Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


view private insta pictures

Montag, 10. September 2018, 13:49 Uhr

So nannte sich die ekle Made von Kommentarspammer mit seiner dynamisch zugeteilten IP-Adresse aus Texas, USA, der skriptgesteuert (vermutlich handelt es sich um einen mit Schadsoftware übernommenen Computer eines ahnungslosen Mitmenschen) den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam hinterlassen wollte:

Simply want to say your article is as astounding. The clarity in your post is simply cool and i could assume you are an expert on this subject.
Fine with your permission allow me to grab your feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please keep up the enjoyable work.

Nun, Spammer, mit deinen dreimal reichlicher als gerade noch erträglich dargebotenen Komplimenten streichst du ja eine gern tönende Saite in mir an, wird doch meine Vollkommenheit, Intelligenz und Größe nur noch von meiner Bescheidenheit übertroffen.

Ja, auf solche Charaktere hoffst du mir diesen Formulierungen. Die sollen deine Müllkommentare dann stehenlassen, obwohl deine Mutter dir einen sehr unvorteilhaften Namen gegeben hat, zu dem du gleich eine ganz tolle, impressumslose Website angibst, die dann mit den SEO-trächtigen Keywords „view private insta pictures“ verlinkt werden soll. Sie hat natürlich nichts mit Instagram zu tun und sieht so aus:

Instagram private profile viewer -- Home -- Start -- FAQ -- Tos -- Contact -- Seeing a private Instagram account has never been this less demanding, now you can view any Instagram profile on any device or operating system! -- If you need to view a private profile just to examine on something or only for the sake of entertainment, it's simple. On the other hand if you need to see the profile of your child or your girlfriend, is possible now! -- Before accessing our Instagram profile viewing website check out what this online software can do by reading the Features we provide below, If you want to know more you are welcome to read our How to use section and the Status of our software to check the current viewing status. -- Instructions: -- - Make sure the account you enter is valid, otherwise it won't work. -- - Enter the desired Instagram username. -- - Choose type of viewing or choose all. Either images/videos or texts files or choose ALL. -- - Click 'View Profile' -- List of Instagram Viewer Features: -- You can view private photos of almost everyone! -- Browse any private media. You cand also export them in .zip file -- Recover files and messages. -- View any Instagram account without logging with your account! -- Automatic check for new updates. -- Constantly tested and improved -- Proxy support (Undetectable and safe). -- Status: Online, last checked 50 minutes ago -- Update History: -- May 2, 2018 Change Log : 53674 Instagram Update 3.21.35 (May 2, 2018). Bug fixed on compressing files and extracting all content. -- Remove GPL 53412 SQLite from the system for more smooth browsing -- Watchinsta.com 2018 -- Our website is for entertainment purpose only we are not liable for any damage done using our software to parties using it! Use at your own risk! This website is not affiliated in any way with Instagram. -- Do you have any suggestions or something is not working? Contact us here.

Aha, eine Seite, mit der man angeblich jedes von seinem Inhaber auf „eingeschränkt sichtbar“ – die Bezeichnung dieser Einstellung als „privat“ durch einen Social-Media-Datensammler ist eine intelligenzverachtende Frechheit – gestellte Instagram-Profil betrachten kann und sich sogar sämtliche Fotos, Videos und Textnachrichten eines beliebigen Profiles als großes ZIP-Archiv runterladen kann. Das erfüllt natürlich so manchen schäbigen Wunsch, von der Überwachung des Expartners über die Betrachtung sabberfördernder Wichsmädchen bis hin zu Fotos, die Pädophile ganz anregend finden können. Den Wunsch vieler Menschen nach Datenschutz erfüllt es hingegen nicht. :mrgreen:

Und das wird mit illegaler und asozialer SEO-Spam in den Suchmaschinen nach oben geschummelt, weil die Anbieter aus nicht näher bekannten, aber für mich nachvollziehbaren Gründen zu der Auffassung gelangt sind, dass es anders nicht geht. Vermutlich gehen die Anbieter dieses tollen Webdienstes zur Erweiterung der Instagram-Funktionalität davon aus, dass es niemals zufriedene Nutzer geben kann, die über ihre Erfahrung sprechen, schreiben, chatten, twittern, fratzenbuchen und damit echte Links generieren und glaubwürdige Werbung machen. Und sie wenden sich auch nicht für ihre Reklame an die Presse und Glotze, die diese Geschichte sicherlich zu gern bringen würde, wenn sie stimmte – bei den niederträchtigeren Fischblättern und Teletubbies-für-Erwachsene-Sendern gern ergänzt um eine „private“ Fotoserie irgendeiner gossipaktiven Nanoprominenten, deren hohles Köpfchen nur deshalb auf die großen, würdelosen Titten gepflanzt wurde, damit der Friseur auch noch etwas zu tun hat.

Kurz: Wenn es das gäbe, hätten wir alle davon gehört. Ohne Spam. Ein Feuer wirbt für sich selbst, und was da lichterloh in Flammen stünde, wäre das Datenschutzversprechen von Instagram, eine Marke im Besitz einer spammigen, börsennotierten Unternehmung ohne seriöses Geschäftsmodell¹ namens Facebook.

Da könnte man ja fast denken, dass dieses tolle Angebot gar nicht funktioniert. :mrgreen:

¹Die Vergällung erwünschter menschlicher Kommunikation mit unerwünschter Reklame und weit in die Privat- und Intimsphäre der Nutzer hineinreichende Datenschleuderei sind kein seriöses Geschäfsmodell.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für view private insta pictures

  1. Windfisch sagt:

    Dem Screenshot nachzuurteilen scheint das ein Webdienst zu sein, der sich als Proxy vor das „richtige“ Instagram schaltet.
    Wenn man sich also über diesen „Dienst“ einloggt (ich bin sicher, die nutzen dafür kein OAuth oder ähnliches, sondern reichen die Login-Maske weiter), kennt der die eigenen Instagram-Zugangsdaten und kann so auch eingeschränkt sichtbare Inhalte herunterladen und in einer eigenen Datenbank oder sonstigen Art und Weise für den Urheber dieses „Dienstes“ kontrollierbar speichern. Wenn sie die abgeschnorchelten privaten Daten für andere, die auf diese Masche hereingefallen sind, den anderen Mit-Opfern zugänglich machen, ist so etwas schon möglich – aber halt nicht für alle Instagram-Nutzer. Aber das interessiert ja den Spammer nicht.
    Das Ziel dieser Masche dürfte Phishing von Instagram- und anderen Accounts gerade weniger technisch versierter Nutzer sein (die oftmals auch ein- und das selbe Kennwort für mehrere Dienste nutzen).

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.