Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Pimmelpillenspam bei OpenStreetMap

Montag, 28. Dezember 2015, 19:03 Uhr

Und immer wieder sucht die „Kreativität“ der Spammer neue Wege, die meist sehr einseitigen „Mitteilungen“ vor die Augen vieler Leser zu stellen.

OpenStreetMap ist ein Projekt zur kollaborativen Erstellung freien Kartenmateriales. Da erwartet niemand die Spam. Doch angemeldete Nutzer haben dort ein Blog, und das lässt sich mit beliebigem „Content“ füllen. Das fand ein gewisser „ronaldodack“ sehr attraktiv, so dass er sich dort vor fünf Tagen anmeldete. Nicht etwa, um die Karten zu verbessern und auszubauen, sondern um derartige ungelenk formulierte Blogeinträge wie diesen zu verfassen:

http://kamagrathebest.com/
Posted by ronaldodack on 23 December 2015 in German (Deutsch)

Kamagra Tabletten wurden von Männern längst für Erektile Dysfunktion eingesetzt. Viele Mediziner und Ärzte empfehlen auch die Verwendung von Kamagra zu bewältigen mit erektiler Dysfunktion. Daher ist das Medikament auf dem Markt verfügbar. Wenn Sie nicht die Droge von regulären Markt aufgrund der Verschreibung oder jedes andere Problem bekommen können, dann können Sie Kamagra online kaufen. Mit einigen grundlegenden Details können Sie Kamagra online bestellen. Kamagra Gelees und Tablets stehen unter verschiedenen Markennamen auf die online-Website zur Verfügung. Daher müssen Sie einige Optionen, wenn Sie Kamagra online kaufen und die Bestellung ohne Angabe der Verschreibung gemacht werden können

http://kamagrathebest.com/

Ich befürchte, das wird nicht der letzte Spammer dort bleiben. OpenStreetMap genießt eine hohe Reputation… noch. Der asoziale Zug von Spammern, jeden nur denkbaren Kanal mit derartigem Müll zu fluten, ist und bleibt nur zerstörerisch.

[via @benediktg@gnusocial.de]

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.