Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schöne Bescherung!

Dienstag, 27. Dezember 2016, 14:08 Uhr

Screenshot aus dem Backend von WordPress. Anzeige einer Grafik mit der in den letzten dreißig Tagen vom Antispam-Plugin 'Antispam Bee' erkannten und automatisch aussortierten Spam. Für den heutigen Tag ein scharfer Ausschlag nach oben, so dass die Kurve für den Rest des Monats beinahe flach wirkt. 30.466 Spams.

Und wir haben es erst 14:00 Uhr.

Nachtrag: Der Hintergrund dieser Kommentarspamflut sind vermutlich automatisierte Versuche, einen außerordentlich schweren Fehler in einer verbreiteten PHP-E-Mail-Bibliothek auszunutzen, die auch in WordPress verwendet wird. Für jene, die ebenfalls ihre Website mit WordPress betreiben, hoffe ich mal, dass ganz schnell eine Sicherheitsaktualisierung von WordPress verfügbar gemacht wird – und Backups hat ja sowieso jeder! Wenn nicht: Genau jetzt ist der Moment, eines anzufertigen! Nein, es ist eigentlich schon ein bisschen zu spät…

Zurzeit ist es hier nicht mehr möglich, mit jeder IP-Adresse zu kommentieren. Für Nutzer mit Proxyservern im Ausland, TOR oder VPNs tut es mir leid, aber ich werde so schnell wie möglich wieder die normale Funktion herstellen. Die normale Kommentarfunktion ist vorerst wiederhergestellt. Viel Spaß! ;)

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.