Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Möglicher Gewinner

Samstag, 17. März 2007, 18:00 Uhr

Ei, was blinkt denn da auf der Seite, damit man es auch bloß nicht übersehe? Ein Banner:

Möglicher Audi A3 Gewinner

Das ist ja schon nervig genug. Aber der Text ist ein echter Leckerbissen für jeden, der gern Werbung frisst. Selten nur wird so offen an die völlige Hirnlosigkeit der Zielgruppe appelliert.

Sehr geehrter Internet Nutzer,

online am: 17.03.2007
um: 17:37:26 Uhr
Sie sind jetzt ausgewählt!

Da kommt man sich doch gleich wie ein „Erwählter“ vor. Vor allem, wenn ein Blick in den Quelltext des IFrames zeigt, auf welche Weise das Datum hier angezeigt wird – das wirkt wie eine richtig überzeugende Ziehung eines Gewinners:

<script language="JavaScript">
<!--
  if(Tag) { document.write(Tag + "." + Monat + "." + Jahr); }
//-->
</script>

Ja, ist schon klar. So kann man wenigstens ohne „aufwändige“ Serverprogrammierung, einfach nur mit einem JavaScript-Einzeiler, den Eindruck einer ganz „persönlichen“ und „aktuellen“ Mitteilung erwecken. Und darauf kommt es wohl an, wenn man solche Beglückungsideen an den unkritischen Leser ausliefern will:

Unser Zufallsgenerator hat Sie soeben unter allen Nutzern dieser Seite als möglichen Audi A3 Gewinner ausgewählt!
Falls ausgewählt, hier klicken: […Link entfernt]

Diese „Mitteilung“ erfreut nicht nur mit den beiden Deppen Leer Zeichen beim „Audi A3 Gewinner“. Sie gibt einem darüber hinaus noch die Gelegenheit, sich darüber zu freuen, dass man der „mögliche“ Gewinner dieses Raseblechs geworden ist. Vermutlich wird für dieses leicht zu haltende Versprechen jeder Surfer „ausgewählt“.

Und wenn ich Lotto spielen würde, denn wäre ich jede Woche ein möglicher Millionär. Ich muss nur ein bisschen Glück haben. Das unter jedem Maßstab primitive Hütchenspieler-Niveau in solchen Werbespielchen ist einfach nur noch lächerlich.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

6 Kommentare für Möglicher Gewinner

  1. benni sagt:

    wie sperrt man diesen kack??oder wer erteilt die erlaubnis…google?yahoo?
    benni

  2. Su sagt:

    Das würde mich auch mal interessieren, taucht ja mittlerweile ziemlich gehäuft auf und nervt ganz schön! :mad:
    Su

  3. Jauly sagt:

    Die Meldungen nach dem Ausloggen bei GMX werden immer dreister:

    „Kein Scherz! Sie wurden als Gewinner ausgesucht!“

    So unseriöser Unfug gehört einfach raus. Denn es wird mit falschen Erwartungen einer unerfahrenen Zielgruppe gespielt.

  4. Dreamerboy sagt:

    Wenn man mozilla firefox als internet browser installiert hat, gibt’s da jede menge sogenannte Erweiterungen (Add Ons)! Man sollte „Adblock Plus“ zusätzlich dazu installieren. Das blockt schon jede menge solchen müll. Man kann danach z.b. auf der gmx seite mit der rechten maus-taste auf diesen „gewinner-link“ klicken und das für immer blockieren lassen. Probiert’s aus.

    Noch ein Tip!
    Es werden immer wieder so wie auch hier unbedingt eine E-Mail Adresse verlangt. Gibt bei Google „10 minute mail“ ein. So bekommt ihr eine gültige E-Mail Adresse die sich nach 10 Minuten selbst zerstört ;-)

  5. alibaba und die vierzig räuber sagt:

    genau – so wie die hier :-))

  6. yolcu sagt:

    hallo,

    ich habe gestern einen anruf bekommen das ich de A3 gewonnen habe leider habe ich es nicht geglaubt und habe aufgekegt ich bitte drum das sie sich melden

    danke.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.