Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


I‘m happy to see you elias

Samstag, 29. Januar 2011, 00:56 Uhr

Und was glaubste, was ich erstmal sehe, wenn ich nur das richtige Zeug einwerfe. Mich hast du jedenfalls noch nie gesehen. Und deine Mail wird auch nicht überzeugender, wenn du den Teil vor dem @ einfach im Betreff verwendest.

*Hello!*

Wie üblich eine zielsichere Anrede, nämlich die dümmstmögliche.

You have left to me the message on http://bestchixru.ru

Ja ja… stell dir mal vor, Tatjana, das wäre so. Denn hättest du da doch so einen Antworten-Knopf, und auf den kannste einfach klicken. Und wenn ich denn mal wieder auf diese Website mit den besten Küken aus Russland käme, ganz so, als wäre hier nicht genug Dioxin im Geflügel, denn würde ich das sehen und dir vielleicht antworten. Da bräuchtest du gar nicht mit deiner Drecksmail gegen meinen Spamfilter kämpfen. Du bräuchtest mich auch nicht zu einer tollen Dating-Seite führen, bei der ich mich zwar nicht anmelden kann, aber dafür doch wenigstens…

Registration

…registrieren. Oder anders gesagt: Eine Seite, auf der ich nur eines kann: Einem Spammer eine Zuordnung meines Realnamens zu meiner Mailadresse geben, und da noch ein paar andere allgemeine Daten dranhängen. Darüber freut sich der Spammer bestimmt. Und was bekomme ich dafür als Gegenleistung? Immer nur die Meldung „Invalid Captcha Code“. Diese glattgebügelte Front mit den vielen bunten Bildern drauf ist nichts als ein Köder für Dumme, die allen Ernstes glauben, dass jemand, der seinen Absender fälscht irgendwie vertrauenswürdig sei.

Eigentlich schade, dass auch ich bei so etwas niemals eine korrekte Mailadresse angebe – es wären bestimmt „lustige“ Mails gekommen…

I could not answer at once you, and I write now.
If All of you still, everyone are interested in acquaintance to me, write to me, and I shall answer.

Nein, ich will mit dir nix zu tun haben. Jede Kakerlaker zeigt mehr menschliche Gefühle als so eine Spam-Bazille.

Yours faithfully Tatyana

Geh sterben!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für I‘m happy to see you elias

  1. […] passiert eigentlich, wenn man auf so eine Mail… […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.