Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Content Marketing.

Dienstag, 20. Oktober 2020, 14:45 Uhr

Wie konnte dieser Hirni durch den Spamfilter flutschen? 🤔

Von: mudassar arics <mudassararics@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Aha, jemand mit ziemlich anonymer GMail-Adresse schreibt also an irgendwo im Web eingesammelte Adressen. 🚮

Hello,

Genau mein Name! 👏

I hope you are doing well.

Ja. 👍

I need a blog post on your site (tamagothi.de). What do you charge a price per post on it?

Nein! 👎

Aber wenn du unbedingt etwas in einem Blog veröffentlichen willst, dann setz dir doch einfach selbst ein Blog auf. Die Software kostet nichts, stellt nur Anforderungen, die von jedem Billigheimer erfüllt werden und ist leicht zu installieren und zu bedienen. Das ist auch billiger, als irgendwelchen Bloggern dafür Geld zu geben, dass sie etwas für dich veröffentlichen. Oder willst du mit deinem Inhaltsramsch etwa um jeden Preis anonym bleiben oder erwartest du gar Ärger mit einem normalen, sich an Gesetze haltenden Hostingprovider? 🤡

Ach, dein Blog mit deinen „Mitteilungen“ würde keiner lesen, weil es nur Reklamemüll für unseriöses, abzockerisches bis offen betrügerisches Zeug ist? Und deshalb nimmst du lieber Blogs, die schon Leser haben. Ich verstehe… 🎃

Aber ich soll meine Leser mit deinem Schrott verachten. 💩

Geh sterben, du Chromosomenfasching! ⚰️

Please send me your all sites with prices and details.

Aha, solche Leute will der haben. Schnell, dumm und lieblos aufgeschäumter Web-Content (ein deutlicheres Wort dafür wäre übrigens „Spam“) auf vielen Websites, um bei Google Relevanz vorzutäuschen, damit Leser zu ziehen und darüber Reklame sowie derartige Honks aus der täglichen Spamtoilette mit ihrer Schleichwerbung zu vermarkten. Weder würde jemand etwas vermissen, wenn die hastig zusammenkopierten Spam-Websites und Spam-Blogs verschwänden, noch würde jemand etwas vermissen, wenn sich solche Spammer in einer erfreulich warmen spontanen menschlichen Selbstentzündung erledigten. 🔥

Thanks!

Der pseudohöfliche „Dank für Nichts“ setzt der Unverschämtheit dieser Spam noch ein kleines Krönchen auf. 👑

Best Regards:
Mudassar
Arics Soft

Vom Mudassar bei Arics Soft – einem angeblichen Unternehmen aus dem Spameingang, das zwar in Content-Marketing zu machen vorgibt, aber nicht einmal eine Website oder eine eigene Domain für die Mailadressen seiner Mitarbeiter hat. Das müssen ganz Große sein! 🤥

Na ja, Entf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.