Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Viagra Generika – Testen Sie uns gern

Donnerstag, 28. April 2016, 12:31 Uhr

Spammer's Hall of Shame

In die „Hall of Shame“ kommen nur die ganz Harten. Die, bei denen sich der mutige Einsatz von Technik und das Streben nach gestalterischer Exzellenz mit unfassbarer Stümperei paart. Die, bei denen die Worte erst einmal Luft holen müssen, ehe sie das Gesehene beschreiben können. Wenn du hier landen willst, Spammer, denn musst du dir schon Mühe bei deiner Müllproduktion geben…

Dieser Spammer hat auf jeglichen Text verzichtet. Was er zu sagen hat, sagt er nicht in zweihundert Bytes dummen Stummeltextes, sondern in einem 147,8 KiB großen JPEG-Bild, das so aussieht:

Ausgesprochen geschmackloses Bild einer Frau, die an einer Zeielscheibe für Bogenschützen Pfeile rauszieht und deren Kleid so mit einem Pfeil an die Scheibe geschossen wurde, dass ihre Unterwäsche (oder ihr Privatbereich) sichtbar wird. Dazu folgender Text: 'Viagra Generika -- Viagra Generika zu besten Bedingungen. -- Keine Vorauszahlung. -- Schnelle Lieferung. -- Sicher und diskret. -- Testen Sie uns gern. -- ZUR HOMEPAGE

Die Mischung aus peinlicher Grafik und unansprechender Typografie ist schon über das normale Maß hinaus mies, so dass dümmliche Fomulierungen wie „Testen Sie uns gern“ gar nicht mehr richtig auffallen. Das immerhin hat der Spammer also geschafft: Seine Dummheit in Peinlichkeit verbergen.

Die spamtypisch indirekt gesetzte Link geht in die Domain redem (punkt) top, und zwar auf eine Seite, die neben der Weiterleitung zwei verschiedene Zählerskripten (eines von einem ukrainischen Anbieter und eines von Yandex) enthält:

$ lynx -mime_header http://www.redem.top/pillenversand/index.html
HTTP/1.1 200 OK
Server: nginx
Date: Thu, 28 Apr 2016 09:05:20 GMT
Content-Type: text/html
Content-Length: 1477
Connection: close
Vary: Accept-Encoding
Last-Modified: Wed, 27 Apr 2016 22:03:31 GMT
ETag: "2aa0c62-5c5-5317e9494719a"
Accept-Ranges: bytes

<HTML><HEAD><!-- MyCounter v.2.0 --> <script type="text/javascript"><!--
my_id = 135002; my_width = 2; my_height = 2; my_alt = "MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà"; //--></script> <script type="text/javascript" src="http://scripts.mycounter.ua/counter2.0.js"> </script><noscript> <a target="_blank" href="http://mycounter.ua/"><img src="http://get.mycounter.ua/counter.php?id=135002" title="MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà" alt="MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà" width="88" height="41" border="0" /></a></noscript> <!--/ MyCounter --> <!-- Yandex.Metrika counter -->
<script type="text/javascript">
(function (d, w, c) {
(w[c] = w[c] || []).push(function() {
try {
w.yaCounter35581560 = new Ya.Metrika({
id:35581560,
clickmap:true,
trackLinks:true,
accurateTrackBounce:true
});
} catch(e) { }
});
var n = d.getElementsByTagName("script")[0],
s = d.createElement("script"),
f = function () { n.parentNode.insertBefore(s, n); };
s.type = "text/javascript";
s.async = true;
s.src = "https://mc.yandex.ru/metrika/watch.js"
if (w.opera == "[object Opera]") {
d.addEventListener("DOMContentLoaded", f, false);
} else { f(); }
})(document, window, "yandex_metrika_callbacks");
</script>
<noscript><div><img src="https://mc.yandex.ru/watch/35581560" style="position:absolute; left:-9999px;" alt="" /></div></noscript>
<!-- /Yandex.Metrika counter -->
<META HTTP-EQUIV="REFRESH" CONTENT="1; URL=
http://www.pillenversand.net/"> 
</HEAD><BODY></BODY></HTML>
$ _

Vermutlich freut sich der Spammer jeden Tag darüber, dass er zwei verschiedene Zählergebnisse und Statistiken erhält. Aber doppelt hält eben besser. Deswegen trägt man auch zwei Uhren, so dass man sich niemals sicher ist, wie spät es wirklich ist… :D

Vielleicht erzählt ihm irgendwann mal ein aufgewecktes Kind, dass man zuverlässigere Ergebnisse erhält, wenn man die Logdatei des Webserver auswertet. Das funktioniert übrigens auch, wenn Besucher Javascript blockieren und Browser-Addons gegen das site-übergreifene Tracking (auch) durch solche Zähler-Anbieter verwenden. Im Moment muss sich der Spammer jedenfalls ohne solche Kenntnisse behelfen, und das macht im Ergebnis einen eher inkompetenten Eindruck. Die Idee, dass jemand mit einem solchen Maß mangelnder Fähigkeit und derartigen Workarounds um sein (jederzeit durch eine einfache Websuche und ein paar Stunden aufgewendeter Lebenszeit beendbares) Unwissen dazu imstande ist, einen Versandhandel für Arzneimittel zu betreiben, ist ein guter Witz.

