Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihre Reaktion ist erforderlich

Dienstag, 2. April 2013, 15:24 Uhr

Stimmt, ich muss die Spam löschen.

Ihre Reaktion ist erforderlich,

Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer. Und es ist beim besten Willen kein Ersatz für eine persönliche Ansprache, wie ich sie bei echtem Mails von PayPal immer hätte. Einmal ganz davon abgesehen, dass solche Mails niemals von PayPal sind.

Wo liegt das Problem?

Fragen über Fragen… :D

Eine andere Person hat dieses Konto als sein Eigentum beansprucht. Ihm zufolge verlor er sein Zugangs-Passwort und seine E-Mail wurde genutzt.

Soso, „dieses Konto“. Welches das ist, kann der Absender mit der gefälschten Adresse service (at) deutschland (strich) paypal (punkt) com natürlich nicht sagen, denn dies ist ein ganz normaler Phishing-Versuch und nicht etwa eine echte Mail von PayPal.

Wir haben beschlossen, das Konto vorübergehend aktiv zu halten, während wir das Problem lösen. Damit unser Sicherheits-Spezialist [sic!] die Authentizität bestimmen kann, ist es für uns zwingend erforderlich beide Seiten erneut zu überprüfen.

Wie jetzt, beide Seiten? Ich dachte, es geht um „dieses“ Konto. Das ist an eine E-Mail-Adresse und an ein Passwort gebunden, das niemals gemailt wird, kann also auf diese Weise gar nicht „den Besitzer wechseln“. Vermutlich weiß der total spezialisierte Sicherheits-Spezialist so etwas nicht.

Bitte klicken Sie auf ‚reagieren‘, um Ihre Daten zu kontrollieren.

Bwahahaha! Kann man sich wieder gar nicht ausdenken, so etwas!

Dort sehen Sie, welche Informationen wir genau von Ihnen brauchen – und können sie gleich eingeben.

Wer darauf klickt, kann noch einmal auf einer von Kriminellen kontrollierten Website Daten angeben, die PayPal längst bekannt sind. Die Kriminellen freuen sich über das PayPal-Konto und die Kreditkarte.

  • Überprüfen der Kontoinhaberschaft (Grund für diese E-Mail)
  • Reagieren: Bitte benutzen Sie diesen Link [sic!]
    Wird die Kontrolle nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens durchgeführt, müssen wir Ihr Konto vorläufig suspendieren.

Und jetzt nicht länger nachdenken, sonst ist das Konto weg.

Der Link geht natürlich nicht auf die PayPal-Website, sondern zu einer ausgesprochen kryptischen URL in der Domail mossila (punkt) net. Diese Domain wurde frisch am 30. März von jemanden registriert, dessen Name nicht PayPal lautet und dessen angegebene Berliner Anschrift nicht gerade nach der Zentrale eines großen Zahlungsdienstleisters aussieht. Immerhin handelt es sich um eine existierende Adresse, so etwas war ich von den Spammern schon gar nicht mehr gewohnt. Wenn der angegebene Name zu einer wirklichen Person gehört, sind diese Daten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irgendwo „abgegriffen“ worden oder durch Phishing ermittelt worden. Leider wird das die Kriminalpolizei nicht daran hindern, zu Besuch zu kommen – vermutlich gleich mit einem Hausdurchsuchungsbefehl, denn selbstverständlich kommt es bei gewerbsmäßigem Betrug zu Ermittlungen, bei denen jede Spur verfolgt wird. Deshalb ist man eben sparsam mit seinen Daten…

Wir arbeiten daran, die Sicherheit Ihres Kontos zu gewährleisten, und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Aber klar habe ich Verständnis. Wenn man als widerliches Arschloch geboren wurde, kann man ja nichts anderes manchen, als die Menschen mit betrügerischer Spam zu „beglücken“.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, deshalb werden Sie keine Antwort erhalten. Wenn Sie Hilfe benötigen, loggen Sie sich in Ihr Konto ein, und klicken Sie oben rechts auf der Hauptseite auf den Link Hilfe.

Der Absender der E-Mail ist gefälscht.

CB:PP-701-122-408-401:9YG106800D791621M
PP-EMail-ID PP6589.
Copyright @ 1999-2013 Abteilung: Konflict Auflösung. [sic!] Alle Rechte vorbehalten.

Herrlich! Kaum lässt die Aufmerksamkeit der Betrüger nach, weil sie ihren eigentlichen Betrugstext fertiggeschrieben haben, schon schleichen sich kleine Fehler ein. Zum Beispiel, dass das Urheberrecht der Mail [!] bei einer Abteilung liegt, die sich nicht einmal selbst richtig schreiben kann…

PP(Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. Société en Commandite par Actions
Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
RCS Luxemburg B 118 349

…während gleichzeitig in der korrekt über die Zwischenablage transportierten Postanschrift von PayPal etwas recht wichtiges fehlt: Die ausgeschriebene und allgemein bekannte Firmierung, wie man sie etwa im Impressum der echten PayPal-Site nachlesen kann… :D

Na ja, wenn sich Spammer Mühe geben würden, müssten sie ja auch keine Spammer werden.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.