Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Übrigens, Commerzbank…

Dienstag, 23. Juni 2020, 00:33 Uhr

Werbeaushang in einer Commerzbank-Filiale. Abgebildet ist ein Smartphone, in dem eine Commerzbank-Kundenkarte und das Logo für Apple Face-ID angezeigt wird. Daneben das Logo der Commerzbank und das Logo von Apple Pay. Dazu hat der Werber folgenden Text gesetzt: 'Neu bei der Commerzbank: Apple Pay. -- So easy geht bezahlen.

…ich fand das mit dem Bezahlen bislang gar nicht so schwierig, wenn man vielleicht mal davon absieht, dass die Menge Geld, die ich zur Verfügung habe, sehr beschränkt ist. Aber es freut mich, dass ihr in eurer Reklame so richtig klar und deutlich gemacht habt, wer eurer Meinung nach die Zielgruppe so genannter „iPhones“ ist: Leute, die mit dem Vorgang des Bezahlens intellektuell überfordert sind und deshalb immer daran scheitern. Und ich dachte schon, mit mir sei etwas nicht in Ordnung, weil ich – obwohl mir ständig durch product placement und Schleichwerbung in Presse, Film und Glotze erzählt werden soll, dass es die beste Erfindung seit geschnitten Brot sein soll – an so einem Gerät überhaupt kein Interesse habe. :mrgreen:

Ein Kommentar für Übrigens, Commerzbank…

  1. Freddy sagt:

    Wer unter andern Paypal, wie andere Phantasie Zahlungsmöglichkeiten nutzt, weil es angeblich ja nicht anders geht, leistet den Vorschub, nicht nur das bargeldlose Zahlen zu etablieren. Natürlich sieht man es nicht so, weil man ja kein Wischfon nutzt. Ich nenne sowas Selbstbetrug. An die Pläne der Banken erinnern sich die Internet Demenzkranken ja offensichtlich nicht mehr. Pc Nutzer mit kurzem Gedächtnis finde ich „interessant“. Ich zahle nur bar, das ist ehrlich fair, real und menschlich. Aber was solls alle bestimmen schon über unser Leben, den Rest übernehmen die Banken doch gerne. Bargeldlos läßt es sich ja auch schön einfach „schmieren“. Anonym, denn Banken wissen sich der Strohmänner und Null Adressen zu bedienen. 👏

    Früher standen die „Menschrechte“ noch auf dem Papier, heute auf einer Plastikarte, die man auch ganz nach Bedarf wegschmeissen kann. 👏

    Kleine Geschäfte im echten Leben, wie ein Kiosk haben zwar das Rumtragen ihrer Einnahmen, sowie Kleingeld satt, weil es meistens alte Rentner sind. Ein Beutel Münzen ist schwer und die Banken machen es bewusst dazu noch umständlich. Auch hier geht der große Dank an die PC Internet Nutzer. 👏

    Zahlt mal schön weiter mit Plastik und Phantasie Währungen. Heuchelei am PC ist ja als moderner Volkssport bestens bekannt. Viele schimpfen über das blöde Wischfon, leisten aber ihren „mobilen“ Beitrag am PC für die bargeldlose Zahlung?! Eine Meinung zu haben, die wertlos ist, darauf wird die Zukunft gebaut. Ein Haus auf Sand ist da stabiler.

    Hallo SEB mein Süßer, jetzt kannste wieder deinen gequirlten Null Kommentar setzen, wie immer ohne Belege. Aber dein Bildzeitungsniveu ist für Internet Arbeitslose und Tastatur Maulhelden ja normal. Weiter so, wie gesagt es ist deine Weit, dein Leben. Ach ja, haste dich schon impfen lassen? 😎

    [ Das gefällt mir, der Virensalat Vortrag von Fachleuten, am Ende mit „soweit die Theorie“. Der Mensch ist also nur eine Theorie, dazu noch eine unwichtige. „Testpersonen“ sind natürlich relativ gesund. Bei so einem Bildzeitungsniveau fühle ich mich gleich viel besser. Von 60 Jährigen Schwerkranken, sowie anderen Vorbelastungen, ist natürlich nicht die Rede. Warum sollte man auch Kranke impfen? Das würde die Zahlen der Wirksamkeit nur behindern. Viel Spaß beim Impfen und schön weiter die Maske tragen, denn Corona lauert ja überall. 😜 ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.