Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Typographische Spamkunst

Sonntag, 24. Februar 2008, 16:12 Uhr

Endlich haben es die Spammer mit ihrem Betrugsabgeboten von „Viaaagraaa“ und „Ciiaaalis“ (man bekommt dort nichts für sein Geld, dafür zieht die Website jeden Tag um) verstanden, dass sie mit ihren kreativen Schreibweisen nicht mehr durch die Spamfilter kommen. Und, was machen diese Arschkrampen? Akzeptieren die es etwa, dass Menschen von ihrem mechanisch produzierten Müll nicht belästigt werden wollen?

Aber nein doch, sonst wären es ja keine richtig asozialen und kriminellen Spammer. Sie erfinden andere Schreibweisen. Aber da sie inzwischen mit weiteren „a“ und „i“ nicht mehr durchkommen, verlegen sie sich auf typographische Kunst und benutzen eben Sonderzeichen, was denn so aussieht:

Ich muss sagen, Ciii .. .aaaa/\aaalis… ist wirklich nochmals viel besser als Viiiiaaaaa. /\aaaaaaagra… Es ist alles viel natürlicher als mit Viiiiaaaaa. /\aaaaaaagra… Aufgrund der langen Wirkungszeit von 24 Stunden kann man sich richtig Zeit lassen und mehrer Runden einlegen.

Viiiiaaaaa. /\aaaaaaagra… wirkt Wunder! Sie ahnen nicht, wie glücklich ich bin. Viiiiaaaaa. /\aaaaaaagra… hat mein Leben verändert. Endlich keine Angst mehr wegen der E_r_rektion. Und auch das Problem mit dem vorzeitigen Samenerguss ist weg.

Schwitters wäre begeistert gewesen…

Auch der sonstige Text ist im Kampf gegen die Spamfilter inzwischen ziemlich zerfetzt worden und gar nicht mehr gut lesbar:

Pr. .. Eise die keine Konk… ..Urrenz kennen

- Disk rete Verpackung und Zahlung
- Kein peinlicher Arz t besuch erforderlich
- Kos… Tenlose, arztliche Telefon-Beratung
- Kein langes Warten – Auslieferung innerhalb von 2-3 Tagen
- Bequem und dis kret 0… . N-line! be… .Stellen.
- keine versteckte Kos// Ten

Ob ich wohl noch den Tag erlebe, an dem diese Mails gar nicht mehr lesbar sind? Den Tag, an dem es sich nur noch um sinnlose Daten handelt, die auf der einen Seite automatisch erzeugt werden, um auf der anderen Seite ebenso automatisch vernichtet zu werden?

Wieso muss ich gerade an mein uraltes Projekt „Digitaler Zerfall“ denken?

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.