Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


hi

Samstag, 7. März 2020, 13:26 Uhr

Qualitätsbetreff mit Prädikat. 🏅

Von: Mr.Philip Umeh <mr.philipumeh712@gmail.com>

Kenne ich nicht. 👤

An: undisclosed-recipients: ;

Diese Spam ist Massenware, die an ganz viele Empfänger gleichzeitig geht. Deshalb ist sie auch so „persönlich“ formuliert. 🗑️

Mein lieber Freund,

Genau mein Name! 👏

Ich freue mich, Sie über meinen Erfolg bei der Überweisung dieser Gelder auf ein Schweizer Konto in Zusammenarbeit mit einem neuen Partner aus Paraguay zu informieren.

Das ist aber schön, dass du schon eine Banküberweisung hinbekommst. Das schafft nicht jeder! 👍

Derzeit bin ich in Paraguay für Investitionsprojekte mit meinem eigenen Anteil am Geld. In der Zwischenzeit habe ich Ihre bisherigen Bemühungen und Versuche, mich bei dieser Transaktion zu unterstützen, nicht vergessen, obwohl dies zu diesem Zeitpunkt bei uns nicht funktioniert hat.

Aber ich kenne dich gar nicht. Ich habe noch niemals von dir gehört. Und deine Banküberweisungen sind mir egal. 😫

Ich habe beschlossen, Sie für Ihre Bemühungen zu entschädigen. Bitte verwalten Sie das Geld, es ist ein Zeichen meiner Wertschätzung für Sie. Ich möchte Sie mit einem Gesamtbetrag von 800.000 USD entschädigen. und ich habe das Geld in Ihrem Namen bei der Bank hinterlegt.

Und du kennst mich auch nicht. Du nennst mich „mein lieber Freund“ und schreibst deinen Text zur Einleitung eines Vorschussbetruges an einige hunderttausend Empfänger gleichzeitig. Weil du davon ausgehst, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist und dass allein deshalb ein paar Leute daran glauben werden, dass sie ein paar hundert Kilodollar geschenkt bekommen, weil sie so eine hübsche Mailadresse haben. 🤰

Darüber hinaus habe ich die Bank angewiesen, Ihnen eine international zertifizierte ATM VISA CARD in Höhe von 800.000 USD auszustellen. Dadurch können Sie das Geld leichter erhalten.

Klar doch, Vorschussbetrüger kennen immer die abgefahrensten Zahlungsverfahren. Die können nicht einfach einen Scheck in einen Briefumschlag stecken und versichert versenden, nein, da gibt es immer Verfahren, bei denen eine finanzielle Vorleistung nach der anderen bezahlt werden muss und bei denen es ganz viele Probleme geben wird, die dann weitere finanzielle Vorleistungen des Empfängers erfordern. Aber beim Geldvorstrecken bitte nur anonymisiert über Western Union und Konsorten bezahlen, weil die großzügigen Spender zwar angeblich immer ganz viel Geld herumliegen haben, aber niemals ein Bankkonto benutzen. Das Geld, das so aus naiven Betrugsopfer rausgequetscht wird, wird dann direkt von einer Betrügerbande zum Kokaindealer und in den Puff getragen. 💸

Wenden Sie sich daher bitte an meine Sekretärin, Frau Svetlana Menska, und weisen Sie sie an, wohin sie Ihnen die ATM VISA CARD mit den unten angegebenen Informationen senden soll.

Swetlana soll dir die Karte in den Arsch senden! Aber hochkant! 💳

Name der Kontaktperson: Frau Svetlana Menska.
Kontakt E-Mail: (mrssvetlanamenska@gmail.com)

Nicht an die Absenderadresse der Spam antworten. Die ist gefälscht. Aber trotzdem diesem Lügner die Geschichte glauben, dass man grundlos ganz viel Geld geschenkt bekommt. 🤥

Seien Sie informiert, dass ich in Ihrem Namen bereits Anweisungen an Frau Svetlana Menska weitergeleitet habe, die Geldautomatenkarte auf Ihren Namen vorzubereiten, sobald Sie sie kontaktieren.

Was ist denn mein Name, in dem du das gemacht hast und auf den die Karte „vorbereitet“ werden soll? Kleiner Tipp von mir: „Lieber Freund“ ist es nicht. 🤦

Bitte lassen Sie es mich wissen, sobald Sie Ihr Geld erhalten haben. Im Moment bin ich hier sehr beschäftigt wegen der Investitionsprojekte, die ich und der neue Partner zur Hand haben.

Ach, so nennt man gewerbsmäßigen Betrug heute. 🧚

Dein.

Herr NICHOLAS IBEH

Sei mal froh, du Nikolaus, dass du nicht „mein“ bist, denn ich wüsste eine Menge grausamer Spielchen mit dir zu spielen. 👿

Ein Kommentar für hi

  1. Freddy sagt:

    [ .. Ich freue mich, Sie über meinen Erfolg bei der Überweisung dieser Gelder auf ein Schweizer Konto in Zusammenarbeit mit einem neuen Partner aus Paraguay zu informieren. ]

    Mein „Partner“ sitzt in Ostfriesland. Ich meine nicht Otto. 😜

    Hat der Spamfilter versagt, löschen der E-Mail. Weiter lesen lohnt sich bei dem Mist nicht. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.