Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Arbeitsagentur Stellenausschreibung für Sie

Samstag, 6. Dezember 2014, 14:30 Uhr

Diese Spam mit einem Jobangebot – ein Zustecksel meines Lesers Simon – ist so skurill, dass ich spontan nicht weiß, welche Hilfsdienste für Kriminelle die Opfer dieser Masche verrichten sollen. Simon vermutete, es geht ums Stehlen von Straßenschildern, und mir fällt auch nichts anderes ein. Der Text der Spam sei hier unkommentiert zitiert:

Guten Tag,

umgehend sind folgende Jobangebote in Europa zu besetzen:

Stellenbeschreibung: Bewerter / Aufzeichner (m/w)
Kennziffer ZP-3723998

Unsere Gesellschaft ist ein führendes europäisches Unternehmen und sucht gerade motivierte Angestellte zur Stärkung unseres Teams im europäischen Raum
Ihre Aufgabe wird sich auf das Aufnehmen von allen Straßenschildern, Verkehrsschildern, Laternen und anderen sicherheits Gegenständen beschränken und kann direkt in Ihrer Umgebung erledigt werden. Der Auftrag ist in ganz Europa zu vergeben und derzeit noch frei.
Der Arbeitnehmer hat keine eigenen Ausgaben und muss keine technische Fähigkeiten haben. Die nötige technische Ausstattung wird von uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Auch Berufstätige sind für diese Arbeitstätigkeit geeignet. Der Verdienst beträgt durchschnittlich 20 € Brutto die Stunde.

Sie meistern Ihre Aufgaben, auch unter schweren und manchmal auch stressigen Abläufen, sind aufmerksam und sorgfältig, dann sind das perfekte Voraussetzungen Ihre Unterlagen an uns zu schreiben.

Sollten Sie an dieser Arbeit interessiert sein, dann senden Sie uns ein kurzes Bewerbungsschreiben an lrubinow766 (at) bartender (punkt) net und Sie bekommen weitere Informationen zugeschickt.

Voll AG

Danke für dieses Zustecksel aus dem täglichen Wahnsinn, Simon!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

5 Kommentare für Arbeitsagentur Stellenausschreibung für Sie

  1. Phoenics sagt:

    Huhuuu,

    habe diese Spam-Mail heute auch gekriegt. Dieser Spam fiel mir auf, weil jemand erstaunlicherweise korrektes Deutsch geschrieben hat (selbst für viele Deutsche schon fast zu korrekt! *lach). Bei mir steht aber zum Abschluss: Schulz AG

    Klar, die Vorraussetzungen „Aufmerksamkeit“ und „auch bei stressigen Abläufen“ist nachvollziehbar, wenn man illegal Schilder abschraut. Das kann schonmal stressig werden, wenn man klaut und schnell weg muss… da muss man schliesslich aufpassen…

    Allerdings erschliesst sich mir irgendwie nicht, welchen Gewinn das Abschrauben von Strassenschildern bringen soll. Metallverwertung/-verkauf? Da lohnt sich ja nichtmal der Aufwand… nichtmal für die Betrüger…

  2. Celebration sagt:

    Hab auch so eine E-mail bekommen ….

    „Guten Tag,

    kurzfristig sind weiter unten aufgeführte Angebote in der EU noch frei:

    Stellenbeschreibung: Bewerter / Aufzeichner (m/w)
    Kennziffer MBPT-9918334096

    Unsere Gesellschaft ist ein führendes europäisches Unternehmen und sucht gerade aktive Arbeitskollegen zur Verstärkung unseres Teams im europäischen Raum
    Ihr Job wird sich auf das Photografieren von allen Straßenschildern, Verkehrsschildern, Laternen und anderen öffentlichen Gegenständen beschränken und kann direkt in Ihrer Stadt erledigt werden. Der Auftrag ist Eu weit angeordnet und derzeit noch frei.
    Der Mitarbeiter hat keine Ausgaben und muss keine besonderen Kenntnisse haben. Die nötige technische Ausstattung wird von uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Auch Rentner sind für diese Arbeit geeignet. Die Bezahlung beträgt durchschnittlich 20 Euro Brutto die Stunde.

