Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ohne Betreff

Freitag, 16. Oktober 2020, 14:18 Uhr

Abt.: Überraschungsei im Posteingang 🥚

Von: Sarah <sarahritterhouse1993@gmail.com>

Qualitätsabsenderadresse mit laufender Nummer. 🏆

An: undiclosed-recipients: ;

Diese Mail geht an ganz viele Empfänger. 🚽

Den Betreff hat Sarah weggelassen, vermutlich waren ihre Finger vom vielen Tippen erschöpft. Da stellt sich nur noch die Frage, was diese Sarah mir eigentlich sagen will:

Guten Tag, mein Name ist Sarah, ich habe Ihre E-Mail von Google-Suche, ich möchte, dass wir sprechen.

Sarah

Leider weiß Sarah das selbst nicht so genau. Die sucht nach eigenen Angaben einfach mit einer Websuche alle möglichen Mailadressen, findet dabei unter anderem gammelfleisch@tamagothi.de und spammt die so gefundenen Mailadressen mit betrefflosen Spams voll, in denen steht, dass sie gern mit jemanden sprechen möchte. ☎️

Hey, Sarah! Versuchs mal mit einer Gesprächstherapie! 👨‍⚕️

Aber immerhin, ich will mich gar nicht über die quietschende Dummheit von Sarah beklagen, denn sie ist immer noch intelligenter als Matthew ADE, der kurz vor Sarah im Mülleingang eintrudelte:

Von: Matthew ADE <matadtg10029@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de
Betreff: NS- HELLO I HAVE A FINANCIAL PROPOSAL FOR YOU

Warum diese Mail so doof ist? Weil kein Wort Text drinsteht. Es ist eine völlig leere E-Mail. Die Formulierung des Betreffs hat den Fleiß und das Konzentrationsvermögen dieses Spammers offenbar völlig ausgelastet, so dass er einfach nicht mehr konnte. Und hey, die Überraschungseier im Supermarkt werden auch gekauft… 🤪

Aber hauptsache, mit Geldvorschlägen kennt er sich aus! 💶🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.