Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


JosephThuck

Montag, 21. November 2016, 13:28 Uhr

So nannte sich der Entseelungsrest mit seiner russischen IP-Adresse, der hier auf Unser täglich Spam unter Aufbringung tapferer Blindheit für den dadurch gegebenen Kontext eigenhändig den folgenden Beitrag zur Diskussionskultur über die Zwischenablage in das Kommentarfeld kopierte und absendete:

Ghostwriter bachelorarbeit http://blog.befreiung1945.de/referat-muster – Referat muster, Hausarbeit schreiben lassen gГјnstig Ghostwriter diplomarbeit http://blog.befreiung1945.de/essay-neid – Essay neid, Essay deutsch

Für jene, die auf sein tolles Angebot hereinfallen, will ich mal hoffen, dass die von spambeworbenen Betrugshelfern geschriebenen Arbeiten weniger als vier Rechtschreibfehler in zwei Zeilen enthalten, Pünktchen über den Vokalen haben, wo diese hingehören und auch auf dadaistisch anmutende Chiffren wie „Essay neid, Essay deutsch“ verzichten.

Übrigens ist dieser JosephThuck sehr vielschichtig, denn mit der gleichen IP-Adresse kamen auch solche „Kommentare“:

Keychain gps tracker http://clubofamericanford.se/wordpress/index.php/free-i-spy-games-for-iphone – Free i spy games for iphone, Keylogger spy software 5.0.1
Download spy whatsapp for blackberry http://blog.omarmusic.com/mobile-spy-secure-online – Mobile spy secure online, Top spy app download

Übrigens: Software von asozialen und illegalen Spammern ist immer ganz was Feines! Für Leute, die keinen Sarkasmusparser haben, hier noch einmal deutlicher: Da kann man sich auch direkt die Trojaner installieren.

Das der Kommentar trotz Klick auf die Schaltfläche nicht erschien, hat JosephThuck übrigens nicht etwa auf die Idee gebracht, dass es eine Spamfilterung gibt, die seinen Müll aussortiert, sondern er hat geglaubt, dass der gleiche Kommentar einfach nochmal abgesendet werden muss. Und das hat er dann rd. fünfzig Mal getan. Vielleicht sollte er sich im Internet mal nach einem Hirnanbieter umschauen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.