Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Business

Dienstag, 29. Dezember 2009, 05:57 Uhr

Lecker Zeichensalat

Bestimmt ein ganz tolles Geschäft. Man beachte die unnötige Verwendung eines Reply-To im Header zusammen mit der professionellen Gestaltung des „Inhaltes“ dieser Mail. Wer würde nicht sofort mit jemanden ins Geschäft kommen wollen, der schon mit seinen millionenfachen Drecksmails beweist, dass er sich von seiner völligen Unfähigkeit nicht davon abhalten lässt, einfach trotzdem irgendwas zu machen?

Und nein, das ist kein kleines, unbeholfenes Einzeltäterchen, sondern jemand, der Botnetze verwendet. Diese spezielle Mail zum Beispiel wurde mit Hilfe eines übernommenen deutschen Privatrechners in das Internet gekotzt, der über Alice-DSL am Internet hängt. Ihr verdammten, asozialen Idioten da draußen, die ihr eure völlig ungesicherten, unter Windows laufenden Computer ans Netz hängt und euch einen Scheißdreck darum schert, was ihr damit anrichtet, ihr könnt langsam genau so verrecken gehen wie die kriminellen Spammer! Über 90 Prozent der Seuche kommen von euren Rechnern, und überdies immer wieder einmal automatisierte Angriffsversuche gegen Blogs, Foren und sonstige Websites. Sichert eure Dreckssysteme endlich mal ab oder verwendet weniger anfällige Betriebssysteme, wenn ihr im Internet unterwegs seid!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.