Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Wir haben eine �berraschung f�r unsere Eink�ufer!

Samstag, 17. September 2022, 18:01 Uhr

Nein, dass ihr zu doof seid, das Encoding eurer Betreffzeilen anzugeben, überrascht mich schon lange nicht mehr. Das kommt halt raus, wenn man die Beschäftigung mit diesem ganzen Technikkram vermeidet, weil das immer so anstrengend ist und so ein Kopfaua macht – und E-Mail eigentlich nur zum Spammen benutzen will. Woher soll man wissen, wie es richtig geht? 😁️

GEWINNE EINEN AUDI A3

Was soll ich damit. Ich habe nicht einmal einen Führerschein. Und statt für ein durstiges Blech Geld auszugeben, esse ich lieber.

Hallo gammelfleisch ,

Schön, dass ihr einfach nur den Namensteil der Mailadresse als Anrede benutzt und klar macht, dass beim Verfassen dieser Mail – bei mir übrigens zweimal angekommen, weil der von jeglicher technischer Kenntnis unbeleckte Spammer beim Zusammenführen des Datenbestandes auch mit der Anwendung von sort und uniq überfordert war – kein denkender und fühlender Mensch beteiligt war. 🤖️

Die Mailadresse ist übrigens aus dem Impressum. Es ist dort die einzige Mailadresse, die man auch noch mit dem schlechtesten Harvester einfach einsammeln kann. Darüber steht „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“. 🤭️

wir gratulieren Ihnen recht herzlich!

Wenn das das Herz ist, will ich den Arsch nicht mehr kennenlernen. 🖤️💩️

Nach spezieller Auswahl wurde Ihre eMail Adresse exklusiv ausgewählt und Sie haben es GESCHAFFT – SIE sind dabei!

Oh, eine „spezielle Auswahl“. So nennt man das heute, wenn man für eine Handvoll Bitcoin im Darknet die Datei „Eine Milliarde Mailadressen für spammende Chromosomensalate, die mit ihrem ganzjährig geöffneten Frontallappenkirmes besser Totgeburten geworden wären“ kauft. 😁️

Sie wurden für das Audi A3 Gewinnspiel qualifiziert und sind damit unter den Auserwählten für die Endauslosung eines brandneuen Audi A3!

Das heißt übrigens in Klardeutsch: Ich kann etwas gewinnen. Mir ist jetzt die ganze Zeit dazu gratuliert worden, dass ich die Möglichkeit habe, in einem intransparenten, von asozialen Spamgangstern angebotenen Glücksspiel etwas gewinnen zu können. Vermutlich greift der Spammer hier eine tiefe persönliche Erfahrung auf und versucht sie weiterzugeben: Dieses Lob aus seiner frühen Kindheit, als er beim A-A-Machen auch wirklich den Topf getroffen hat. Das schafft ja auch nicht jeder! 👍️

Die Teilnahme ist 100% kostenlos – jetzt mitmachen!
100% GRATIS MITMACHEN

Und das Mitmachen ist nicht nur kostenlos, sondern sogar gratis. Und zwar nicht nur zu zweiundsiebzig, fünfundachtzig oder dreiundneunzig, sondern zu runden und in die Trübnis des Spamfilters leuchtenden hundert Prozent. 💯️

Ich frage mich ja immer noch, wie es wohl aussieht, wenn etwas nur zu neunzig Prozent kostenlos ist. 😉️

Sämtliche Daten, die man nach dem Klick auf den Link auf einer Website eingibt, gehen natürlich direkt an spammende Kriminelle. Meldeanschrift und Geburtsdatum sind bereits für einen betrügerischen Identitätsmissbrauch ausreichend. Das Auto gibt es nicht. Es – oder besser: seine Erwähnung – ist nur Köder. 🎣️

In diesem Fall ging es mal schnell: Der Hoster hat bereits den Stecker gezogen, die Website ist offline. Niemand hat Lust, Mittäter zu werden. Leider dauert es für die Gangster nur wenige Minuten, einen Ersatz dafür einzurichten, und dann geht einfach die nächste Fuhre Spam raus. In der Regel wird dafür die Identität eines ihrer Opfer missbraucht… und statt eines Autos gibt es dann halt einen Brief von der Kriminalpolizei, wenn man bei so einem „Spiel“ mitmacht. Wer Abuse-Mails an Hoster schreibt, kämpft gegen Windmühlenflügel. ☹️

Ich kann es deshalb nicht oft genug sagen und schreiben: Niemals in eine E-Mail klicken! Spams kommen nicht vom Weihnachtsmann, sondern von Leuten, die genau wissen, wie illegal und asozial Spam ist. „Gewinnspiele“, deren Anpreisung so formuliert ist, dass man irregeführt wird und glaubt, man habe bereits gewonnen (zum Beispiel, weil man daran teilnehmen darf), kommen immer von gewerbmäßigen Betrügern oder von Werbern, die so einem Geschmeiß charakterlich sehr nahe stehen. Man gewinnt dort nichts außer lang anhaltendem Ärger. Einfach die Mail löschen. 🗑️

Sie erhalten diese kostenlosen Informationen, weil Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse email address bei einem Gewinnspiel oder einer Internetseite angemeldet haben, bei der {listname or website they opted in at} Betreiber und/oder Sponsor war und die dortigen Nutzungsbedingungen akzeptiert haben.
Sie können sich aus unserem Newsletter austragen:
{unsubscribe_link}

Ach ja, schon dumm, wenn man sein eigenes Spamskript nicht versteht und glaubt, die Texte in geschweiften Klammern würden automatisch substituiert, ohne dass man etwas dafür tun müsse. 😂️

Aber hey, der Text mit dem Töfftöffauto war geschrieben, da nuckelt der Mund schon wieder an der Wodkaflasche, die Gedanken sind schon wieder im Puff und diese anstrengende Konzentration ist verschwunden. Sieben kurze Absätze waren ja auch schwierig genug. Wir müssen mehr Verständnis für solche Spammer haben. Die haben schließlich drei wirklich harte Jahre hinter sich: Die erste Klasse in der Grundschule. 🤭️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.