden wird allerdings nicht mit Quacksalberei gelingen, sondern nur mit einer Revolution.)
  2. Ärzte kommen zuweilen ans Ende ihrer Möglichkeiten. Menschen sind sterblich. Echt. Unvermeidlich. Du auch. Sogar ich. Kannste nix gegen machen. Ist auch eine Riesensauerei, wenn du mich fragst. Die Möglichkeiten eines Arztes haben sich in den letzten rd. hundert Jahren allerdings erheblich ausgeweitet. Dies geschah nicht durch Quacksalberei, sondern durch evidenzbasierte Medizin, die von systematischer Forschung (und gelegentlichen sehr üblen Skandalen) begleitet wurde und wird. Du mit deiner Quacksalberei baust aber eher auf eminenzbasierte Medizin, und deshalb willst du das alles wegwerfen, um deinen Kram verkaufen zu können und davon zu leben, dass andere Menschen unter unbehandelten Krankheiten leiden und verrecken.
  3. Nein, du kannst auch gesund sterben oder krank leben. :mrgreen:

Bevor du dir die folgende Präsentation ansiehst, möchte ich dass du weißt, dass das nicht meine Webseite ist und dass ich diese Leute nicht kenne.

Nein, du spammst nur für diese Leute jeden Honigtopf voll, den man dir hinstellt. Du hast nix damit zu tun. Das ist fast so glaubwürdig wie dein medi-zynisches Fachwissen!

Schaue dir alles an, wenn du gesund werden und bleiben möchtest!

Wie, vom Anschauen wird man schon gesund?! :mrgreen:

Und ich dachte schon, dafür müsste man auch noch Quacksalberprodukte kaufen und in sich reintun…

Auf dieser etwas komisch wirkenden Webseite findest du die Präsentation, von der ich die ganze Zeit rede:

http://www.krankheiten-verlieren.com/

Nun, wenn du als Autor komischer (oder besser: intelligenzverachtender) Spams schon schreibst, dass die Website „komisch“ ist…

Ich würde mir jedenfalls eher einen guten Clown anschauen. Lachen soll ja auch gesund sein.

Ich hoffe die Pharmaindustrie findet diese Präsentation nicht so schnell, sonst wird es die wertvollen Informationen darin bald nicht mehr geben…

Weil das ist ja klar: Die Pharmaindustrie zensiert das Internet. :D

Mann oh mann oh mann… was für ein Bullshit!

In meiner nächsten Email kehre ich zurück zu bahnbrechenden Infos für alle die ohne Beschwerden durch die Heuschnupfensaison kommen wollen.

Ich habe dich übrigens nicht um E-Mail gebeten. Du sendest die einfach zu jeder Adresse, die du irgendwie aus dem Internet einsammeln kannst. Von daher bin ich auch nicht…

Du darfst gespannt sein!

…gespannt, sondern schon von deiner ersten Scheißspam genervt. Und wenn ich Fragen zu Gesundheitsthemen habe, wäre eine illegale und asoziale Spam so ziemlich das letzte, worauf ich mich verlassen würde.

Für deine Gesundheit und bis bald

Beste Grüße

Rudi

Du kannst mich auch mal!

PS: Ich wünschte unsere Familie hätte diese Präsentation schon eher gesehen… dann wäre der plötzliche so schmerzhafte Verlust einer geliebten Person vielleicht zu verhindern gewesen…

PS: Ich wünschte, du würdest irgendwelches Quacksalber-Gift selbst in dich reinkippen, dann kehrte vielleicht bald Ruhe vor dir in den Postfächern ein. Aber du ziehst es ja vor, davon zu leben, dass andere das tun.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.