Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


tamagothi.de low storage

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 11:01 Uhr

⚠️ Nicht darauf reinfallen! ⚠️
Diese Nachricht ist auch bei mir angekommen. Mein Mailkonto wird nicht von einem Dritten verwaltet. Der behauptete Speicherplatzmangel ist Quatsch. Es ist Phishing.

Von: E-mail Account Service <user1@claundrysales.com>
An: webmaster@tamagothi.de

Voll der Mailkontenservice! 😁️

Notification

Das ist sicher das englische Wort für völlig haltlosen Quatsch. 😉️

Dear user

Genau mein Name! 👏️

Your email has been scheduled for deletion due to low storage space on the email server.

Moment mal:

$ df -h | sed 2q
Dateisystem       Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/ploop15904p1  300G    128G  160G   45% /
$ _

Auf dem Mailserver sind noch 160 GiB frei. Das sollte eigentlich noch für eine E-Mail reichen. Vermutlich sogar für zwei. 👍️

Aber dieser Spammer, der nicht weiß, dass ich selbst Zugriff auf dem Mailserver habe, will mir trotzdem zur Sicherheit…

To get 500MB extra:

Kindly request here.

…noch ein halbes GB zusätzlich anbieten. 🤣️

Vermutlich, damit ich mehr Platz für Spam habe. 🚽️

Natürlich handelt es sich um Phishing. Das E-Mail-Passwort, das man auf der verlinkten Seite eingibt, geht direkt an Kriminelle, die sich bei ihren Geschäften lieber hinter der Identität eines anderen Menschen verstecken. Und wenn dann über die Mailadresse auch noch Amazon und eBay erledigt werden, so dass die Spammer auch Geschäfte unter fremder Identität machen können, hat man sich jahrelangen zermürbenden Ärger geholt, denn die Polizei ermittelt erstmal gegen die missbrauchte Identität, während die Kriminellen in sicherer Anonymität bleiben. Dann darf man Polizeien und Untersuchungsrichtern immer und immer wieder seine Geschichte erzählen. Vom Schriftverkehr mit Inkassobüros, Rechtsanwälten und dergleichen will ich gar nicht erst anfangen. 😰️

Deshalb klickt man nicht in eine E-Mail, sondern meldet sich überall über Browserlesezeichen an. Dann kann einem kein Phisher vergiftete Links unterschieben. 🖱️🚫️

Deshalb gibt man sein Passwort nur dort ein, wo man sich mit diesem Passwort authentifiziert, und niemals irgendwo anders. 🤐️

Deshalb verwendet man sichere Passwörter, die nicht leicht erraten werden können. Wollen sie mal schauen, ob ihr Passwort sicher genug ist? 🔐️

Gut, genug gesagt. 😉️

Note: If no action is taken, your email and all its contents will be deleted.

Damit man auch wirklich so dumm ist, in eine solche Spam zu klicken, wird behauptet, dass es zu ganz großen Maillöschungen kommt, wenn man nicht reagiert. Denn unter Druck werden Menschen nun einmal dümmer. 😐️

Kein halbwegs seriöser E-Mail-Dienstleister würde sich hoffentlich jemals zu so einem Drohton hinreißen lassen. Außer vielleicht Evil Google. Die haben damals sogar die Mailkonten von Menschen gelöscht, weil sie bei „Google Plus“ – das war so ein gescheitertes Social-Media-Dingens von Google, das mit aller Gewalt an den Nutzer gebracht werden sollte – einen Namen angegeben hatten, der den Verdacht erweckte, dass er nicht echt sein könnte. Müsst ihr verstehen: Die hatten wirklich Angst bei Google, dass sie nicht an genug vermarktbare Daten über andere Menschen kommen. 🤮️

Wer bei Google hingegen scheinbar niemals gelöscht wird: Spammer. 🤬️

Thank you,

Ja, ich bedanke mich auch bei dir, Spammer! 🖕️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.