Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Re: INFO.

Montag, 6. Januar 2020, 14:19 Uhr

Das ist ja mal wieder ein sehr „informativer“ Betreff.

Denkende und fühlende Menschen schreiben in einen Betreff ja rein, um was es in der Mail geht. Spammer hingegen schreiben oft so etwas wie „Nachricht“, „Info“ oder „Achtung“ rein oder auch mal eine möglichst unpersönliche Ansprache des Empfängers, weil sie zu glauben scheinen, dass die Spam damit im Posteingang „interessanter“ aussieht. Ich finde das ja sehr praktisch für die automatische Filterung, und das geht vermutlich nicht nur mir so. 😉

Von: Mr Xiao Lee <export@behdadco.com>
Antwort an: ww387110@gmail.com

Der Absender ist gefälscht. 🤥

Dear Sir / Madam,

Aber mal wieder genau mein Name! 👏

I have been trying to reach you for a while now with information on a proposal that is mutually beneficial.

I do hope I have finally reached you.

In der Tat, deine Spam hat meine Mülltonne erreicht. Und, um was geht es? Willst du mit der Spam mal wieder einen Vorschussbetrug einleiten?

My name is Mr. Xiao P. Lee, a financial consultant in East Asia.

Immerhin beantwortest du diese naheliegende Frage, indem du deinen Namen und deinen Beruf nennst. Das soll wohl vergessen machen, dass du nicht einmal meinen Namen kennst, obwohl du mir ein tolles Angebot machen willst, das auch für mich sehr vorteilhaft sein wird. Dein „Name“ ist dabei sicherlich mindestens so „echt“ wie die gefälschte Absenderadresse deiner Spam. 🛑

Ach, du hast da ja extra einen Reply-to-Header in deine Spam gemacht. Das ist toll. Da könnte man einfach auf „Antworten“ klicken und würde deine Spam beantworten. Ganz ohne Misstrauen erweckende Umwege. Aber antworten soll man dann…

You can reach me using this email address: xiao55lee@fastmail.cn or on my Direct Telephone Number: +852 8124 5xxx.

…auf einer noch einmal völlig anderen Mailadresse. 🤦

Immerhin merken so auch naivere Menschen, dass alle in den Mailheadern angegebenen Mailadressen gefälscht sind. Das ist zwar ziemlich blöd für dich, Spammer, aber vielleicht hast du ja beim nächsten Mal ein bisschen mehr Glück beim Denken. 🍀

I would appreciate a prompt reply from you so I know you have received this and I can provide you with some more information about my proposal.

Schon schade, dass du in die Mail nicht reinschreibst, um was es geht. Da hast du inzwischen wohl gelernt, dass die Nennung von Millionenbeträgen beinahe überall dazu führt, dass die Spam automatisch ins Tönnchen geht. 🗑️

Immerhin, du bist lernfähig. Das ist nicht jeder Spammer. Aber so richtig nachdenken kannst du denn doch nicht, wie man an deinem Mailadressen-Bullshit bemerkt. Und was meinst du wohl, wo ich deine Mail eben gerade gefunden habe? Richtig: Sie lag im ekligen Glibber des Spamfilters, wo sie automatisch einsortiert wurde. Und zwar vor allem aus inhaltlichen Gründen. 👍

Einer dieser Gründe, so viel sei dir nur noch verraten, Spammer, war dein bescheuerter Betreff mit „Re“, obwohl es keine Antwort ist und mit „Info“. So musst du weitermachen, du Matschbirne, denn damit machst du das Leben vieler Menschen ein bisschen leichter. Und das ist doch erfreulich. 💡

Thanks,
Mr Xiao Lee

Danke für nichts! 💩

Ein Kommentar für Re: INFO.

  1. Freddy sagt:

    Genauso wie die meisten Menschen von Natur aus dumm sind, so verblödet sind viele Spammer, die es dem Spamfilter leicht machen. Das ist die Erkenntnis: „Ich bin ein Spammer und völlig verblödet.“

    Genauso gut kann der Spammer auch gleich so Texten: „Ich will sie betrügen, Vorschuß & Co. Schenken sie mir Geld, oder lassen sie es.“ Ein Spammer ist wie ein Penner auf der Straße: “ .. hasse mal nen Euro .. „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.