Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Re: Response to You

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 16:25 Uhr

Hallöchen, Mary King,

wenn ich dich mal kurz bei deinem ausgedachten Namen ansprechen darf, weil deine Wegwerf-Mailadresse almustapha (underline) kamaradin (at) yahoo (punkt) no noch weniger als Anrede geeignet ist. Ich habe dir gar nichts geschrieben und bekomme eine Antwort von dir, was selbst schlichteren Gemütern eigenartig vorkommen wird. Und wie toll du nach dem „Re“ noch schreibst, dass es eine Antwort ist, und dass die für mich ist, worauf ich bei einer Mail an meine Adresse niemals denken würde. Du bist vermutlich ein ganz Großer!

Nur eins fehlt in deiner Mail: Ein Inhalt…

Stattdessen hängst du ein 74,9 KiB großes JPEG-Bild an die Mail, in der man die längen- und inhaltsmäßige Kümmerlichkeit des von dir verfassten Textes lesen soll, nachdem du diesen in grafischer Form durch die Spamfilter gemogelt hast:

Dear Friend, There is a deposit of Seventeen Million United States Dollars belonging to my late client in a Private bank and I will request your interest to lay claims to this funds as I have all the documents to convince the bank that you're the next of kin to him since you share the same background and will make it easier for the funds deposited by my late client according the country's inheritence law. I will give you more details on hearing from you. Regards, Mary King

Hach, so viele Millionenerben immer! Und damit ich es auf gar keinen Fall verpasse, dir bei einem angeblichen Betrug behilflich zu sein (und dabei selbst von dir um einen ordentlichen Haufen Vorleistungen betrogen zu werden, die ich dir schön anonym über Western Union oder MoneyGram rüberbeame), bekomme ich diese Mail einmal stündlich. Nein, nicht auf verschiedene Adressen, sondern immer auf die gleiche.

Was hältst du eigentlich davon, mal die Dubletten aus deiner Mailadressen-Datenbank rauszuholen, für die du irgendeinem freundlichen Russen hundert Dollar gegeben hast. Das geht auch wirklich einfach:

$ sort mailadr.txt | uniq >mailadr-new.txt

Hinterher sieht die Datei zwar nicht mehr ganz so groß aus, aber dafür nervst du mich mit deiner Stümperei auch nur einmal und nicht so oft wie jetzt. Irgendeinen Achtjährigen, der im Gegensatz zu dir ein bisschen was kann, wirst du doch wohl noch finden, wenn du schon selbst zu enthirnt dazu bist.

Dein dich genießender
Nachtwächter

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.