    Sie meistern Ihre Aufgaben, auch unter schweren und manchmal auch stressigen Abläufen, sind aufmerksam und verlässlich, dann sind das gute Bedingungen Ihre Bewerbungsinformationen an uns zu schreiben.

    Sollten Sie an diesem Arbeitsangebot interessiert sein, dann schicken Sie uns ein kurzes Bewerbungsschreiben an astord557@email.com und Sie kriegen weitere Einzelheiten zugeschickt.

    Weiss AG“

    • Sorry, ich habe die Mailadresse mal „entschärft“, so dass man sie nicht mehr einfach klicken kann, sondern kopieren muss. Nicht, dass denen hier noch allzu leichte Opfer zugetrieben werden.

      (Schade, dass ich im Moment nicht die Muße dazu habe, sonst würde ich mich selbst mal bewerben, um rauszukriegen, was diese Halunken für ein tolles „Geschäft“ machen.)

  3. Sunny135 sagt:

    Hallo,
    am Samstag, den 3.1.15 erhielt ich diese Spam-Mail ebenfalls, jedoch in einer etwas veränderten Version des Absenders, als bei den obigen Anführungen.

    Sehr geehrter Bewerber,

    wir sind ein führendes europäisches Unternehmen und sucht gerade motivierte Arbeitskollegen zur Stärkung unseres Teams europaweit.

    Allein in Deutschland gibt es rund 25 Millionen Schilder die helfen, den Straßenverkehr zu gestalten und für alle Verkehrsteilnehmer sicher zu machen.
    Was aber, wenn ein Verkehrsschild schlecht erkennbar ist? Weil es alt, verblasst, beschädigt ist oder seine Aufgabe nicht erfüllen kann?

    Kaputte Schilder gefährden die Verkehrssicherheit!
    Und deshalb gibt es uns! Unsere Mitarbeiter finden in ganz Deutschland schlecht erkennbare Verkehrsschilder auf und dokumentiert sie, damit aus schlechten Schildern wieder gute werden!

    Ihr Job wird sich auf das Aufnehmen von allen Verkehrs-, Gefahr-, Vorschrift- und Richtzeichen plus sonstige Hinweisschilder und anderen verschiedenen öffentlichen Gegenständen beschränken und kann direkt in Ihrer Stadt ausgeführt werden.

    Stellennummer: Bewerter / Aufzeichner (m/w)

    Kennummer WPB-167-407 Es sind 12 freie Jobs zu besetzen.

    Die nötige technische Ausrüstung wird von uns ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt. Die Provision wird vergütet mit 21,50 € Brutto in der Stunde. Die Stelle kann gerne von Rentnern, Hausfrauen und auch nebenberuflich ausgeführt werden.

    Worauf wir bei unseren Mitarbeiter Wert legen:

    - technische Grundkenntnisse im Umgang mit dem Fotoapparat

    Sollten Sie an diesem Arbeitsangebot interessiert sein, so schicken Sie uns ein knappes Bewerbungsschreiben an pymayr@mail-me.com und erhalten Sie weitere Informationen zugeschickt.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

    Es grüßt Sie IhrelIn Erwartung Ihrer Antwort Ihre

    Keller Agentur

  4. KäptenHeins sagt:

    Hab vor einiger Zeit solche Mail bekommen, nach einiger Zeit kommt dann manchmal die Nachfrage (auch ohne Bewerbung) man bräuchte noch eine Ausweiskopie und die Bankverbindung für den Vertrag. Das gekaufte Waschmaschinenabo kommt dann wahrscheinlich per Attachment ;-), siehe auch hier: http://verbraucherschutz.de/vorsicht-vor-einem-weiteren-arbeitsangebot-der-arbeitsagentur-online-agentur-schaefer/

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.