Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


FORWARDED MESSAGE: sTIMULATING VIGARRA TABS Expressly

Dienstag, 30. August 2011, 01:06 Uhr

Ach, wie schön, jetzt brauchen die Spammer wieder „kreative“ Schreibweisen für den Betrug mit der kleinen blauen Pillen für den extraharten Hammer. (Betrug deshalb, weil man im besten Falle nichts geliefert bekommt und so wenigstens überlebt.)

In welcher „Rechtschreibung“ diese Form des Ringens der Spammer mit den Spamfiltern letztlich endet, weiß ich noch zu genau aus dem Jahr 2008. :mrgreen:

Na, wenigstens mal reinschauen:

Express For You ~ Sublingual Xanax

http://pharmacyllea.ru/?comedian

Hey, Spammer! Da versprichst du mir in deinem Betreff den Wirkstoff Sidenafil in Pfizers erfolgreichem Markenmedikament, damit ich auch so einen richtig Harten bekomme. Und was bietest du mir denn in deiner Drecksmail an? So Benzos, die viele Menschen vor allem müde und antriebslos machen. Aber hey, wenn man gleich alle auf einmal nimmt, fällt man halt ins Koma und die Erektionsstörung ist auch erstmal zweitrangig.

Du bist aber auch ein Komiker! :twisted:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für FORWARDED MESSAGE: sTIMULATING VIGARRA TABS Expressly

  1. Robert sagt:

    Haha, finde es klasse wie du die Spammer hier an den Pranger stellst ;) jeder kriegt Spam und die meisten ignorieren es.. es finden sich aber auch Leute die dort tatsächlich bestellen… bei Millionen von Mails reicht da auch nur wenn 0.0001% reagieren – naja…

    Ich gebe zu dass ich da was bestellt habe (kein Viagra) – bzw. versucht habe zu bestellen.. Ein mal bestellt habe ich Post von Zoll bekommen dass die Ware beschlagnahmt wurde, seit dem Vorfall habe ich bei vielen Spammern nachgefragt ob die nach EU ohne Zollkontrolle liefern können… leider ohne Erfolg. Also ist so ein Medikamenten-Spam für Germany wirklich sinnlos.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.