Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ein MILLIONÄR IN 3 MONATE WERDEN!

Dienstag, 4. Oktober 2016, 13:28 Uhr

Von: Quick Cash System <info (at) takiyagaram (punkt) com>

Was es nicht alles gibt!

Bildinformationen anzeigen Unterhalb

Und was mir das nicht alles für tolle Sachen sagt!

BECOME A MILLIONAIRE IN 3 MONTHS!

Gut, die Sprache kommt manchmal ein bisschen durcheinander, aber dafür…

Watch the Video! -- Claim your free license to the quick cash system and make your first $1,419 in less than one hour

…gibts tolle Bilder mit englischem Text für deutschsprachige Leser. Warum sollte sich der Spammer auch die geringe Mühe machen, diesen recht kurzen, in Form eines Bildes transportierten Text zu übersetzen. Dafür müsste er ja ein Grafikprogramm lernen. Oder mit seinen ganzen selbst angehäuften Millionen jemanden mit hundert bis zweihundert Dollar dafür bezahlen, dass er das schnell macht. Das wäre doch wirklich zu viel verlangt! Da müsste das System, für das dieser Halunke spammt, ja funktionieren. :mrgreen:

Der überlagerte Schriftzug „SPAM“ ist natürlich von mir, denn ich werde nicht gern zum Bildhoster für Spammer.

Interested in working from your home? Get free information that could jump start your career! Find out how so many people have changed their lives with a simple click. Don’t miss out on your big break, start working today!

Start now!

Abmelden Klicken Sie hier

Auch für diesen nicht gerade überkomplexen Text hat der Spammer mit der Zielgruppe „leichtgläubige Menschen deutscher Zunge“ trotz seiner Millionenmachmaschine keinen Dolmetscher bezahlen wollen, der mal eben etwas feiner formuliert¹ „Hey, willste deine Kohle zuhause verdienen? Das gibt da kostenlose Informationen, da kannste ne tolle Karriere anfangen. Guck nur, wie viele Leute nach einem einzigen Klick nen völlig anderes Leben hatten, nutz die Chance und klick endlich auf Links in einer Spam!“ in die Tasten tippt, aber immerhin ist das dumme abschließende „Click here“ in der Spam eingedeutscht.

Einen Screenshot der betrügerischen Website dieses kriminellen Affiliate-Hungerkaufmannes habe ich mir gespart, weil die Website ohne Javascript gar nicht sagt und ich heute keine Lust hatte, viel Aufwand für einen weiteren Screenshot einer 08/15-Seite eines Binäre-Optionen-Schwindlers mit den üblichen Behauptungen – „man muss nix können, alles geht automatisch, das Geld kommt einfach aus der Steckdose, jeder wird reich“ – zu treiben. Wenn das stimmte, brauchte der Spammer nicht mehr zu spammen.

Deshalb einfach nur: gesehen, gelacht, gelöscht.

¹Etwas flapsige und unbenutzbare Übelsetzung von mir, weil ich natürlich auch nicht Dolmetscher für die Spammer werden will, wenn ich schon ihr Bildmaterial nicht hoste…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.