Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Nehmen Sie doch endlich ab!

Dienstag, 23. März 2010, 00:06 Uhr

20 Kilo abnehmen! Mit schnellen Sch.ritten komm&t !d&er Schnee heraus!

[Eingesprengselte Müllzeichen aus dem Original]

Ach, deshalb hatten wir diesen Winter so viel Schnee. Weil irgendwelche Leute versucht haben, mit diesem über Spam beworbenen Drecksmittel abzunehmen.

In den USA ist man #Eu*ropa sehr weit voraus; auf jeden Fall was Diaetmittel betrifft. Da is$t es schon seit einer Weile erreichbar, ohne Hungern und ohne schweisstreibenden Sport schlank zu werden; eine Sache, wovon besonders dicke Maenner und &Frauen in Deutschland nur traeumen duerfen.

Offenbar ist man aber noch nicht so weit, dass man wenigstens Umlaute in einer Mail codiert bekäme. Die komischen Sonderzeichen, mit denen diese Spam an den Filter vorbeikommen soll, sind da nur ein dürftiger Ersatz.

Probieren Sie es am besten gleich sel*bst, harte Tatsachen. bedeuten mehr als unzaehlige# Worte. Wenn Sie beobachten, wie Ihre ue*berfluessigen Pfunde schwinden, werden Sie begeistert sein. Noch nie war Abnehmen so bequem!?

Also einfach ausprobieren! Die Website eines windigen Internet-Quacksalbers ansurfen und dort etwas kaufen. Das Bezahlen wird noch klappen, davon leben die Halunken. Wenn man Glück hat, kriegt man gar nichts geliefert, mit etwas weniger Glück ist es nur wirkungsloser Kram und wenn man einen schlechten Tag hat, bekommt man eine lebensgefährliche Kurpfuscherei für sein Geld.

Hier e%r$halten Si&e Sie jedes^ Detail, um pr0blemlos# schlank zu werden ohne Sport zu betri$ebe*n:

ttp://is.gd/aQ2O2

Wow, ein Anbieter, der seine Website hinter so einem URL-Kürzer verstecken muss, damit die Drecksmail noch am Filter vorbeikommt. Und dann diese ganzen lustigen Sonderzeichen zum gleichen Zweck. Nützt leider alles nix, wurde sicher als Spam erkannt…

Mit freun!dlichen &Gruessen
Dr. Judie Weiner

Ein Titel und ein Name so echt wie die gefälschte Absenderadresse. Und freundlich wie eine illegale Spam, mit der Deppen zu betrügerischen Anbietern gelockt werden sollen.

Friss dein Zeug selbst und geh bitte ganz schnell sterben, unfähiger Spammer!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Nehmen Sie doch endlich ab!

  1. […] für Twitter-Clients an. Und um die zu umgehen, müsst ihr irgendwann genau so einen Zeichensalat wie die Spammer produzieren. Und wenn ihr das tut, denn belegt ihr damit vor der ganzen Welt, dass Werbung und Spam […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.