Der lustige Zeichensalat in der Einbettung des Zählers von MyCounter unterstreicht die Könnerhaftigkeit dieses ganz besonders extraguten Pimmelpillenspammers.

Schließlich geht es auf eine Website unter pillenversand (punkt) net, die…

$ whois pillenversand.net | grep -i '^registrant'
Registrant Name: Whois privacy protection service
Registrant Organization: Internet Invest, Ltd. dba Imena.ua
Registrant Street: Gaidara, 50 st.   
Registrant City: Kyiv
Registrant State/Province: 
Registrant Postal Code: 01033
Registrant Country: UA
Registrant Phone: +380.442010102
Registrant Phone Ext: 
Registrant Fax: +380.442010100
Registrant Fax Ext: 
Registrant Email: hostmaster@imena.ua

…über einen Dienstleister mit beschränkter Hoffnung aus dem schönen Kiew anonym registriert wurde. Der wenig Vertrauen erweckende Name „Pillenversand“ verrät vielleicht den meisten schon, dass hier jemand am Werke ist, dessen Stil eher von einer gewissen Grobheit geprägt ist, und die dortige potemkinsche „Apotheke“ begrüßt einem dann auch mit einem Bild, das mehr nach der Reklame eines Bordells als nach der Reklame einer Apotheke aussieht:

Header-Grafik der Pimmelpillen-Apotheke. Eine nuttig bekleidete Frau räkelt sich in einem altmodischen Sofa. Diesem Bild wurde mit wenig Könnerschaft der Text 'Erst die ware. Dann die bezahlung.' überlagert. Darunter ein peinliches Siegel mit dem Text 'Premium'.

Nun, diese „Apotheke“ ist eben „Premium“. :mrgreen:

Für Freunde des schmerzhaften Lachkrampfes habe ich einen Screenshot zu Flickr hochgeladen. Hier sei nur zitiert, was unter den vielen Bildern von dort angeblich erhältlichen Tabletten steht:

© Pillenversand, 2016

Frpills ist eine professionelle Online-Apotheke, spezialisiert auf Potenzmittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Einfach, sicher, in wenigen Minuten durchführbar! Zuverlässigkeit, Diskretion, Qualitätsprodukte, Kostenfreier Kundensupport, schnelle Lieferzeiten sind die höchste Priorität bei Viagrafon.

Frpills ist die beste Alternative zur Haus-Apotheke, um die Cialis bzw. Viagra online zu kaufen, selbstverständlich sicher und diskret. Nicht jeder möchte seine Apotheke wissen lassen, dass man Viagra oder ähnliche Arzneimittel benötigt.

Nicht einmal die ausgedachte Firmierung ist in diesen zwei lächerlichen Absätzen konsistent, sondern geht von Pillenversand über Frpills zu Viagrafon. So erfährt man ganz nebenbei, unter welchen anderen Namen der gleiche Beschiss mit dem gleichen Website-Gerüst schon lief. In der Tat, dieser Dumpfmeister von Spammer ist „professionell“ in seinem Betrug. Aber das heißt nicht, dass er sich viel Mühe bei der Präsentation des Betruges geben würde, denn erstens sind ihm seine Opfer keine Mühe wert, und zweitens könnte er doch gleich arbeiten gehen, wenn er sich Mühe geben würde.

Ach, übrigens kann man auch bezahlen. Die großartige Könnerschaft, in der dieser professionelle Betrüger ohne Ambitionen zu halbwegs überzeugendem Stil seinen Lesern das Bezahlverfahren klar macht, sei hier zur Verbesserung der Wirkung dieser unfassbaren Einheit von Inhalt und Typografie in Form eines weiteren Screenshots wiedergegeben:

Bezahlung -- WIR WOLLEN IHR VERTRAUEN ZURÜCKZUGEWINNEN! -- Bei der Bestellung bitten wir Ihnen an: -- - die ganze Risiken nehmen wir an uns und schicken ihnen die Ware (bis 80,00 Euro Gesamtwert) im Voraus! -- - dann geben wir Ihnen bis zu 3 Tage Zeit die beigelegte Rechnung zu bezahlen -- 3 einfache Optionen  wählen und die Zahlung tätigen: -- SEPA-Überweisung auf Rechnung, -- SEPA-Überweisung, Vorkasse -- Bezahlen mit der VISA  und Master Karte -- Beachten Sie bitte, dass, wenn die Bezahlung im Voraus erfolgt,  Sie folgende Vorteile haben: Sie bekommen für die gleiche Summe bis zu 20 %  mehr Pillen, gratis zu der Bestellung -- Beachten Sie bitte !!!! -- Zur Zeit ist leider nicht möglich mit MasterCard zahlen. Verzeihen Sie bitte für diese Unannehmlichkeit.

Schade, dass das mit der MasterCard gerade nicht geht… dann zahle ich eben mit meiner Master Karte. :mrgreen:

Alles in allem: Ein würdiges Exponat für die Schandhalle der miesen Spam.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.