Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Angebot für Seite http://www.tamagothi.de/

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 23:37 Uhr

Und ich dachte schon, dass der Mailserver endgültig abgeraucht wäre, so wenig originelle Spam gab es in den letzten Tagen. Aber dafür bin ich jetzt ja entschädigt worden, denn hier bekommt meine Homepage ein „Angebot“ von so einem ganz großen Spezialexperten des Internet, der trotz seines gewiss beneidenswerten Wissenschaftes in seiner Hirnkrypta immer noch nicht weiß, was der Unterschied zwischen einer einzelnen Seite und einer Site oder Website ist. Und ich bekomme deshalb eine Spam. Das erfreut doch das Herz!

Absender dieses virtuellen Drecks ist übrigens newsletter (at) cia (strich) ug (punkt) eu, und dass ich mehr als genug Müll im Postfach habe und dort nicht gerade einen Newsletter abonniert habe, bedarf wohl keiner weiteren Erwähnung. Deshalb geht dieser Dreck auch an eine Mailadresse, die ich nur für einen einzigen, sehr speziellen Zweck verwende und deshalb leider veröffentlichen muss, aber niemals irgendwo als Kontaktadresse angebe. Kurz gesagt, die Mailadresse wurde mit einem Harvester abgegriffen.

Bei Anzeigeproblemen hier klicken um sich die Email online anschauen zu können.

Das heißt in richtigem Deutsch: Wenn wir zu bescheuert sind, eine HTML-formatierte Mail so zu verfassen, dass sie problemlos angezeigt werden kann, dann klicken sie auf den Link, um sich unsere Spam auf einer Website von Spammern anzuschauen. Wer könnte dazu nein sagen?!

s

Na, nervöse Finger beim Tippen des Drecks?

(CIA) Advertising

Der Werbemarktplatz

Aber sowas von „Der“! Den würde man ohne Spam gar nicht kennen, diesen „Der Werbemarktplatz“…

Webmaster

Einfach mit der eigenen Webseite Geld verdienen.

Sponsoren

Platzieren Sie Ihre Werbung punktgenau und in Eigenregie.

Adserver

Nutze Deine eigenen Kampagnen parallel zu unseren Kampagnen.

Community

Lerne andere Webmaster und Werbende kennen, tausche Dich mit ihnen aus.

[Die Formatierungen sind original]

Vor allem auf eine „Community“, in der sich Leute treffen, die auf einen Spammer reingefallen sind, bin ich ganz heiß! Da lernt man bestimmt interessante Leute mit wertvollen Ideen kennen. :mrgreen:

Advertiser

  • Geo-Targeting, System-Targeting, Rubrik-Targeting (z. B. Startseite, News, Profil …), Geschlechter-Targeting, Alters-Targeting, uvm…
  • Ausführliche und übersichtliche Statistiken aller Kampagnen
  • Direktes Einbuchen von Standard- und Sonder-Werbeformen wie z. B. Layer, Wallpaper/TandemAd, Expandable-Banner
  • Verschiedene Diagnose-Tools zur Konversionsberechnung
  • Freie Auswahl von Internetseite/n und/oder Channel
  • Um alle Möglichkeiten kennen zu lernen, registrieren Sie sich oder setzen Sie sich mit unserem Verkauf in Verbindung. Wir beraten Sie gerne.

Ich sehe ja schon ein Fadenkreuz vor meinem inneren Auge, wenn ein normaler Werber von „Targeting“ spricht, aber bei einem Spammer ist diese Assoziation noch aufdringlicher. Und was muss der für ein tolles, gutes Targeting machen! Unfassbar! Das sieht man ja schon daran, was für Websites dieser tolle Lügenvermarkter¹ für seine Spamaktionen auswählt. Nicht einmal oberflächlich wird da überflogen, alles wird zugespammt.

Sehr geehrter Webmaster,

Deinen verdammten Namen kennen wir nicht, obwohl…

Im Internet sind wir auf Deine Webseite http://www.tamagothi.de/ aufmerksam geworden.

Wir finden die Webseite sehr interessant und würden Dir gern unseren Marktplatz für Werbung CIA-Advertising.de vorstellen.

…wir „im Internet“ – wo zum Henker eigentlich sonst – auf deine Website „aufmerksam“ geworden sind. Wie du heißt, können wir ja nicht wissen, wenn wir uns weiter nicht für die Dinge interessieren, auf die wir „aufmerksam“ geworden sind. Aber dass wir dich im Grunde verachten, wirkt auch nicht so gut, weil wir wollen von dir, dass du deine Leser für dreißig Silberlinge an die Reklamelügen eines Typen verkaufst, der für seine eigene Werbung auf illegale und asoziale Spam setzt.

Sicherlich haben Sie schon mehrere Werbenetzwerke getestet und sind mehr oder weniger glücklich damit.

Oh nein, ich bin sehr glücklich damit, meine Seiten nicht mit Werbung zu vergällen. Das ist „eurer Aufmerksamkeit“ wohl ein bisschen entgangen

Aber schön, dass ihr so zeigt, welchen Nährwert und Geschmack der Honig hat, den ihr den Sitebetreibern mit eurem „aufmerksam geworden“ ums Maul schmiert. :twisted:

Klar, es gibt mind. 882721 Anbieter auf dem Markt.

