Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


goudeau

Mittwoch, 20. Januar 2016, 13:27 Uhr

So nannte sich der Vollidi… ähm… aufstrebende Autor mit einer der Telefonica O2 Germany GmbH & Co. OHG zugewiesenen dynamischen IP-Adresse aus Deutschland, der den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges binnen zweier Minuten gleich drei Mal von Hand (natürlich über die Zwischenablage) auf Unser täglich Spam gepostet hat, und zwar dreimal zum gleichen Text, weil sein Bullshit ja wegen des Spamfilters nicht sichtbar wurde, sondern völlig zu Recht in das virtuelle Mülltönnchen ging:

Testimony Darlehen anbieten

Hallo an alle
Liebst du mich daran erinnern, Juliane! Ich hatte verbrachte die Nachrichten auf der Suche nach einer ernsthaften Peer-to-Peer-Kredit Leben, meinen Sohn zu retten eine schwere Krankheit erreicht. Der Weg war nicht einfach, da …
Heute ist es mit Freude und einem Lächeln, wie bringe ich euch eine ehrliche und aufrichtige Person gewährt mir einen Kredit in Höhe von 12 000 im letzten Monat und mit diesem Geld konnte ich mein Leben zu retten Sohn.
In Würdigung Guise, gebe ich diese Nachricht, um Sie aufzufordern, diese sehr ehrliche Person kontaktieren, um Ihnen zu helfen, wenn Sie in der Notwendigkeit einer ernsthaften und schnelle Darlehen sind. .
Um Kontakt, senden Sie Ihre Anfrage hier: contact (at) sansonettigroup (punkt) com, Website: http (doppelpunkt) (doppelslash) www (punkt) sansonettigroup (punkt) com

Sie beantworten alle Ihre Fragen und finden Sie die richtige Lösung, die zu Ihnen passt.

Beim zweiten und dritten Mal hat der vom Mitteilungsdrang durchgeschüttelte Autor versucht, das Wort „Darlehen“ wegzulassen. Beim dritten Mal hat er sogar beide Vorkommen weggelassen. Es ist ja nicht so, dass ein Spammer nicht mitzudenken versuchte… :D

Von einem Besuch der angegebenen Website rate ich strikt ab. Sie zeigt bei mir keine Inhalte an, weil alles über einen Wust von Javascript dargestellt wird, der aus diversen externen Quellen zusammengefrickelt wurde – viel zu viel Zeug, um es mir angesichts eines derartig idiotischen Spamkommentares genauer anzuschauen. Wer russisches Roulette liebt oder noch eine Größenordnung dümmer als der aufstrebende Kommentarautor ist, kann natürlich gern die Ausführung von Javascript zulassen und damit Code von Verbrechern innerhalb seines Browsers ausführen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.