Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Mehr Fahrspaß

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 00:07 Uhr

Abt.: „Künstlich intelligente“ Werbenetzwerke aus der Hölle

Screenshot stern.de, Mobilversion -- Angezeigte Reklame: 'Jeep - Optimierte Motoren für mehr Fahrspaß' über der Meldung 'Rheinland-Pfalz: Auto rast in Fußgängerzone in Trier - Tote und Verletzte - Festnahme von 51-Jährigem' vom 1. Dezember 2020

Für solche höllenkalt „kontextsensitiv“ platzierte Reklame zur Meldung über einen mörderischen Idioten von Autohenker, der mit seinem Geländewagen in einer Trierer Fußgängerzone vorsätzlich Menschen totgefahren hat, lassen wir uns doch alle gern überwachen, gestatten Cookies aus Drittquellen, schalten Javascript frei und machen unsere Adblocker aus, um die contentindustriellen Produkte überhaupt nutzen zu können. 🙁

Meine Fresse! Gucken sich so genannte „Journalisten“ eigentlich mal selbst im Kontext an, was sie so als Köder für die Reklameplatzvermarktung ins Web erbrechen? Oder können sie sich nicht mehr schämen und ist ihnen alles einfach nur noch scheißegal? 🤮️

Screenshot mitgenommen bei @DDcyclist@twitter.com.

Ein Kommentar für Mehr Fahrspaß

  1. D. Sch. sagt:

    Gab es das nicht auch schonmal im Jahrbuch von Hannover 96? Raiffeisen und Volksbank Werbung mit dem Zug und Slogan „Wir machen den Weg frei!, neben den Beitrag über den Selbstmord von Robert Enke! Sogenannte Journalisten spiegeln so richtig ab, in welcher Richtung das Bildungsniveau in Deutschland gehen soll! „Denken könnte Aua in der Birne verursachen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.