Oh cool, ihr könnt eine Zufallszahl in die Mail einfügen!

Bietet Dir Dein Anbieter aber wirklich folgende Features?

  • Echtzeitmarktplatz
  • eigene Kampagnen möglich
  • freie Kampagnenauswahl (Du bestimmst, welche Werbekampagnen auf Deiner Seite laufen sollen)
  • Community (Forum, private Nachrichten ect)
  • Deine Werbung auf der Startseite von http://www.cia-advertising.de/ (veröffentliche News und mache kostenlos Werbung für Deine Webseite)
  • pünktliche monatliche Auszahlungen ohne Mindestumsatz

Zumindest wird jeder ernstzunehmende Anbieter das „Feature“ bieten, auf illegale und asoziale Kommunikationsformen wie E-Mail-Spam an automatisch aus dem Internet extrahierte Mailadressen zu verzichten. Legalität und – vielleicht noch wichtiger – ein Mindestmaß von Respekt vor anderen Menschen, der den Gedanken an einen Missbrauch offener Kommunikationskanäle gar nicht erst aufkommen lässt, sind in jedem Fall eine bessere Grundlage für irgendein Miteinander als eine Spam, in der Punkte in geringfügiger sprachlicher Abwandlung wiederholt werden, um den falschen Eindruck echter Fülle zu erwecken. Einmal ganz davon abgesehen, dass sich jedes Geschäft mit einem Spammer verbietet – und eines, was ich einem Spammer niemals zur Verfügung stellen würde, wäre eine Möglichkeit, auf meiner Website Inhalte publizieren zu können.

Das sind nur wenige Features, die Dich erwarten. Lerne jetzt alle Möglichkeiten von CIA-Advertising kennen und registriere Dich – kostenlos und unverbindlich.

Was ich einem E-Mail-Spammer ebenfalls niemals geben würde, ist eine „Registrierung“, bei der ich ihm eine aktive Mailadresse mitteile.

Lege Deine Webseite(n) und Werbefläche an und erscheine nach der Prüfung Deiner Seite live und in Farbe auf unserem Marktplatz.

Und bunt! :mrgreen:

Einfacher kann das Geld verdienen nicht sein. Spitzen Kampagnen, gekoppelt mit einer kostenlosen Adservertechnologie und einer social Community.

Was das „social“ zu bedeuten hat, sehe ich bereits am antisozialen Missbrauch bestehender Internetstrukturen durch Spam.

Wir freuen uns auf Dich, auf Deine Seite. Wir hoffen, Du freust Dich über klasse Werbung und gute Umsätze oder über die Nutzung unseres Adservers.

Schau einfach mal vorbei uns lass Dich überzeugen.

http://www.cia-advertising.de/

Ich bin schon überzeugt, nur nicht wie gewünscht…

Seitenbetreiber

  • Stelle Deine Bannerflächen auf dem Echtzeitmarktplatz unseren Werbetreibenden für Buchungen zur Verfügung
  • Entscheide selbst, welche Kampagnen für Deine Seite passend sind oder nicht
  • Steigere die Konversionen und Gewinne Deiner Kampagnen
  • Nutze eine Vielzahl von Targeting-Möglichkeiten
  • Nutze Deine eigenen Kampagnen parallel zu unseren Kampagnen
  • Tausche Dich innerhalb unserer Community zu verschiedenen Themen aus
  • Lerne jetzt alle Möglichkeiten von CIA-Advertising kennen und registriere Dich.

Und frage dich nie nach dem Genuss dieser dritten Wiederholung der beeindruckend formulierten, aber inhaltlich dürftigen Merkmalsliste, was eigentlich der Unterschied zwischen einem „Sehr geehrten Webmaster“ und einem „Seitenbetreiber“ sein soll… :twisted:

Impressum

Cool, eine Spam mit Impressum! :lol:

CIA UG (haftungsbeschränkt)
Gregor-Fuchs-Str. 33, 04318 Leipzig

Registergericht: Amtsgericht Leipzig
Handelsregisternummer: HRB 24710
Umsatzsteuer ID: DE265193892

Wie viel Geld da wohl im Stammkapital stecken wird?

Die Anschrift, die mir ein whois -H des für die Spam verwendeten Mailservers liefert, enthält zwar die gleiche Firmierung, aber eine abweichende Anschrift.

Aber das Sahnehäubchen auf dieser Mail ist der Abschluss:

Du möchtest keine Mail mehr von uns? Klick einfach hier um Dich aus unserer Wunschseitenliste auszutragen!

Richtig! „Klick einfach hier“, so ganz ohne jeden Link. :D

So werde ich wohl ewig in deren „Wunschseitenliste“ verweilen – in die ich mich natürlich niemals selbst eingetragen habe.

¹Ein Werber ist nichts anderes als ein bezahlter Lügner und darin dem Spammer verblüffend ähnlich. Wer mir das nicht glaubt, schaue sich bitte einfach eine Stunde lang bewusst Werbung an und vergleiche sie mit der Wirklichkeit. Ich mag ja die kleine „Zusammenfassung“ aus „Falling Down“ sehr gerne…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.