Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


mark smith

Samstag, 6. Dezember 2014, 14:30 Uhr

So nannte sich der Kommentator auf Unser täglich Spam, der mich und alle anderen Leser mit der Gnade des folgenden Kommentares zu einem zwei Jahre alten Textchen beglücken wollte:

Dear Sir / Madam,

Ich bin REV. mark smith Herausgeber der Kirche Christi [sic!] in
ENGLAND.WE Sie sollen wissen, dass wir die Berufung vom Herrn AN
Denen helfen, die in Not und IN FINANZ Problem auftritt , gegeben durch OUT KREDIT
TO ANY, Person, Unternehmen und Gesellschaft, die Geld brauchen, um Geschäfte zu machen. [sic!]

DIE HÖHE DER KREDIT wurde unterzeichnet [sic!] und von der Kirche GENEHMIGT [sic!]
AUSSCHUSS DIE SUMME £ 100.000,00 DIE SIE das Privileg, KREDIT HABEN [sic! Das richtet sich an Leser von Blogkommentaren!]
£ 50.000,00 £ 1,000.00.YOU sind mit dem Darlehen, das ist zu erteilen ZURÜCK
SIE 5 JAHRE VEREINBARUNG.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte BISCHOF JOSH MIT DER INFORMATION
UNTEN.

Name: BISCHOF JOSH
E-Mail: sureloaninvestments (at) gmail (punkt) com
STAY gesegnet [sic!].
REV. Mark Smith.
Dear Sir / Madam, [sic!]

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken!

Ich frage mich ja immer wieder, ob es wirklich Leute gibt, die glauben, dass man beim Lesen eines anonym zu verfassenden Kommentares in einem Blog an jemanden geraten kann, der einem ein Darlehen gibt…

Auf jeden Fall gibt es Spammer, die glauben, dass es solche Leute gibt. Ich habe beinahe jeden Tag mindestens einen davon.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.