Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ja, was denn nun?

Mittwoch, 4. April 2007, 13:52 Uhr

Ihr Spammer, ihr lasst zwar millionenfach eure Viagra-Angebote auf eine kaufunwillige und genervte Welt los, aber ihr seid auch wirklich immer wieder zu blöd zum Spammen:

Mail ohne Text mit einem nicht mehr existierenden, extern verlinkten Bild

Wenn ihr zum Beispiel ein Bild in euren E-Müll einbettet, das irgendwo im Internet liegt, und wenn ihr meint, dass dieses Bild nicht nur mehr sagt als tausende der Worte, sondern dass es sogar die ganzen Worte ersetzt und euch deshalb jedes weitere Wort spart… ja, denn solltet ihr vielleicht darauf achten, dass dieses Bild auch nach zehn Minuten noch im Internet existiert. Sonst sehen eure Mails nämlich so „informativ“ aus wie der abgebildete Screenshot. Ein rotes Kreuz auf einem leeren, weißen Blatt hat noch niemanden dazu bewogen, Viagra zur anhaltenden Versteifung des Gliedes zu kaufen. :mrgreen:

Aber dazu seid ihr ja zu blöd. Oder ihr hofft, dass ihr bei der nächsten Spam-Attacke mehr Glück mit eurem Internet-Provider habt, dass es ihm völlig egal ist, ob er eure kriminellen Machenschaften nun mitmacht oder nicht. Aber die Hosting-Provider sind – zum Glück – nicht so schlafmützig und strunzdoof wie ein Spammer.

Die Mailadressen wurden im Screenshot unkenntlich gemacht.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.