Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


wordpress-seoplugin.info

Freitag, 2. September 2011, 00:25 Uhr

Autor: Tennie Kuhnen
Homepage: wordpress (strich) seoplugin (punkt) info

Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is not that great, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. WordPress Seo Plugin

Diese freundliche Spamkommentator macht große Versprechungen: Man braucht nichts zu tun und bekommt durch ein einziges installiertes WordPress-Plugin ganz große Liebe von Google. Die Anrede „Hello Web Admin“ (nicht einmal den Namen gefunden, trotz der angeblich so dicken SEO-Analyse) wirkt zwar nicht besonders überzeugend, weil sie in ganz willkürlich ausgewählten Artikeln ohne technischen Hintergrund verwendet wird, aber hey, dafür gibt es umso mehr Wörter.

Sicherlich, technisch ist einiges an den Darlegungen falsch, es gibt zum Beispiel sechs HTML-Tags für die Auszeichung einer Überschrift (und das kann in einigen Fällen sinnvoll sein). Auch ist es eher ein Aberglaube, dass das Fett- oder Kursivsetzen von Keywords einen großen Einfluss auf die Bewertung durch Suchmaschinen habe. (Die Position von Wörtern im Satz und im Absatz macht hingegen mehr aus, als mancher glaubt.) Auf die anderen, überwiegend hirnrissigen Darlegungen mag ich gar nicht weiter eingeben. Aber dieser ganze Wortschwall ist eben Spam, und diese Spam richtet sich nicht an Wissende und Fähige, sondern an Dumme und Unfähige, die allen Ernstes glauben, dass man mit der schlichten Installation eines Plugins Wunder in der Bewertung durch Suchmaschinen bewirken könnte, ohne dass weitere Maßnahmen erforderlich seien… zum Beispiel das bewusste Verfassen gut strukturierten Textes. Letzteres kommt übrigens auch normalen Lesern zugute.

Was von dem Angebot unter wordpress (strich) seoplugin (punkt) info zu halten ist, dürfte auf diesem Hintergrund klar sein: Es ist Bauernfängerei. Und womöglich ist es eine gefährliche Bauernfängerei, denn es wäre nicht das erste Mal, dass Kriminelle versuchen würden, Leute zur Installation von WordPress-Plugins mit integrierter Schadsoftware zu bringen – etwa, um ein laufendes Blog in eine reine Spamschleuder umzubauen.

Wenn ein WordPress-Plugin mit massiver Spam in Blogkommentaren beworben wird, sollte das jedenfalls alle Alarmglocken klingeln lassen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.