Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Herzlichen Glückwunsch, lieber Kunde

Mittwoch, 15. November 2017, 14:09 Uhr

Von: western union office <bankingwesterunionmoneytransfe@gmail.com>

So so, Western Union kommuniziert jetzt also über anonym und kostenlos eingerichtete Mailadressen beim Freemail-Angebot von Google, weil es beim Geld ja gar nicht auf Diskretion ankommt. Sehr überzeugend! :mrgreen:

Hallo Herr oder Frau,

Hey, Spammer! Nach aktuellem Urteil des BVerfG reicht diese Kategorisierung aber nicht mehr für die Verwaltung der BRD, und du solltest das mit dem Diskriminieren auch besser lassen. Du schließt immerhin ein paar Promille der Bevölkerung von dem Privileg aus, auf dich reinzufallen.

Herzlichen Glückwunsch an Sie, ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen zu Ihrem Gewinn zu gratulieren.

Dann tu es doch! :D

Wir senden Ihnen eine E-Mail von Western Union und Money gram Worldwide, da wir Ihre E-Mail als einen der glücklichen Gewinner des laufenden Promo-Bonus ausgewählt haben.

Ja, MoneyGram kann seine eigene Firmierung mit der Binnenmajuskel nicht mehr richtig schreiben. Das ist aber schade für die Marke! :mrgreen:

Und Western Union und MoneyGram sind neuerdings ein und dasselbe. Es gab zwar mal Gerüchte, dass Western Union seinen Mitbewerber aufkaufen wolle, aber diese wurden schnell dementiert. Schließlich wurde MoneyGram für 880 Megadollar von Ant Financial aufgekauft. Kaum zu glauben, dass sich scharfe Konkurrenten für eine gemeinsame Reklamelotterie zusammentun, in der irgendwelchen Herr oder Frau Kunde…

Deshalb ist der Hauptgrund, warum ich Ihnen diese E-Mail geschrieben habe, Sie darüber zu informieren, dass Sie die Summe von 250.000 usd gewonnen haben, und Sie müssen zu uns zurückkommen, sobald Sie diese E-Mail in Ordnung bekommen.

…eine Viertelmillion Dollar zugesteckt wird. Wir kennen ja alle die gemeinsame Reklame von Pepsi und Coca-Cola oder von Microsoft und Apple. Nicht? Oh. :D

Woher Western Union oder MoneyGram die Mailadressen ihrer Kunden haben sollen, bleibt allerdings das Geheimnis des lustigen Betrugsmailschreibers. Den Namen gibt man dort an. Einen Ausweis legt man dort vor. Mailadressen werden nicht angefragt.

Und überhaupt: Weshalb wird der Zaster verschenkt?

Diese Promo ist nur das neue System, um Ihre Bemühungen und Ihr Patronat in unseren Geschäften und Banken zu schätzen. Dies ist eine Gelegenheit für Sie zu wissen, dass wir Ihre Schirmherrschaft wirklich schätzen.

Richtig! Grundlos wird der Zaster verschenkt. An Leute, die sich als „Schirmherren“ von Western Union fühlen, weil sie schon einmal auf einen Vorschussbetrug reingefallen sind und einer meist nigerianischen Bande mehrere tausend Euro anonymisiert über Western Union als Vorleistung zugesteckt haben, um an irgendwelche spamfantasierten Millionenbeträge zu kommen.

Der Grund, warum Sie diese E-Mail auf Ihrer Mailbox erhalten haben, ist, dass Sie uns sehr wichtig sind und wir Ihre Anstrengung und Ihr Patronat schätzen, indem wir Sie mit einem Betrag von 250.000 Usd Bonusgewinnen trösten.

Und weil der Spammer mit gutem Grund davon ausgehen muss, dass diese Gattung Leute nicht nur ein bisschen dumm ist, wiederholt er das noch einmal. Es könnte ja sein, dass sie sogar zum Zurückscrollen zu dumm sind.

Jetzt kann dieses Geld direkt an Sie überwiesen werden. Ihr Bankkonto oder durch Western Union und Money Gram Transfer, so dass Sie uns bitte Ihre Bankverbindung und Daten für die Überweisung Ihres Gewinnbonus in Ordnung weiterleiten müssen, damit Ihr Geld auf Ihr Bankkonto überwiesen oder an Sie überwiesen werden kann über Western Union oder Moneygram Transfer

Was der Spammer freilich nicht mitteilt, ist die MTCN für die Abholung der Vierteilmillion in irgendeiner Zweigstelle des größten legalen Komplizen der spammenden Trickbetrüger. Denn damit könnte ich mir jetzt einfach ein paar bunte Läppchen in der Stadt abholen und heute mal so richtig einen ausgeben. Stattdessen wird von Banküberweisungen gefaselt, was gar nicht typisch für Western Union mit seinem Bargeldtransfer ist. Es ist aber typisch für die Vorgehensweise einer Betrügerbande, die ihre Opfer in ein längeres Schauspiel verheddert und dafür halt „ein paar“ Daten braucht. Vor allem am Telefon laufen die Banden zu Höchstform auf, da wird gequasselt, bis das Kleinhirn aus den Ohren läuft, um die Menschen zu einer Vorleistung nach der anderen zu bringen. Die soll natürlich immer anonym über Western Union gezahlt werden, damit die Betrüger auch ja nicht ermittelt werden und das Geld schön im Puff verprassen können.

Und je nackter der Datenstriptease, desto besser lassen sich die Daten nach der ersten Betrugsnummer zweitverwerten, zum Beispiel für einen kriminellen Identitätsmissbrauch. Deshalb werden auch ein paar Daten abgefragt, die gar nicht unmittelbar erforderlich wären:

Bitte füllen Sie die folgenden Informationen mit Ihren korrekten Angaben aus, damit wir Ihnen Ihr Geld gut überweisen können.

vollständiger Name:
Land:
Staat / Stadt:
Alter:
Telefonnummer:
Beruf:

und füllen Sie die unten stehenden Bankdaten aus, wenn Sie den Transfer per Banküberweisung in Ordnung haben,

Geben Sie Ihre Bankdaten im folgenden Format an

Name der Bank:
Kontobezeichnung:
Iban Nummer:
Accountnummer :
Routing / Swift-Code:

Was kann dabei schon passieren?

Offizier. Carlos Josep

So so, Offizier… :D

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.