Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Lieber Aktienfreund

Samstag, 17. März 2007, 14:09 Uhr

Ein Anlagetipp, der gewiss zu großen Gewinnen für irgend jemanden führen wird, flatterte mir heute in den virtuellen Mülleimer in das virtuelle Postfach:

Chartanalyse: Geld verdienen mit der Aktie des Monats:
[… Name von mir entfernt] Aktiengesellschaft

Hallo lieber Aktienfreund!

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich folgende Aktien ins Depot zu legen:

[… Name von mir entfernt] AG
(D-Inlandsaktie)

Klar doch, gute Anlagetipps bekommt man mit einer Spam mit gefälschtem Absender. So sind bestimmt schon viele reich geworden. Viele Spammer, die sich vorher die wertlosen Papiere zum Schleuderpreis gekauft haben und sich darüber freuten, wie viele hundert oder tausend Deppen auf diesen Schwindel reinfallen.

Aber über den „Disclaimer“ musste ich denn doch herzlich lachen. :lol:

Disclaimer: Dies ist keine Kaufempfehlung. Der Tipp beruht auf Chart reiner Chartanalyse. Der Handel mit Aktien dieser Art ist hoch spekulativ. Das sollte jeder wissen, der in diese Nebenwerte investiert. Fragen Sie Ihren Anlageberater. Auf der anderen Seite kann es Ihnen auch Freude bereiten, beim Kursanstieg von mehreren Prozent zu verdienen. Investieren Sie nie zu viel und nehmen Sie auf keinen Fall einen Kredit zum Aktienkauf auf. Erst Recht nicht, wenn es sich um diese hochspekulativen Pennystock-Aktien handelt.

Klar doch, Leute. Und was habt ihr noch einmal ein paar Zeilen höher geschrieben?

[…] Wir empfehlen Ihnen dringend, sich folgende Aktien ins Depot zu legen […]

Aber eine „Kaufempfehlung“ soll das nicht sein. Ich schmeiße mich weg. Schon an solchen Kleinigkeiten wird deutlich sichtbar, dass solche Spam nur auf die Dümmsten zielt.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.