Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Das Problem: Paypal Sperrung

Freitag, 3. April 2015, 02:41 Uhr

Achtung, keine Tischkanten in Gebissnähe! Diese Qualitätsspam hält, was der Betreff schon verspricht. Es ist eine gnadenlos schlechte Phishing-Spam, an deren Gestaltung und Formulierung garantiert kein Gehirn beteiligt war:

Sehr geehrte/r Benutzer/in!

Wir bitten Sie um einer Unterstatzung [sic!] bei der Freistellung [sic!] Ihres PayPal Konto.
Es sind uns auffullige Aktivituten aufgefallen [sic!] in der Zeit Ihres letzen Aufrufs,
Ihr PayPal-Konto ist vorabergehend [sic!] gesperrt

Fremde IP-Adresse lautet 159.161.77.64

Wo liegt das Problem?
Bei Ihrer letzten Anmeldung sind uns auffallige Aktivitaten aufgefallen [sic!].

Was ist die Losung? [sic!] Bitte bestatigen Sie Ihre Personalitat durch folgenden Button [sic!] und geben Ihre Personliche Daten ein, damit wir Ihr Account freischalten konnen.
Schliesslich, konnen Sie Ihr Paypal-Konto wieder uneingeschrankt nutzen.

Klicken Sie bitte Jetzt Zugriff wiederherstellen.

Viele Grabe!! [sic!]

Email id:55v1d _ f3sd2668×2ga

Ohne Worte. Aber mit vielen Gräbern. :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für Das Problem: Paypal Sperrung

  1. Elux011 sagt:

    Hallo,
    heute bekam ich einen Spam, da habe ich doch wirklich gezuckt: (Nicht das ich JEMALS auf den Link geklickt hätte…) ich wurde mit Vor- und Nachnamen sowie in erstklassigem Deutsch angesprochen! Der eingebettete Link – wie üblich mit ID-Nr. etc…
    Kam aus Polen.

    MfG

    Elux

  2. Delia sagt:

    Ich bekomme in letzter Zeit häufig Paypal-Spam, bei dem ich über eine Transaktion informiert werde, die ich nicht getätigt habe (häufig etwas mit Autoteilen). Ich werde in der Mail mit Namen angesprochen, allerdings ist die Adresse falsch. Unten ist dann ein Button „Konfliktlösung“.
    Das Ding sieht verdammt echt aus, wenn man ins Paypal-Konto geht ist natürlich von dieser Transaktion nichts zu sehen.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.