Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


IN NEED OF YOUR SWIFT RESPONSE!!

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:20 Uhr

Aber in SCHREIENDEN GROSSBUCHSTABEN!! Und mit ZWEI AUSRUFEZEICHEN!! So machen Spammer die automatische Spamerkennung leicht…

Dear Friend,

Ich nenne dich zwar „Freund“, aber einen Namen kenne ich natürlich nicht. Das macht aber nichts, denn es geht nur um so eine Erbschaft in Höhe von…

I am Danny Xiong, a legal practitioner. I am contacting you base on the fact that a deceased client of mine who died 2009. Due to the death of all the members of his family, share the same last name with yours. leaving a deposit value of $11.7 million dollars.

11.700.000 Dollar, uns solche Beträge drücke ich immer irgendwelchen Leuten in die Hand, von denen ich nicht einmal den Namen kenne. Halt, ich kenne deinen Namen ja doch. Schließlich hat der Verstorbene den gleichen Nachnamen wie du gehabt, und auf der Basis sollst du dich an das (nicht vorhandene) Geld heranmachen und hinterher mit mir teilen. Aber hey, ich spreche dich deswegen doch nicht damit an. Schließlich muss der Text ja für die paar hunderttausend Empfänger passen, und dass meine eigene Story gnadenlos blöd ist, das bemerke ich nicht so richtig, weil ich eben ein gnadenlos blöder Vorschussbetrug-Spammer bin, der davon lebt, dass die Mutter der Deppen immer schwanger ist. Und so ein Gesäuge der Mutter der Deppen glaubt auch daran…

The bank has issued me a notice to contact the next of kin. My proposition to you is to seek your consent and to present you as the next of kin and beneficiary of my late client.

…dass die namenlose Bank eines namenlosen Kunden mit einem Berg Zaster mit so einem Stümper zusammenarbeitet, um das vererbte Geld durch die Welt zu bewegen.

Contact me immediately for further details, if you are interested.

Wer weitere Lügen hören möchte, nehme bitte Kontakt zu diesem Verbrecher auf. Aber immer daran denken:

Best regards,
Danny Xiong,
Attorney at Law.
dxiong1012 (at) gmail.com

Auf gar keinen Fall die Mail beantworten, indem man in seiner Mailsoftware auf „Antworten“ klickt. Der Absender ist nämlich gefälscht, und der depperte Betrüger ist noch nicht einmal dazu imstande, diesen komischen Reply-To-Header in seinem lausigen Skript setzen zu lassen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.