Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihre VR Konto

Mittwoch, 4. August 2021, 12:20 Uhr

Abt.: Ganz schlecht gemachtes Phishing

Ausgabe 08/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Konto hat keine aktive TAN-Methode. Wir erinnern Sie daran, dass Sie ohne eine aktive TAN-Methode nicht in der Lage sind, tägliche Dienste wie Transaktionen, interne Korrespondenz und Bestätigung verschiedener Aktionen vollständig zu nutzen.

Bitte folgen Sie dem unten angegebenen Link und wählen Sie so schnell wie möglich eine am besten geeignete Methode zur Bestätigung der wichtigsten Finanztransaktionen aus, sonst werden wir gezwungen sein, die Bereitstellung von täglichen Finanzdienstleistungen auszusetzen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Hier klicken

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Volksbank-ServiceTeam

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Umsatzsteuer-ID: DE 122125368

Volksbanken Raiffeisenbanken © Alle Rechte vorbehalten

Natürlich kommt diese Spam nicht von den Volks- und Raiffeisenbanken, und natürlich geht der Link auch nicht auf deren Website, sondern über eine Umleitung auf…

$ location-cascade https://ihrevr.page.link/online-entry
     1	https://vbr-portal.top/ihre/private/konto
$ _

…eine Website in vbr (strich) portal (punkt) top. Dort gibt es eine „liebevoll nachgemachte“ Volksbanken- und Raiffeisenbanken-Website, die fast wie das Original aussieht:

Screenshot der betrügerischen Website

Der wichtigste Unterschied: Alles, was man auf dieser Website eingibt, geht direkt zu Kriminellen.

Aber zum Glück gibt es einen ganz einfachen und völlig sicheren Schutz gegen Phishing und damit gegen eine der häufigsten Kriminalitätsformen im Internet: Einfach niemals in eine E-Mail klicken! Menschen, die es sich angewöhnen, Websites grundsätzlich nur über Lesezeichen in ihrem Webbrowser aufzurufen, können gar keinen vergifteten Link untergeschoben bekommen und demzufolge auch nicht Opfer dieser Kriminalitätsform werden. Wenn man die Website seiner Bank über ein Lesezeichen des Browsers aufgerufen hat, sich dort angemeldet hat und feststellt, dass das in einer E-Mail behauptete Problem gar nicht existiert, hat man erfolgreich einen kriminellen Angriff abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Irgendwelche „Sicherheitsprodukte“ wie Antivirusprogramme helfen hingegen gar nicht. Wer sich darauf verlässt, ist verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.